Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
20.01.2021

Covid-19  

Aktuelle Corona Meldungen 20.01.2021

Infektionszahlen sinken - Lockerungen in Sichtweite

 Reisenews Thailand - 1
Die heutige Zahl von 59 neuen Covid-19-Fällen ist die niedrigste tägliche Zahl seit Mitte Dezember. Ein Coronavirus-bedingter Tod wurde heute auch im täglichen Briefing des Center for Covid-19 Situation Administration gemeldet. Von den 59 neuen Covid-19-Fällen sind 28 lokale Übertragungen, 23 Fälle wurden in proaktiven Tests und 8 Fälle in Quarantäne für diejenigen festgestellt, die aus dem Ausland nach Thailand einreisen. Seit Beginn der Pandemie hat Thailand insgesamt 12.653 Covid-19-Fälle und 71 Todesfälle gemeldet. Die neue Welle von Covid-19-Fällen hat sich auf 62 der 77 Provinzen Thailands ausgeweitet.

Die strengen Covid-19 Kontrollmaßnahmen werden mindestens bis Ende Januar fortgesetzt, während zu einem späteren Zeitpunkt eine Bewertung der Covid-19 Situation durchgeführt wird, um erneut zu festzulegen, welche Maßnahmen fortgesetzt oder gelockert werden.

Kurzmeldungen


Weitere Finanzhilfen für Bevölkerung

 Reisenews Thailand 1
Das Kabinett bestätigte am Dienstag ein weiteres Finanzhilfesystem in Höhe von 210 Milliarden Baht (5,8 Milliarden Euro), um die durch den jüngsten Ausbruch von Covid-19 verursachten Schwierigkeiten zu lindern. Im Rahmen eines neuen Finanzhilfesystems namens „Rao Chana“ wird die Regierung über einen Zeitraum von zwei Monaten insgesamt 7.000 Baht pro Person bereitstellen, um 31 Millionen von der Pandemie betroffene Menschen zu abzusichern. Die Registrierung ist für den 29. Januar bis 12. Februar 2021 geplant. Zwei der Kriterien für die Prüfung von Bewerbern sind das Jahreseinkommen und der Betrag, den sie auf ihren Bankkonten haben.


Koh Larn - Pattaya: Lockerungen für Anwohner & Touristen

Sophon Cable TV auf Facebook berichtete, dass die Behörden auf Koh Larn einige der Beschränkungen, die der Insel vom 5. Januar bis heute auferlegt wurden, gelockert haben.
Durch die Lockerung können insbesondere die Bewohner wieder normaler reisen. Alle Resorts auf der Ferieninsel waren geschlossen und zusätzliche Reisebeschränkungen eingeführt, wobei außenstehende Freunde oder Verwandte vor der Einreise einen örtlichen Bürgen benötigten.

 Reisenews Thailand 1
Die Resorts können jetzt wieder eröffnet werden, aber nur wenige werden dies voraussichtlich tun, da der Tourismus hauptsächlich, aufgrund der noch bestehenden Reisebeschränkungen in der Provinz Chonburi, immer noch stark eingeschränkt ist. Von morgen bis Ende des Monats wird es für diejenigen, die auf der Insel geschäftlich tätig sind, und für die Bewohner einfacher sein , auf die Insel zu gelangen. Sie können sich in Pattaya einer Gesundheitsprüfung unterziehen und am Bali Hai Peer mit den Apps Thai Chana, Mo Chana und ID einchecken.


Mae Sot - Hmong Dörfer abgeriegelt

 Reisenews Thailand 1
Alle 11 Hmong Bergdörfer, die auch eine gern besuchte Touristenattraktion für in- und ausländische Touristen an Taks Grenze sind, wurden abgeriegelt und der Zugang ist nur noch über einen bewachten Eingang möglich. Die Hmong haben sich dazu entschlossen, nachdem er eine infizierte Person gefunden hat, die illegal über Myanmars Grenze geschmuggelt wurde.

Die Dorfvorsteher und Dorfbewohner des Unterbezirks richteten Kontrollpunkte ein, um die Personen zu überprüfen, die in die 11 Dörfer ein- und ausgehen, um zu verhindern, dass sich Covid-19 in ihren Gemeinden ausbreitet. Der Bezirk Phop Phra stellte fest, dass der thailändische Infizierte, der als chinesischer Dolmetscher in einem Casino in Myanmar arbeitete, in einen schwer zugänglichen Wald über die Grenze geschmuggelt wurde. Das gefährdete Gebiet, mit einer Bevölkerung von ungefähr 14.000 Menschen, verbindet den Bezirk mit Mae Sot. Jetzt haben 55 Dörfer im Distrikt Phop Phra Freiwillige angeworben, um Kontrollpunkte im schwer zugänglichen Wald einzurichten und die Ortszugänge zu überwachen.


Chiang Mai - Einschränkungen in Restaurants gelockert

 Reisenews Thailand 1
Eine gestern vom Gouverneur von Chiang Mai unterzeichnete Anordnung lockert die Beschränkungen für das Trinken von Alkohol an riskanten Orten. Menschen in der nordthailändischen Stadt können nun bis 22:00 Uhr in Restaurants etwas trinken. Die Lokale können ab 5 Uhr morgens öffnen. Die Einschränkungen werden auch für Boxstadien, Boxtrainingshallen und Kunststätten im Zusammenhang mit dem Boxen gelockert.


⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: