Phrae Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Phrae

Weit ab vom Tourismus, thailändisches Landleben...

Zoom Räucherstäbchen Verkauf in Phrae

Zoom  Phrae Chiang Mai - 2

Zoom  Phrae Chiang Mai - 3

Zoom  Phrae Chiang Mai - 4 Zoom  Phrae Chiang Mai - 5
Phrae Thailandkarte Google Karte Phrae Thailandkarte Google Satellitenbild
Phrae ist eine Provinz, die als Tor des Lanna-Ostens bekannt ist und viele alte und interessante kulturelle Stätten, aber auch eine atemberaubende Natur rund um die Stadt zu bieten hat. Die Provinzhauptstadt liegt etwa 120 km südöstlich von Chiang Mai und ist dank recht guter Strassen ab Chiang Mai in ca. 2 Stunden zu erreichen.

Phrae, Stadt in der gebirgigen Nordregion Thailands. Sie liegt am Fluss Yom und der Straße Sukhothai-Nan in einer historischen Region mit vielen Tempeln und Ruinen. Die Teakholzindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, und in der Umgebung werden Tabak und Reis in großem Umfang angebaut.Bekannt geworden ist Phrae ist mit seinen ca. 20.000 Einwohnern durch die Handwerkskunst der Rattan- Möbelherstellung, die schöne Landschaft und einige sehr schöne Tempelanlagen.

Neben der Möbelproduktion ist heute, nach dem Bau eines Staudammes auch die Reisproduktion ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor und kurz vor der Erntezeit bilden die leuchtend grünen, von Bewaässerungskanälen durchzogenen Reisfelder, immer einen schönen Anblick. Der Mae Song Stausee ist ein Naherholungsziel für die Einwohner der Provinz und kann mit seine bezaubernden Lage, eingerahmt von Wäldern und seinem glasklaren, erfrischenden Wasser auch Touristen begeistern. Ebenso, wie die zahlreichen Wasserfälle, die man in den Bergen rund um Phrae finden kann.

Der Phae Muang Phi Forest Park ist so etwas wie das Gegenstück zu Amerikas Grand Canyon: ein riesiges Tal, in dem vor über 2 Millionen Jahren durch Erosionsprozesse bizarre Felsen, Schluchten, Kamine und Formationen gebildet wurden. „Muang Phi“ bedeutet so viel wie Geisterstadt. Auch begeistern kann man sich im Muang Phi Forrest Park, einer kleinen Alternative zum Grand Canyon in den USA. Über Millionen Jahre hat die Erosion tolle Felsformationen, Schluchten und bizarre Kamine gebildet, die man meist völlig unbehelligt von anderen Touristen bestaunen kann.

Phrae ist eine der ältesten Städte in Thailand, aus dem elften Jahrhundert, als sie als Teil des Königreiches der Mon gegründet wurde. Die historische Form der Stadt, ein Oval mit Erdwällen und einem Stadtgraben, ist noch heute gut zu erkennen. Die kleine Altstadt ist von einer sehenswerten, gut erhaltenen Stadtmauer umgeben. Der davor liegende der Stadtgraben wird von dem Flüsschen Huai Mae Khaem gespeist. Vier historische Stadttore sind erhalten, die in den vier Himmelsrichtungen aus der Stadt führen. Im Zentrum von Phrae finden sich zahlreiche alte Gebäude, die noch in der typischen Teakholz-Bauweise der Burmesen gebaut wurden. Auch sehenswert sind einige Gegenstände im Stadtmuseum, etwa einige Fauskeile aus dem 3. Jahrhundert, die Palmblattbücher dem Mon oder ein massiver goldener Buddhakopf.

Der Flughafen hatte ursprünglich rein militärischen Charakter, wird zwischenzeitlich aber auch privat und durch die Thai Airways genutzt. Militärische Relikte wie Fotografierverbot bestehen am Flughafen aber weiterhin. Die Flugzeit ab Chiang Mai beträgt 25min, wobei sich ein netter Rundflug anbietet, mit der Route Chiang Mai, Chiang Rai, Phrae, Nan, Pitsanulok, Bangkok. Man hat das Vergnügen von immer nur 15-30 minütigen Flügen und zahlt pro Start/Landung nicht viel mehr als € 10.-. Durch die recht kleinen Maschinen und die daraus folgende niedrige Flughöhe kann man fantastische Aussichten über die Bergketten und die wunderschöne Landschaft geniessen.


Tourismus ist bislang weitgehend unausgeprägt und so sollte man sich nicht daran stören, wenn man such heute noch ab und an die Blicke auf sich zieht. Einen Europäer, womöglich mit blonden oder roten Haaren sieht ein Einheimischer nicht alle Tage. Die Einwohner sind bezaubernd, sehr sehr freundlich und sehr hilfsbereit.

Das Klima ist -von der Monsunzeit abgesehen- eher südeuropäisch und erinnert mit milderen Temperaturen eher an den Süden Italiens als an die tropische Hitze Asiens.
Übernachten kann man von einfach bis sehr komfortabel in Hotels, Resorts oder Gästehäusern.

Unseen Phrae - weitab der Touristenmassen



Diese Seite Teilen: