Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Google+ Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten

NAKHON SAWAN
Transfers & Tickets
Tickets und Transfers von und nach Nakhon Sawan
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf

Essen und Trinken - Nakhon Sawan

Viele Leckereien für wenig Geld in Nakhon Sawan

scroll downNachtmarkt am Fluss scroll downRestaurant-Tipp scroll downStreefood

Dass die thailändische Küche hervorragend ist, muss ich nicht erst betonen, aber hier Nakhon Sawan hat sie sich sowohl ihre geschmackliche Ursprünglichkeit bewahrt, als auch die ursprünglichen günstigen Preise. Die Speisen sind unverfälscht nicht auf europäische Geschmäcker angepasst – und das ist gut so. Da ein großer Anteil der Bevölkerung chinesischer Abstammung ist, lassen sich die chinesischen Einflüsse bei den Speisen nicht verheimlichen. Das Essen ist in Nakhon Sawan ist nicht allzu scharf - manchmal.
Hier gibt es an Straßenständen noch Leckereien ab 15 Bath, was in etwa 0,40 € entspricht. Auch in guten Restaurants ist es schwierig Gerichte zu finden, die über 80 oder 100 thailändische Bath kosten. Wegen des hohen Fischreichtums im nahe gelegenen, größten Binnensees Thailands, stehen hier in erster Linie Leckereien Süßwassergarnelen, Krebse und zarte Wasserfische auf der Speisekarte. Eine Spezialität aus der Region ist der Moh-Jum genannte Feuertopf.
Wenn man es nicht so hat, mit der thailändischen Küche, dann findet man hier natürlich auch die großen Food-Konzerne wie McDonald‘s, Burger King, Pizza Hut oder Wendy’s rund um das Ferry-Land, das Einkaufszentrum in der Stadtmitte.

Dalat Lim Nam , der Nachtmarkt am Fluss STRTVER=15.700397STRTHOR=100.139174STRTZOM=17STRTEND

Ein unbedingte Muss für den Feinschmecker und Schäppchenjäger. Hier gibt es noch den von Touristen völlig unberührten Nachtmarkt mit seiner Fülle an Gerüchen und Leckereien.
In idyllischer Lage direkt am Fluss sollte man sich hier etwas Zeit nehmen und das thailändische Alltags- (allabends) leben beobachten, und um die Preise der angebotenen Waren feilschen. Die Unzahl an Restaurants bieten alles was des Feinschmeckers Herz höher schlagen lässt, von gegrillten Süsswassermuscheln über Krebse, fein gewürzte gegrillte Fische, Krebse, Krabben und und und......
Die Restaurants -oder eher Stände mit Tischen- haben Ihre Waren am Strasserand gut gekühlt ausgelegt und so ist es auch ohne Thaikenntnisse mit einem Fingerzeig möglich zu bekommen auf was man Lust hat. Man sollte etwas mehr bestellen, um die Vielzahl der Geschmäcker zu erleben und die Preise sind geradezu lächerlich. Einmal mit Krebsen satt essen (1kg) dürfte das Portemonaie mit nicht mehr als 3-4 EUR belasten, einfache Gerichte kosten ab 50 Cent.

Restaurant-Tipp
Wenn man in westlicher Richtung entlang des Stadsees fährt, und nach dem Feuerwehrhaus die 3te Strasse links einbiegt findet man nach ca. 200m ein hübsch eingerichtetes Restaurant. Hier gibt es ausser einem sehr guten, freundlichen und sehr "liebevollen" Service auch einen besondere Spezialität der Stadt: Den "Suppenbausatz" Moh Jum. Ein Doppeltopf kommt auf den Tisch, unten mit glühender Holzkohle und oben mit Brühe gefüllt. Dazu bekommt man eine Auswahl an verschiedenen Gemüsen und Kräutern, Nudeln und verschiedene Fleisch und Fischsorten. Diese gibt man nun portionsweise in die Brühe und kocht sein eigenes Süppchen. Sehr sehr lecker!

Streetfood
Nakhon Sawan ist das Streetfood Paradies schlechthin. Und Streetfood gibt es nicht nur am oben erwähnten Nachtmarkt, sondern auch in den vielen kleinen Gassen rechts und links der Hauptstraße. Vor allen Dingen findet man hier ein extrem niedriges Preisniveau und eine immense Auswahl an heißen, frisch zubereiteten Spezialitäten aus der Region Zentralthailand. Jeder der mobilen Stände hat sich auf ein oder zwei verschiedene Gerichte spezialisiert, was für gleichbleibende gute Qualität des angebotenen Essens garantiert. Die meisten Stände kommen mit einer begrenzten Anzahl an Gerichten wenn nichts mehr da ist, dann wird geschlossen. Die Preise der Gerichte bewegt sich zwischen 20 Bath und maximal 60 Bath.
Diese Seite:  
Teilen auf Facebook
Seite merken