Thailand Transfers, Tickets und Fahrpläne
Anreise/Abreise
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf
SSL secured by Thawte
Geprüfte Sicherheit | InsitiativeS
 wird überprüft von der Initiative-S

Trinken Thailand

Seite merken

Eisgekühlte Erfrischungen - lecker aber teuer

Wasser (Nam)     Fruchtsäfte     Softdrinks     Kaffee, Tee, Cappuccino     Wein & Sekt     Longdrinks     Thai Whiskey  

Trinken Essen + Trinken - 1
Getränke gibt es reichlich sind aber im Verhältnis zum Essen recht teuer. Für ein Bier kann man auch zwei mal einfach essen gehen. Das Günstigste ist natürlich Wasser oder aber die tollen leckeren Fruchtsäfte, die bestimmt nicht aus der Tüte sondern meistens mehr oder minder direkt vom Baum kommen. Auch super sind die geeisten frischen Kokosnüsse, die man überall ab ca. EUR 0,50 bis 1.- bekommt.

Relativ gute australische und südafrikanische Weine sind in den meisten Bars verfügbar und inzwischen auch die ersten, wirklich schmackhaften Thai-Weine. (Achtung, etwas teurer)

Die Thais sind aber nicht nur gute Köche sondern auch geniale Barmixer -das sollte man unbedingt ausprobieren - aber nicht mehr als 2-3 Mal am Abend, da sonst ein mittelschweres Kreisen im unteren Stirnbereich schlagartig und unverhofft den Abend erheblich verkürzen kann. Ansonsten "Prost" oder tschokli kap.



Wasser in Thailand
Wasser (Nam)
Die billigste Variante. Zwischendurch nicht schlecht um sich zu regenerieren, vor allem passt es zu Allem. Kostet zwischen 0,2 und 1.- EUR in Restaurants und Bars und 5-10 Bath in Geschäften (0,5 l). In vernünftigen Hotels gibt es immer 2 Flaschen Wasser gratis. Es gibt auch Soda, ist aber wirklich sehr gashaltig und nicht jedermanns Sache. Wer mal plant ein wenig mehr Cocktails oder Longdrinks zu sich zu nehmen, dem sei empfohlen zu jeden 2. Drink einen Halbliterflasche Wasser zu trinken… verhindert eventuellen unangenehmen „erhöhten Augeninnendruck“ am nächsten Moregn zuverlässig.

Frische Fruchtsäfte in Thailand
Fruchtsäfte
Vier Sorten gibt es eigentlich überall: Orangensaft (Nam-Som), sehr erfrischenden, verdünnten und gezuckerten Limonensaft (Nam Manau), Ananassaft (Nam Sapperlot) und Melonensaft (Nam Dängmoh). Die Preise bewegen sich zw. 0,8 und 2.- EUR. Alle werden frisch gepresst und sind eisgekühlt ein Genuss. Ausserdem gibt es an Stränden noch die leckeren, geeisten Kokosnüsse (Mapauh). In Einkaufszentren gibt es dann einen Saftstand mit der ganzen Palette von Mango über Maracuja...

Softdrinks
Die ganze Palette der amerikanischen Softdrinks ist hier vertreten, sowohl Coke als auch Pepsi und Derivate und auch die ganzen US-Softdrinks, die es bei uns nicht gibt. Preise zwischen 0,5 und 2,5 EUR je nach Region und Lokalität. Soda wird von der Singha Brauerei vertrieben, ist aber sehr "gasig".

Tee aus Thailand
Kaffee, Tee, Cappuccino
Überall erhältlich, gut und günstig oder Nescafé. Lediglich der Cappuccino fehlt noch in manchem Restaurant und wenn es Ihn gibt, hat er europäische Preise, oder noch schlimmer, er kommt von Starbucks. Was ich aber wirklich liebe, ist der Kaffee aus der Tüte, so wie man ihn im Minishop oder 7eleven bekommt. Ein Beutel voll Eis, aufgefüllt mit einer Dose extra starkem Nescafé, etwas gesüsste Kondensmilch und einem Strohhalm. Sehr erfrischend!
In Thailand gibt es neben dem Anbau von Kaffee grössere Teeanbaugebiete mit sehr guten Teesorten. Traditionell wird der Tee in Thailand aber kalt und mit viel eingerührter Luft und etwas gesüsster Kondensmilch getrunken. Die Zubereitungszeremonie sieht sehr spektakulär aus.

Wein aus Thailand
Wein & Sekt
Inzwischen gibt es thailändische Weine aus den Gegenden um Chiang Mai, Hua Hin und Pattaya, die durchaus lecker sind und sich den Markt mit australischen und südafrikanischen Weinen teilen. Allerdings sind ausnahmslos alle recht teuer, aber zum perfekten Fischgericht oder zum Hummer, abends auf der Strandterrasse passt einfach nichts besser. Ausser vielleicht Sekt oder Champagner, was hier aber dasselbe ist, denn es heisst immer „Champagne“. Von hochpreisigen Restaurants aber mal abgesehen, ist es immer ein wenig schwierig mit den passenden Gläsern. Die Thais wissen wohl, dass man Champagner aus Gläsern mit Stiel und Stil trinkt, aber wie die aussehen ist eher zweitrangig. Da kommen dann gerne mal Weisswein- oder Rotweingläser, Biertulpen oder Cognac-Schwenker an den Tisch.

Longdrinks und Cocktails am Strand
Longdrinks
Fast durchgängig wird an den Bars 2,50 bis 5.- EUR berechnet. Die Mischungsverhältnisse sind normalerweise grosszügig. Sollte dem nicht so sein, so gebt einfach mit Bescheid… („Nong kineau nit noi“, was soviel bedeutet wie „Die/der Barfrau/mann ist etwas geizig“) Ausserhalb der Touristenzentren gibt es kaum einzelne Drinks sondern man kauft Flaschen. Die Preise dafür liegen je nach Lokalität zw. 8.- bis 12.- EUR (0,35 l Thaiwihiskey) und 25.- bis 40.- EUR für importierten Whiskey (1 l Jonny Black Label) inklusive dem ganzen Zubehör (Coke, Eis o.Ä.). Der einheimischen Whiskey (aus Reis) kostet in etwas die Hälfte, auf Phuket oder Samui ist es aber erheblich teurer.

Mekhong Thai Whiskey
Mekhong, oder Xang Thip oder Song Serm (Thaiwhisky)
machen auch Spass. Sie sind erheblich billiger als ausländische Sorten, machen auch "doll" im Kopf und schmecken auch noch sehr lecker. Trinkt sich übrigens am besten nicht mit Cola, sondern mit Sprite und Limonensaft. Sehr erfrischend. Man schmeckt allerdings den Alkohol nicht mehr raus. Bestellt man übrigens wie folgt: "Mekhong Spy beeb Manau" was bedeutet Mekhong mit Sprite spritzen Limone. T und R fällt den Thais etwas schwer
Diese Seite:  
Seite merken