Alkoholverkauf in 69 Provinzen verboten - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
08.01.2022

Reiseinfos  

Alkoholverkauf in 69 Provinzen verboten

Ausschank nur noch in 8 der 77 Provinzen und in touristischen Hotspots erlaubt

Alkoholverkauf in 69 Provinzen verboten - Reisenews Thailand - Bild 1

Alkoholverkauf in 69 Provinzen verboten - Reisenews Thailand - Bild 2

Der Alkoholkonsum in Restaurants in 69 neu eingeteilten Provinzen wird ab Sonntag verboten. Dies ist Teil einer Reihe von überarbeiteten Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung des jüngsten Anstiegs von Covid-19-Infektionen.

In acht weiteren Provinzen, die für die Tourismusförderung zugelassen sind, bleibt der Status der Covid-19-Zonen unverändert, d. h. Alkohol darf in Restaurants bis 21 Uhr ausgeschenkt werden.Die Wiedereröffnung von Bars, Karaoke-Lokalen und Nachtclubs unter der Prämisse, dass sie als "Restaurants" betrieben werden, wurde gestattet.

Diese Entscheidungen wurden am Freitag auf der Sitzung des Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) unter dem Vorsitz von Premierminister Prayut Chan-o-cha getroffen, auf der sich die Regierung für einen ausgewogenen Ansatz in Bezug auf Tourismus und Eindämmung von Covid-19 entschied.

Als Neujahrsgeschenk gab die thailändische Regierung Restaurants und zugelassenen Lokalen im ganzen Land die Erlaubnis, in der Nacht vom 31. Dezember bis 1 Uhr morgens am 1. Januar Alkohol auszuschenken. Aber das war nur für diese Nacht. Nun aber, nachdem sie neun Monate lang geschlossen waren, können Bars, Karaoke-Lokale und Nachtclubs ab dem 16. Januar vorübergehend als "Restaurants" geöffnet werden. Allerdings werden die meisten (legal) keinen Alkohol ausschenken dürfen, denn nur in 8 der 77 Provinzen wird es gestattet Alkohol anzubieten.

Durch die Neueinteilung der Provinzzonen wurden schließlich die acht Provinzen, in denen Restaurants bis 21 Uhr Alkohol ausschenken dürfen festgelegt: Bangkok, Kanchanaburi, Krabi, Chon Buri, Nonthaburi, Pathum Thani, Phangnga, Phuket und Teile von 18 weiteren Provinzen bleiben als blaue (touristische) Zonen erhalten.

Alle Aktivitäten im Nachtleben und in Vergnügungslokalen wurden strikt verboten, nachdem eine Flut von Silvesterpartys und -veranstaltungen unter Missachtung der Covid-19-Beschränkungen stattgefunden und zu den jetzt zu beobachtenden steigenden Infektionszahlen geführt hat. Die Behörden bestrafen diejenigen, die gegen die Covid-19-Vorschriften verstoßen, bisher nur unzureichend, aber sie haben versprochen, jetzt hart durchzugreifen.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Reiseinfos
Diese Seite Teilen: