Bars und Clubs könnten bis 2022 geschlossen bleiben - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
11.11.2021

Feiern  

Bars und Clubs könnten bis 2022 geschlossen bleiben

Wahrscheinlich negative Entscheidung für morgen erwartet

Bars und Clubs könnten bis 2022 geschlossen bleiben - Reisenews Thailand - Bild 1

Bars, Kneipen, Nachtclubs und andere Vergnügungsstätten in Thailand könnten bis 2022 geschlossen bleiben. Dies geht aus einem Vorschlag hervor, der vom Center for COVID-19 Situation Administration (CCSA) geprüft werden soll.

In thailändischen Medien wurde am Mittwoch (10. November) berichtet, dass die Minister des Kabinetts vorgeschlagen haben, Vergnügungsstätten bis nach dem Jahreswechsel geschlossen zu halten. Dem Bericht zufolge rief Premierminister Prayuth Chan-o-Cha die Unternehmer der Unterhaltungsbranche auf, bei der Wiedereröffnung "nicht egoistisch" zu sein.

Die Vorschläge zur Beibehaltung der Schliessung der Vergnügungsstätten bzw. eine mögliche Lockerung der Beschränkungen in Thailand sollen am Freitag (11. November) nach Abschluss einer CCSA-Sitzung, bei der der Premierminister den Vorsitz führt, bekannt gegeben werden.

Obwohl die Beschränkungen für den Alkoholverkauf in Restaurants an einigen Orten Anfang des Monats gelockert wurden, nämlich in Bangkok, Krabi, Phuket und Phang Nga, bleiben Bars, Pubs und Nachtclubs im ganzen Land vorerst geschlossen.

Für Countdown-Veranstaltungen an fünf Orten im ganzen Land, vermutlich in wichtigen Tourismusgebieten, soll jedoch grünes Licht gegeben werden.

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Feiern
Diese Seite Teilen: