Alle 15 Minuten wird in Bangkok eine Schlange gemeldet - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
21.09.2022

Bangkok  

Alle 15 Minuten wird in Bangkok eine Schlange gemeldet

Zigtausende Schlangen haben Bangkok zu Ihrer Heimat gemacht

Alle 15 Minuten wird in Bangkok eine Schlange gemeldet - Reisenews Thailand - Bild 1

Alle 15 Minuten wird in Bangkok eine Schlange gemeldet - Reisenews Thailand - Bild 2

Schlangen sind in Bangkok ein viel größeres Problem, als viele Leute denken. m Durchschnitt, so sagen sie, erhalten die, für das Einfagen der Schlangen zuständigen Einrichtungen, alle 15 Minuten einen Hilferuf wegen Schlangen. Jedes Jahr müssen etwa 60.000 Schlangen entfernt werden.

Die Zahlen wurden veröffentlicht, nachdem ein Bewohner Bangkoks ein Bild einer großen Boa Constrictor, die an einem Baum im Bezirk Din Daeng hing, ins Internet gestellt hatte, was zu einer starken Reaktion in der Nachbarschaft und darüber hinaus führte.

Die Retter der Notfall-Hotline sagten, dass in Bangkok täglich etwa 200 Anrufe mit der Bitte um Hilfe bei Schädlingen wie Schlangen, Wasserwaranen und Wespen eingehen. Etwa die Hälfte der Anrufe entfällt auf Schlangen, so die Mitarbeiter.

Die Hotline meldet eine Erfolgsquote von über 90% beim Einfangen von Schlangen und erklärt, dass die eingefangenen Tiere an das Ministerium für Nationalparks, Wildtiere und Pflanzenschutz übergeben werden, damit sie in der Natur freigelassen werden können.

Alongkorn Mahanop, ein Berater der Zoologischen Parkorganisation, sagt, dass in Bangkok keine offizielle Erhebung der Schlangenpopulation durchgeführt wurde, so dass keine definitiven Statistiken vorliegen. Er schätzt jedoch, dass es in jedem Bezirk der Stadt etwa tausend Schlangen gibt, so dass Begegnungen wahrscheinlich sind.

Video 4 m Python in thailändischem Haus
Start Video 4 m Python in thailändischem Haus
Die hohe Schlangenpopulation in Bangkok ist darauf zurückzuführen, dass die Bürger der Stadt keine Schlangen verzehren, was bedeutet, dass die Reptilien in der Stadt keine direkten Fressfeinde haben, während es eine Fülle von Beutetieren wie Hunde, Katzen, Hühner und natürlich jede Mengen Mäuse und Ratten gibt,

Nach Angaben des Tierarztes handelt es sich bei 90 % der in der Hauptstadt gefundenen Schlangen um Boas und bei den übrigen 10 % um Pythons.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Bangkok
Diese Seite Teilen: