Insekten Thailand
aktivJetzt registrieren

Insekten Thailand

Insekten essen in Thailand

Von Heuschrecken, Käfern, Würmern, Maden, Spinnen und Skorpionen

aktivGeschichliches aktivInsektenessen aktivGeschmack aktivAlternativen

Zoom Insekten Essen + Trinken - 1

Türkisfarbenes Meer, passender Himmel, Sand, der sich bis in die Ewigkeit erstreckt. Und Insekten. Tonnen und Tonnen von Insekten – nein nicht auf den Bäumen oder in der Luft... zum Verkauf, auf dem Markt, zum Essen.

Ursprung der Insektenmahlzeiten

Der Verzehr von Insekten in Thailand hat seinen Ursprung im Nordosten. Der Nordosten war früher der ärmste Teil Thailands, und der Anbau von Feldfrüchten war durch nötige Rodungen sehr schwierig. An Viehzucht war nicht zu denken, und die Einheimischen mussten ein hohes Mass an Kreativität entwickeln, um täglich Nahrung und für den Körper notwendige Proteine zu bekommen.

Es war sehr einfach, Insekten zu fangen, und Käfer wurden zu einem ihrer Lieblingssnacks und Eiweißlieferanten. Bei der Arbeit auf den Reisfeldern sammelten die Bauern Heuschrecken und diverse Kerbtiere ein, da diese die Ernte schädigten, damit etwas fleischiges auf den Tisch kam, oder sie verkauften sie an Händler, die sie zu einem Snack verarbeiteten.

Zoom Wasserkäfer für den grösseren Hunger
Kleinunternehmer im Nordosten fingen die Insekten und reisten in die großen Städte wie Bangkok, Pattaya und Phuket, um ihre frittierten Insekten an Geschäftsleute zu verkaufen. Schon bald waren sie nicht mehr nur ein Nahrungsmittel für die Armen - wegen ihres hohen Proteingehalts und ihres guten Geschmacks wurden Insekten bei allen Menschen beliebt, auch bei den Wohlhabenden. Essbare Insekten findet man sowohl tagsüber auf den Märkten als auch auf den Nacht- und Wochenendmärkten.




Insekten kaufen und essen

Auf den thailändischen Märkten wirst Du Eimer voller köstlicher Insekten sehen. Die beliebtesten sind Seidenraupen, Heuschrecken, Bambuswürmer, Wasserkäfer und Grillen. Auch Kakerlaken, Spinnen und Skorpione sind häufig zu sehen. Seidenraupen und Bambuswürmer sollen milchig und cremig schmecken. Die Menschen lieben Bambuswürmer, weil sie ein bisschen wie Mais schmecken und leicht faserig sind. Grashüpfer, Käfer und Grillen sind knusprig und knackig. Die Insekten werden in einem Wok frittiert und mit etwas Chilisauce und Sojasauce serviert. Wenn man Insekten mit Gemüse isst, erhält man eine perfekt ausgewogene Mahlzeit.

Zoom Insekten Essen + Trinken 0
Aber es sind nicht nur die Thais, die für die immer weiter wachsende Ausbreitung der knusprigen Kost in fast alle Provinzen gesorgt hatten. Auch die Touristen trugen dazu ihren Anteil bei. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als vor einigen Jahrzehnten das erst mal sah, dass ein fahrender Händler in den Barvierteln frisch zubereitete Heuschrecken (Phatankan) und Skorpione angeboten hatte. Da standen dann plötzlich Heerscharen leicht oder mittelschwer angetrunkener Touristen, für die es eine Mutprobe war - und Alkohol macht ja bekanntlich mutig - die kleinen Krabbler zu verspeisen. Das hatten wohl auch andere geschäftstüchtige Händler bemerkt und schon ein bis zwei Jahre später, fand man allerorten die Insektendealer.

Zoom Raupen und Maden
Bei den Verkäufern sieht es aus wie auf einem Insektenmassengrab, mit einer Fülle von Kreaturen auf großen Platten. Ein Insektenwagen in Thailand hat oft 5 bis 10 verschiedene Arten und tausende Kerbtiere zur Auswahl. Um zu bestellen, zeigst Du einfach auf die mundgerechten Käfer, die am attraktivsten aussehen. Für 20 THB bekommst Du einen kleinen Snack, für 100 Baht eine Tüte mit gemischter Auswahl. Wenn Du dich für eine Tüte mit Insekten, Würmern und Käfern entschieden hast, gibt der Verkäufer dir normalerweise einen Spritzer Sojasauce aus einer Sprühflasche und eine Prise Pfeffer zum Abschluss obendrauf.

Zoom Skorpione
Für die etwas Mutigeren gibt es dann auch fette, grosse, knusprige Spinnen oder Scorpione. Skorpion am Stiel sieht ziemlich gruselig aus, ist aber angeblich sehr gesund - Skorpionfleisch besteht zu über 50 % aus Eiweiß! Nichtsdestotrotz scheint der Skorpion bei Touristen beliebter zu sein, als bei den Thais selbst, auch wenn er ungefährlich ist, da sich das Gift beim Erhitzen zersetzt umd man den Stachel sowieso besser nicht mitisst… Bei den Spinnen (meist Thai Zebra Tarantula) isst man den eigentlichen Körper gar nicht mit, da dieser aus den Organen und Exkrementen besteht, sondern nur die knusprigen Beine.



Geschmack

Zoom Einkauf beim freundlichen Insektendealer von nebenan
Nun willst Du sicher noch wissen, wie das so schmeckt, aber da kann ich dir leider nur insoweit helfen, als dass die meisten sagen, dass es wie eine Mischung aus Pommes und gebackenem Hühnchen schmeckt. Da ich mir aber weder viel aus Hühnchen, noch aus Pommes mache und weil ich lieber Tierteile als ganze Tiere auf meinem Teller mag und nebenbei tote Insekten als ziemlich wenig appetitanregend empfinde, komme ich den Insektenständen gar nicht so nahe, dass ich etwas bestellen könnte. Als ich meine Frau vor rund 20 Jahren das erste Mal sah, wie sie genüsslich von einer Heuschrecke abbiss, habe ich sie eine Woche nicht mehr geküsst…



Die Alternativen

Zoom Tschin-Tschan
Was ich aber liebe, sind zwar auch Tiere am Stück, ist Tschin Tschan. Das sind winzige, 3-4 cm lange Fischchen, die in Chili-Knoblauchöl frittiert werden, kräfig gesalzen und dann zum Feierabendbierchen anstellen von Chips gegessen werden. Irre lecker und viel besser als unser Knabberzeug in den Regalen der Supermärkte. Und natürlich die frisch, in der Haut gerösteten Erdnüsschen vom fahrenden Erdnussdealer…

Diese Seite Teilen: