Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Google+ Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten

BANGKOK
Transfers & Tickets
Tickets und Transfers von und nach Bangkok
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf

Ayutthaya - Bangkok

Die prachtvolle frühere Metropole

Zoom Ayutthaya Rund um Bangkok Bangkok - 1
Zoom Ayutthaya Rund um Bangkok Bangkok - 2
Zoom Ayutthaya Rund um Bangkok Bangkok - 3
Ca. 60 km nördlich von Bangkok gelegen lässt sich die 60.000 Einwohner-Stadt Ayutthaya mit Zug, Bahn, Taxi oder auch mit dem Boot auf dem Chao Phraya erreichen.

Der erste Eindruck der Stadt heute ist ist erst einmal ernüchternd, denn augenblicklich beherrschen riesige Baustellen an vielen Strassen das Bild. Ziemlich viel Staub und Schmutz macht sich breit und selbst die Gegend um die luxuriösen Unterkünfte wie U-Thong oder Krungsri River macht nicht unbedingt einen einladenden Eindruck.

Das ändert sich aber schlagartig wenn man sich in einem der der hier üblichen TukTuks in den Bereich der Ancient City (westliche Stadt) fahren lässt. Breite, wunderschön bepflanzte Prachtbulevards verdrängen die staubigen Baustellenstrassen des Stadteingangs.

Die Stadt Ayutthaya, die durch den Chao Phraya und andere Flüsse völlig vom Wasser eingeschlossen ist lässt sich, um einen Überblick zu erhalten, am besten zuerst einmal mit einem Boot umrunden. Boote findet man am Wrat Phanan Choeng, den man einfach mit einem TukTuk erreichen kann. Hier entdeckt man nicht nur die tropisch geprägten Ansichten der Stadt, sondern kann auch in den kleineren Kanälen das Alltagsleben der überaus freundlichen Einwohner kennenlernen. Meist bekommt man beim Zücken des Fotoapparates lachende Kinder und winkende Erwachsenen zu sehen. Ein Handzeichen genügt zur Verständigung mit dem Bootsführer und man kann sein Motiv in Ruhe auswählen. Postkartenmotive gibt es in unzähliger Vielfalt.

Ein besonderer Reiz ist die Mischung aus tropischem Flair und den altertümlichen Tempeln und vor allem, dass man hier kaum einen Fleck findet auf dem man nicht auf ca. 700 Jahre alten Fundamenten läuft. So steht im Garten des Hospitales zufällig ein 500 Jahre alter Chedi ebenso wie im Garten eines neuen 1-Familien Hauses.

Eine grosse Anzahl an Sehenswürdigkeiten und die sehr netten Menschen sollten den Besucher über ein oder zwei Übernachtungen in der Stadt nachdenken lassen.
Diese Seite:  
Teilen auf Facebook
Seite merken