Doi Inthanon Natpark - Chiang Mai Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Doi Inthanon Natpark - Chiang Mai

Traumhafter Nationalpark in Thailands Bergwelt

Der höchste Berg in Thailand, der Doi Inthanon


Zoom Doi Inthanon Natpark Sehenswertes Chiang Mai - 1

Videos

Start Video Wilde Natur im Doi Inthanon National Park Sehenwertes + Kultur Video abspielen Wilde Natur im Doi Inthanon National Park
Wilde Natur im Doi Inthanon National Park
Start Video Royal Projekt Doi Inthanaon Sehenwertes + Kultur Video abspielen Royal Projekt Doi Inthanaon
Royal Projekt Doi Inthanaon
Der Nationalpark im Norden der Stadt hat seinen Namen vom höchsten Berg Thailands, dem 2.565 m hohen Doi Ithanon. Der eigentlich nur wenige Kilometer von Chiang Mai entfernte Park benötigt aber recht viel Zeit, denn die sehr steilen und in ewigen Serpentinen angelegten Strassen, lassen nur sehr geringe Geschwindigkeiten zu. Aber die Fahrt ist es wert!

Das Gebiet ist seit den 70er Jahren als Nationalpark ausgewiesen. Die unteren Waldregionen mußten einst zugunsten des Reisanbaus Platz machen. Zwischenzeitlich bilden Obst- und Gemüseanbau die Existenzgrundlage für die Bevölkerung. Durch dieses vom Königshaus geförderte Projekt blieben die immergrünen dichten Regenwälder der oberen Region erhalten.

Der Park umfasst mit seinen 48.000 Hektar ein riesiges, bergiges Gebiet. Die Tiefländer sind ausserhalb der Regenzeit ausgesprochen trocken und locken dadurch mit einer für Thailand eher untypischen Vegetation.

Die Temperaturen sind vor allem auf den höchsten Gipfeln überraschend niedrig. Zwischen Dezember und Januar werden hier ab und an Temperaturen von bis zu 10 Grad minus gemessen und selbst im Sommer kann das Thermometer unter 10 Grad fallen. Vor allem Motoradfahrer sollten an Handschuhe denken, da nach Einbruch der Dämmerung Eisefinger anstehen. Die nächtliche Durchschnittstemperatur mit 5,5 Grad ist auch nicht unbedingt ideal um mit Badeschlappen und Shorts rumzulaufen.

Die beste Zeit

Die Blütezeit der Siamesischen Kirschblüten ist die Zeit, in der die Besucher Teile des Nationalparks in leuchtendem Rosa betrachten können und wer den Doi-Inthanon-Nationalpark so sehen möchte, sollte die letzten Januar- bzw. ersten Februar-Wochen kommen.

Wer hingegen die zahlreichen Wasserfälle erkunden möchte, Dschungel- und Bergwandertrips unternehmen möchte, für den ist die Zeit von Mai bis November die beste. Und mit etwas Glück kann man etwas für uns ganz Normales beobachten, was allerdings unsere thailändischen Freunde völlig aus dem Häuschen bringt… Früh morgendlichen Bodenfrost Ende November.



Eine eher mediterane Vegetation mit unzähligen Rhododendren, traumhaften Rosen, Kiefern bietet ein ideales Aufenthaltsgebiet für unzählige verschiedene Tiere. Mit annähernd 400 verschiedenen Vogelarten zählt der Park zu den Vogel reichsten Gebieten Asiens.

Es gibt sehr sehr viel zu sehen und auch einige Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Park. Zwei heilige Stupas, die so genannten "Two Chedis", sind ein beliebtes Ziel für Tagesausflügler. Die gut gepflegten Monumente liegen an der Hauptstraße, 5 km vom Gipfel des Doi Inthanon entfernt. Eines wurde 1987 zu Ehren des 60. Geburtstags von König Bhumibol errichtet. Der andere wurde 1992 zu Ehren des 60. Geburtstages von Königin Sirikit erbaut. Rolltreppen machen die Tschedis für Menschen zugänglich, die die vielen Treppen nicht hinaufsteigen können, um die beste Aussicht zu genießen.

Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel

Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 1 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 2 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 3 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 4 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 5 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 6 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 7 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 8 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 9 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 10 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 11 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 12 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 13 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 14 Doi Ithanon Nationalpark - Tropischer Bergdschungel - Bild 15

Nam Tok Vachiratharn

Video Vachira Tharn Waterfall at Doi Inthanon National Park
Start Video Vachira Tharn Waterfall at Doi Inthanon National Park
Hier im Nationalpark Doi Inthanon gibt es insgesamt drei Wasserfälle, aber der ist der spektakulärste Wasserfall in diesem Gebiet.

Vom Park aus ist es nur ein kurzer Spaziergang zum Wasserfall. Man sollte aber etwas aufpassen, denn je nach Jahreszeit ist der Wassernebel sehr heftig un man kann kaum näher als 50 Meter an ihn herankommen, ohne nass zu werden. Das heisst, vorsichtig mit der Kamera oder anderen privaten Gegenständen zu sein. Neben dem Wasserfall befinden sich Stufen, über die man fast bis zur Spitze dieses höchsten Wasserfalls in Südostasien hinaufsteigen kann.

Nam Tok Vachiratharn ist der offizielle Name, in den meisten englischen Reiseführern wird er als Wachiratan Waterfalls geschrieben. Aber es spielt keine Rolle, wie der Name lautet! Dieser Wasserfall in Nordthailand ist einer der spektakulärsten und schönsten, die ich je gesehen habe.
Mehr zu ⇒ Wasserfällen, heisse Quellen und Flussfahrten


Doi Inthanon - Nationalpark & höchster Berg Thailands



Diese Seite Teilen: