Alarmierender Rückgang - Dugongs in Trang vom Aussterben bedroht - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
04.04.2024

Umwelt  

Alarmierender Rückgang - Dugongs in Trang vom Aussterben bedroht

Thailands Wissenschaftler kämpfen um die Erhaltung der Meeresbewohner

Alarmierender Rückgang - Dugongs in Trang vom Aussterben bedroht - Reisenews Thailand - Bild 1

Alarmierender Rückgang - Dugongs in Trang vom Aussterben bedroht - Reisenews Thailand - Bild 2

In der südlichen Provinz Trang in Thailand zeigt sich eine alarmierende Entwicklung: Die Population der Dugongs, auch als Seekühe bekannt, ist drastisch zurückgegangen. Diese besorgniserregende Tendenz hat die Aufmerksamkeit von Meereswissenschaftlern und Naturschützern auf sich gezogen, insbesondere da die Hauptnahrungsquelle der Dugongs, das Seegras, ebenfalls in einem besorgniserregenden Maß abnimmt. Dieses Phänomen könnte langfristig die Existenz dieser sanften Meeressäugetiere bedrohen.

Um das Ausmaß des Problems zu verstehen, führte das Forschungszentrum für Meeres- und Küstenressourcen des südlichen Andamanmeeres umfassende Luft- und Seevermessungen in der Region durch, vornehmlich rund um die Inseln Libong und Muk sowie in den angrenzenden Seegrasgebieten.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen waren aufschlussreich, aber auch beunruhigend: Es wurden 36 Dugongs gesichtet, darunter ein Mutter-Kind-Paar, sechs Delfine mit zwei Jungtieren und 38 Meeresschildkröten, die alle unversehrt und in gutem Gesundheitszustand erschienen. Verglichen mit den Daten des Vorjahres, die eine Population von 194 Dugongs aufzeigten, verdeutlicht dies einen dramatischen Rückgang.

Video Dugongs - 5 verblüffende Fakten
Start Video Dugongs - 5 verblüffende Fakten
Ähnliche Untersuchungen in den Gewässern vor der Provinz Krabi ergaben letztes Jahr eine Zahl von 22 Dugongs, darunter drei Mutter-Kind-Paare, und 74 Meeresschildkröten. Eine neuere Studie weist nun 31 Dugongs, darunter zwei Mutter-Kind-Paare, und 25 Meeresschildkröten nach. Diese Zahlen spiegeln sowohl Hoffnung als auch eine anhaltende Besorgnis wider.
Das Meer vor Trang gilt als Thailands reichhaltigste Quelle für Seegras und beheimatet eine Vielzahl von Meeresarten.

Dennoch wurde in den letzten sechs Jahren eine stetige Degradation der Seegrasbetten beobachtet, eine Entwicklung, die sich negativ auf die marine Biodiversität auswirkt. Die Fläche des Seegrases allein in Trang umfasst etwa 5.568 Hektar mit zwölf verschiedenen Seegrasarten.

Ein von Pinsak Suraswadi, dem Generaldirektor des Departments für Meeres- und Küstenressourcen, geleitetes Team von Meereswissenschaftlern hat sich vorgenommen, den Zustand des Seegrases in den Gewässern vor der Provinz Trang zu untersuchen. Das Ziel ist es, die genauen Ursachen für den Rückgang des Seegrases zu identifizieren, um mögliche Lösungsansätze zu entwickeln.

Kürzlich angespülte Überreste eines Dugongs in Trang, die Anzeichen von Unterernährung aufwiesen und deren Körper von Seescheiden bedeckt war, veranschaulichen die Dringlichkeit des Problems. Diese Entwicklungen unterstreichen die Notwendigkeit einer intensivierten Anstrengung zum Schutz und zur Erhaltung der Dugong-Population sowie der marinen Ökosysteme, von denen sie abhängig sind.

Mehr zum Thema Umwelt


Wasserkrise in Hua Hin spitzt sich zu - verschärfte Rationierung   22.04.2024
    Schwere Dürre in der Provinz Phetchaburi sorgt für drastische Massnahmen

Scharfe Wasserrationierung jetzt auch auf den PhiPhi Islands   14.04.2024
    Ab Dienstag nur noch zwei Stunden täglich Wasser auf Koh PhiPhi

Nordthailand PM2.5-Partikel - Sprunghafter Anstieg bei Lungenkrebs   08.04.2024
    Gesundheitskrise in Chiang Mai: Luftverschmutzung als stiller Killer

Wassernotstand in Hua Hin: Rationierung wegen Dürrekrise   08.04.2024
    Nach Krabi, Koh Samui und Koh Phangan jetzt auch Wasserrationierung in Hua Hin

Chiang Mai - Atemnot im Schatten von Rekordhitze und Rekordsmog   06.04.2024
    Überleben in der Dunst- und Hitzeglocke - Chiang Mais Ringen um frische Luft

Wasserknappheit - Koh Phangan und Koh Samui in der Krise   05.04.2024
    Wasserrationierung und Wassertankwagen auf den Ferieninseln im Golf

Abschied vom Paradies - Phuket und der Kampf um seine Seele   31.03.2024
    Tourismusboom mit Nebenwirkungen - Phuket über dem Limit - Overtourism

Wasserrationierung in Krabi - Auswirkungen auf Einwohner und Touristen   31.03.2024
    Gouverneur und Behörden ergreifen mit einem Notfallplan Maßnahmen gegen Dürre

Saubere Zukunft - Thailands nationale Abfallvermeidungsinitiative   27.03.2024
    Die Vision: das Streben nach einer nachhaltigen Gesellschaft

Thailand rettet Korallenriffe - Einzigartiges Zuchtprojekt   23.03.2024
    Meeresbiologen stellen über 4.000 Korallenkolonien wieder her

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Umwelt
Diese Seite Teilen: