Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Google+ Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten

BANGKOK
Transfers & Tickets
Tickets und Transfers von und nach Bangkok
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf

Krabi - Lanta - Bangkok

Spass, Unterhaltung und Traumstrände

scroll downKrabi scroll downKoh Lanta

Zoom Krabi - Lanta Rund um Bangkok Bangkok - 1
Krabi und Umland Krabi Lage LandkarteKrabi Lage Satellitenansicht
Seit einigen Jahren ist Krabi im Besitz eines Flughafens.
Täglich, um 8.10 Uhr und zusätzlich an den Wochenendtagen um 16.10 Uhr fliegt die Thai Airways Krabi ab Bangkok Suvarnabhumi an.
(One Way Flug ca.: EUR 70.- Businessclass, EUR 35.- Economy Flugzeit ca.1,5 Stunden).
Der erbaute Flughafen hat dem Tourismus (Buddah sei Dank) nicht so auf die Sprünge geholfen wie man sich das erwartet hat. Mehr zur Anreise Krabi.

Die Landschaft ist sicherlich eine der schönsten die unser Planet zu bieten hat. Schroffe, teilweise von Pflanzen überwucherte Kalksteinfelsen, eingebettet in den immergrünen Regenwald wechseln sich ab mit traumhaften weißsandigen [LNK52]Stränden [/LNK]und einem türkisfarbenen leuchtenden Meer. Atemberaubende An- und Ausblicke bieten sich allenthalben.

Der Reiz der Südtour liegt hauptsächlich in der unterschiedlichen Art der Strände die besucht werden können. Die endlos langen einsamen Strände von Koh Lanta mit Ihrem rauheren Wasser (ja, Wellen gibt es hier) oder die Strände von Railey (Rai Leh) und Koh Phoda die mit Ihrem türkisfarbenen ruhigen Wasser und Puderzuckersand einladen.


Koh Lanta Koh Lanta Karte LandkarteKoh Lanta Karte Satellitenansicht
Krabi - Lanta Rund um Bangkok Bangkok 0

Nach ca. 2,5 stündiger Fahrt mit der Fähre von Krabi-Stadt aus, erreicht man den Hauptanlaufpunkt von Koh Lanta.
Schon das Übersetzen mit dem Boot (man sitzt recht nah an der Wasserlinie) eröffnet dem interessierten Reisenden einen Einblick in den Fischreichtum dieser Region.
Die Insel- und Felsenwelt tut ihr Übriges.

Schon bei der Landung mit einer der Fähren, glaubt man sich mindestens um ein Jahrhundert zurückversetzt. Der hölzerne mit Häusern zugebaute Anlegesteg wiederspricht jeder Art von Statik und allen pysikalischen Gesetzen. Das Ding kann eigentlich überhaupt nicht stehen...
Doch keine Angst --- seit vielen Jahren hält der Steg, und seit April 1995 hat sogar die Elektrizität Einzug gehalten.
Diese Seite:  
Teilen auf Facebook
Seite merken