Thailand Transfers, Tickets und Fahrpläne
PHUKET
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf

Sehenswertes - Phuket

Seite merken

Es gibt viel zu sehen - Unterwegs auf der Insel Phuket

Selbst wenn das Wetter auf Phuket mal nicht so ganz mitspielt, sollte kaum Langeweile aufkommen. Neben den vielen Sportmöglichkeiten, gibt es auf der Insel Phuket auf so einiges anzuschauen.

Am meisten bekommt man zu sehen, wenn man sich traut und mit einem kleinen gemieteten Jeep oder einem Moped einfach mal drauf losfährt. Halbwegs gutes Kartenmaterial bekommt man in jedem Hotel und die Navigation ist nicht allzu schwierig, denn die Insel ist nur 21x48 km gross. Nun mag man denken, heutzutage braucht man keine Karte mehr - das macht ja das Handy, aber die Navigationssoftware funktioniert nicht überall. Deshalb zur Sicherheit immer noch eine Karte mitnehmen. Sollte man sich wirklich einmal verfahren haben, dann einfach immer geradeaus bis zum Meer und dann immer am Meer entlang. Das kann zwar schon mal 2 Stunden in Anspruch nehmen... aber man bekommt viel von der Insel Phuket zu sehen und kommt immer wieder an seinem Strand vorbei.

Es muss aber nicht unbedingt ein Mietwagen oder Mietroller sein, denn mit ein wenig Verhandlungsgeschick kann man auch eines der vielen TukTuk Sammeltaxis für einen Tag mieten oder bei mehreren Personen einen Minibus, die Kosten dafür sollten aber 3.000.- Bath (ca. EUR 80.-) nicht erheblich übersteigen. Komfortabel geht das an der Rezeption des Hotels aber es wird auch etwas teurer. Man kann aber auch mal ein bisschen rumfragen und eine günstige und gute Lösung wird sich finden, am besten einmal abends den Chef der Lieblingsbar fragen, der kennt sicher jemanden der jemanden kennt.

Um von einem zum anderen Strand zu kommen oder nach Phuket Town kann man auch mit den öffentlichen Bussen (offene Busse, meist balu/gelb) fahren. Diese halten auf Handzeichen und für ein paar Cent kommt man weit. Angehalten wird ebenso auf Hand- oder Rufzeichen. Machen Dir keine Sorgen um die Verständigung, die Karte in der Hand und draufzeigen langt im Allgemeinen.

Besonders aufregende buddhistische Tempel sind auf der Insel, auf der auch ein großer Anteil an Muslimen lebt, eher rar, aber einen gibt es doch, bei dem es sich lohnt anzuschauen. Der Wat Chalong im Süden der Insel ist sehr gepflegt und wird ständig renoviert und auch erweitert. Sehenswert auf Phuket ist zuerst mal die tropische, übrig gebliebene Natur, über die man von den Aussichtspunkten einen schönen Überblick bekommt. Etwas von der Natur kann man auch entdecken, wenn man einen der Tiergärten, das Aquarium oder beispielsweise die Schlangenfarm besucht.
Diese Seite:  
Seite merken