PHUKET
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf

Strände - Phuket

In der Nebensaison herrliche Strände auf Phuket

scroll downDie Strände scroll downStrandregeln scroll downGefahren

Zoom Patong Beach Phuket © by Thorsten Binnewies
Zoom  Strände Phuket - 2
Zoom  Strände Phuket - 3
In der Hauptsaison leidet die Idylle der großen Strände dann doch ein wenig unter der Anzahl der Badegäste. Aber den Randbereichen ist es durchaus o. k. und außerhalb der Spitzensaison um die Weihnachtszeit, kann man selbst am Patong noch seine eigenen 20 m erwischen. Es gibt aber immer noch die einsamen ruhigen Plätzchen auf Phuket, die Strände auf den man schon ein gutes Auge benötigt um den nächsten Liegenachbarn zu erkennen. Und es gibt viele herrlich ruhige und kleine Trauminselchen rund um Phuket, die mit ihren schneeweissen Puderzuckerstränden ein Wohlgenuss für Körper und Auge sind.

Die Strände von Phuket
Fast alle Strände Phukets liegen auf der westlichen Seite der Insel, sind recht breit, fein sandig und hell. Entlang der Hauptstrände Patong Beach, Karon Beach, Kata Yai und Kata Noi Beach und Kamala Beach führt die Ringstraße die Insel, die die Ortsteile bzw. Hotels vom Strand trennt. Diese zu überqueren ist nicht immer ganz ungefährlich, da wir als Mitteleuropäer gerne auf die falsche Seite schauen ob Autos oder Mopeds heraneilen.
Im Osten gibt es hauptsächlich felsige Klippen oder absolut unzugängliche Beaches und im Süden den Nai Harn Beach, der bei gutem Wetter sehr angenehm ist und den Rawai Beach, der aber etwas an seine flachen Wasserlinie leidet. Der Patong Beach ist der touristisch am höchsten frequentierte Strand mit dem größten Angebot an Hotels, Bars, Restaurants, Shopping-Möglichkeiten, Märkten, Nachtleben, sonstigen Freizeitangeboten und gut ausgebauter Infrastruktur. Etwas ruhiger geht es am Karon Beach und Kata Beach zu, wobei auch hier das Freizeitangebot nicht zu kurz kommt.

Unentdeckte Buchten - Strand Geheimtipps der Padam Family




Strandregeln auf Phuket
Früher wurde man an allen Stränden aufs Beste versorgt, mit Getränken, leckeren Essen oder eisgekühlte Früchten, aber zur Zeit hat die Regierung nicht nur den Verkauf von Lebensmitteln am Strand verboten, sondern auch den Genuss von Speisen oder alkoholischen Getränken, ebenso wie das Rauchen. Auch verboten sind Schirme und Liegestühle außerhalb ausgewiesener Bereiche des Strandes. Das kann sich wieder ändern, aber zur Zeit ist es so. Ein Großteil der tollen Beachclubs und Strandlokalen wurde mit dem Bagger dem Erdboden gleich gemacht - traurig.
Diese neuen Regeln und vor allem die dauernden Änderungen der Regelungen haben verständlicherweise viele Tourist verunsichert, was wiederum dazu führt dass die Buchungszahlen erheblich gesunken sind. Dies wiederum lässt das Preisniveau nicht sinken, da die Thais versuchen die geringeren Umsätze durch höhere Preise wettzumachen.

Gefahren an Stränden von Phuket
An einigen Stränden Kata, Karon, am Hat Nai Harn, am Freedom Beach und auch am Laem Singh gibt es zum Mondphasenwechsel und bei schlechtem Wetter recht überraschende Strömungen, die auch einem sehr gutem Schwimmer zum Verhängnis werden können. Rote Flagge bedeutet keinen falls ins Wasser gehen, orange sehr sehr vorsichtig zu sein, ebenso wenn keine Flagge hängt und nur grün heißt kein Problem: Wasserspaß marsch! An den meisten Stränden Phukets gibt es inzwischen ab und an Lifeguards die mit viel Mut und langen Seilen Hilfsbedürftigen Schwimmern aus dem Wasser helfen. Man sollte unbedingt den Weisungen der Rettungsschwimmer und der Beflaggung Folge leisten wenn jedes Jahr zählt die Insel mehr als ein Dutzend Ertrunkene, die ihre Fähigkeiten überschätzt haben.
Diese Seite:  
Teilen auf Facebook
Seite merken