Thailand Transfers, Tickets und Fahrpläne
Anreise/Abreise
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf
SSL secured by Thawte
Geprüfte Sicherheit | InsitiativeS
 wird überprüft von der Initiative-S

Strände + Baden Thailand

Seite merken

Baden, Schwimmen • Wasserspass in Thailand vom Feinsten !

scroll downWasserqualität     scroll downWassertemperaturen     scroll downStrandqualität     scroll downStrandservice  

Traumstrände in Thailand
Seit vielen Jahren besuchen wir Thailand regelmäßig. Da hat sich schon einiges geändert. Aus der Traum von einer einsamen und geruhsamen Insel...oder ? ...nein, immer noch gibt es sie, die einsamen und ruhigen Plätzchen, die Strände an denen man schon ein sehr gutes Auge oder gar ein Fernglas benötigt um den nächsten Liegenachbarn zu entdecken. Vor allem ausserhalb der Spitzensaison zwischen Weihnachten und Anfang Februar, wo es zugegebenermassen schon etwas voll werden kann, sind Thailands Strände immer noch idyllisch und traumhaft schön.


Wasserqualität
Vor einigen Jahren noch war die Qualität des Wassers an den Hauptstränden der Touristenhochburgen durchaus mit der an Mittelmeerstränden zu vergleichen.
Kristallklares Wasser an den kleinen Inseln Thailands
In Pattaya Stadt oder am Phuket Patong begegnete man des öfteren Fetzen des Papiers, das man morgens noch im Hotel per Wasserspülung entsorgt hatte. Doch man hat gelernt, und für die Orte an den grossen Stränden Kläranlagen erbaut. So ist das Wasser am Patong Beach inzwischen klar und recht sauber und selbst Pattaya Stadt bietet wieder die Möglichkeit ein erfrischendes Bad zu nehmen, auch wenn der Strand wegen Erosion kaum noch vorhanden ist. Fast alle anderen Strände ob am Golf von Siam oder in der Andamanensee sind über jeden Zweifel erhaben: Je nach Bodenbeschaffenheit und Seegang verführt blaues oder türkisfarbenes Wasser und wunderschöner, feiner weisser Sand zum Sprung in das kühlende Nass. Die kleinen Inseln um Phuket, Koh Chang, Krabi oder Koh Samui bieten herrliche Sichtweiten, perfektes und sauberes Wasser und die farbenprächtigen Korallenriffe laden zum Schnorcheln ein.

Thailands Wassertemperaturen fallen nicht unter 26 Grad
Wassertemperaturen
Mit dem erfrischenden Effekt, den ein österreichischer Gebirgssee bietet, sollte man nicht rechnen, denn unter 26 Grad Wassertemperatur fällt die diese nie, und an vielen flachen, von Buchten geschützten Ständen sind auch 32 oder mehr Grad möglich. Durch den eigentlich immer blasenden Wind ergibt sich beim Auftauchen aber doch eine gewisse Abkühlung. Aber, selbst wenn man über Stunden im Wasser bleibt, blaue Haut vom Frieren bleibt ganz sicher aus. Für Kinder und Kleinkinder ist das natürlich paradiesisch, wenn Mama nicht dauernd quengelt, dass das Kind nun endlich aus dem Wasser muss.

Weisser Puderzuckersand an vielen thailändischen Stränden
Sand- und Strandqualität
Der erträumte Puderzuckersand ist Wirklichkeit. Nicht überall so weiss, aber die feine Körnung macht das Laufen darauf zum Gang über Wolken. Manchmal etwas heiss, ist die Mitnahme von Badeschuhen unbedingt zu empfehlen. Die Strände werden allmorgentlich von den anliegenden Strandhüttenbesitzern (zuständig für Liegestühle, Speis und Trank) auf das penibelste gereinigt, der Strand meist auch und so steht einem herrlichen, relaxten Tag am idyllischen Tropenstrand nichts im Wege.

Was braucht man mehr - Service an Thailands Stränden
Service
Damit der Reisende sich auch richtig erholen kann, ist für alle nötigen und auch unnötigen Serviceleistungen gesorgt. So werden Liegestühle und Sonnenschirme vermietet (zw. 20 und 200 Bath für die Doppelgarnitur), und an einigen Stränden auch Getränke und Speisen an den Liegestuhl gebracht. Leider aber - das trifft zumindest auf alle stark frequentierten Strände zu - tummeln sich Massen von Verkäufern, die einem im 2 min. Takt irgendetwas anbieten, wie zum Beispiel Schals, Kimonos oder andere „unverzichtbare“ Dinge, die man am Strand in Thailand genau jetzt unbedingt benötigt.
Diese Seite:  
Seite merken