Thailand Reiseberichte
aktivJetzt registrieren

Reisebericht - Allgemeines Pattaya

von: Mike K

Erstmals Thailand - Bild 1

Erstmals Thailand

Seit ich zu Beginn der 2000er Jahre erstmals nach Thailand kam, führte mein Weg nah Pattaya. Dies hätte keinen besonderen Grund, da einfach mal nach Thailand wollte. In zwei Jahren auf Bali hatte ich gute Erfahrung mit Asien gemacht. Nachdem ein Jahr zuvor in Tunesien war, wollte ich unbedingt wieder nach Südostasien. Der Weg führte mich nach Pattaya, da ich hier eine tolle Unterkunft mit deutscher Leitung gefunden hatte. Aufgrund von fehlender Erfahrung gestaltete sich zunächst die Auswahl der Airline für Unsicherheiten. Ich entschied mich schließlich für Etihad Airways. Es war alles in Ordnung, nur die Zwischenstation mit erneutem Check nervte mich.

Angekommen in Bangkok wurde zunächst von der Hitze "erschlagen". Ich wusste, dass es warm sein würde. Aber mit mit so einer Hitze am frühen Abend hatte ich nicht gerechnet. Direkt kam viele Taxi-Besitzer auf mich zu, um mich nach Pattaya zu fahren. Zum Glück war dies nicht nötig, dass die Inhaber meiner Unterkunft mich abholten. Dies war natürlich perfekt und vorteilhaft, da man sich auf der Fahrt von rund 2 Stunden gut kennenlernen durfte. Mein Plan sich nach der Ankunft erst einmal zu erholen, war nachdem ich in meinem Bungalow in Pattaya eingezogen war, kein Thema mehr. Unter Anleitung führte mein Weg nach am Abend in das Nachtleben. Unser Weg führte natürlich in das "Boystown" von Pattaya. Direkt bei den ersten Schritten war mir klar, dass ich mich hier wohlfühlen würde. Von den zahlreichen Thaiboys wurde ich direkt mit "Hi sexyman", Hello Darling" oder "How are you" begrüßt. Es war so beeindruckend, dass man gar wusste, wohin mal als Erstes schauen sollte. Schließlich führte mein Weg in eine Tanzbar mit einer schönen Aufführung. Es war nicht das letzte Mal in meinen Jahren in Thailand, dass ich ein besonderes Auge auf die Staff geworfen hatte. Nachdem ich einige Stunden begeisternd geschaut und genossen haben, wurde ich aber müde und wir fuhren zurück.

Direkt am nächsten Tag hatte die erste gemeinsame Zeit mit einem Thaiboy. Bereits in Deutschland hatte ich erfahren, dass es hierzu entsprechende Preise gibt. Aber dennoch war ich überrascht, wenn sich an die Preise von Deutschland erinnert. Mit rund 20 Euro für die gesamte Nacht war dies allerdings wesentlich weniger, als ich mir gedacht hatte. Abgerundet wurde diese Zusammenkunft noch mit einem schönen Essen in einem der vielen Restaurants an der Beachroad. Es brauchte nicht einmal 24 Stunden und ich hatte ich mich in das Land Thailand verliebt. Neben den stets freundlichen Menschen, ist es bis heute das fantastische "Thai Food", was mich begeistert. Aber auch die vielen Ausflüge in den gesamten Jahren sind unvergesslich.

Über die Ausflüge (mit Fotos) berichte ich gerne, wenn das Interesse vorhanden ist.

Mike

Diese Seite Teilen: