Big Joke engagiert sich im Fall Cathy Hummels - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
11.02.2022

Leute  

Big Joke engagiert sich im Fall Cathy Hummels

Berüchtigter Generalleutnant koordiniert den Fall der inzwischen abgereisten Moderatorin

Cathy Hummels - Picture: Daily News

Daily News berichtet, dass der Überfall und Raub auf die Frau des deutschen Fußball-Superstars Mats Hummels nicht in Phuket, sondern am Strand im benachbarten Phang Nga stattfand. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Überfall auf Cathy Hummels im Revier Khokkloi am Strand von Na Tai in der Nähe des Aleenta Hotels.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag um 21 Uhr, und die Polizei war innerhalb von 10 Minuten vor Ort. Cathy Hummels verließ Thailand inzwischen und beauftragte eine andere Person mit der Weiterverfolgung der Ermittlungen. Zeugen berichteten, sie hätten nach dem Angriff, den Frau Hummels in einem Interview auf der Sport-Website als erschreckend bezeichnete und sie um ihr Leben fürchten ließ, eine zerzauste Frau, aber kein Blut gesehen.

Gestern begab sich der stellvertretende RTP-Chef, General Suchart Theerasawat, zur Khokkloi-Polizeistation, um die Maßnahmen mit den örtlichen Polizisten und der Touristenpolizei zu koordinieren. Daily News berichtete, dass der charismatische Polizist und RTP-Berater, Generalleutnant Surachate Hakpan, thailandweit als Big Joke bekannt, ebenfalls in die Ermittlungen involviert war. Big Joke gilt als humorvoller, aber eisenharter Ermittler.

Generalleutnant Surachate - Big Joke
Verwirrung und Zweifel am Wahrheitsgehalt der Meldung kamen auf, da zuerst angenommen wurde, dass der Überfall auf Phuket stattgefunden hätte, der Polizeichef von Phuket aber nichts von einer eingegangenen Anzeige wusste und das öffentlich bekannt gab. Daraufhin hatten viele Zweifler sich bestätigt gefühlt und die Meldung als Ente abgetan. Man muss dazu 2 Dinge anmerken.
1. Für Ortsfremde ist es etwas schwer zu unterscheiden, welches Fleckchen noch zu Phuket oder schon zur Nachbarprovinz Phang Nga gehört und man immer Phuket anfliegt.
2. Der Name des Hotels, in dem Frau Hummels übernachtete, das Aleenta Phuket-Phang Nga Resort and Spa stiftete zusätzliche Verwirrung. Das Hotel liegt nur rund 20 km vom Phuket Airport entfernt an den Stränden von Khao Lak.

Aleenta Resort And Spa, Phuket-Phangnga - SHA Plus

Aleenta Resort And Spa, Phuket-Phangnga - SHA Plus - Bild 1 Aleenta Resort And Spa, Phuket-Phangnga - SHA Plus - Bild 2 Aleenta Resort And Spa, Phuket-Phangnga - SHA Plus - Bild 3 Aleenta Resort And Spa, Phuket-Phangnga - SHA Plus - Bild 4
Aleenta Phuket-Phang Nga Resort and Spa

Was geschah

Moderatorin Cathy Hummels, 34, wurde am Samstag in Thailand brutal angegriffen und ausgeraubt. Sie wurde von hinten am Kopf getroffen und die Täter schlugen mehrmals auf sie ein. „Irgendwann wurde mir klar, dass es um Leben und Tod geht, und ich habe angefangen, mich zu wehren“, beschrieb sie die schreckliche Situation im Interview.



Picture CC by 9EkieraM1 commons.wikimedia.org/wiki/User:9EkieraM1
Sie schrie den Mann an, der daraufhin ihr Handy schnappte und davonlief. „Ich habe mein Bestes gegeben und bin in Gedanken an meinen kleinen Sohn Ludwig zurück ins Hotel gerannt.“ Dort angekommen erstattete sie Anzeige bei der Polizei. „Mein Kopf und mein Körper tun immer noch weh, aber ich werde wieder gesund“, sagte Hummels tapfer. "Aber der Schock saß tief. Ich bin froh, dass ich noch lebe."

Die Polizei schilderte den Zwischenfall allerdings mit etwas weniger Drama. Hummels habe angeben, von hinten auf den linken Arm geschlagen worden zu sein, woraufhin sie zu Boden gefallen sei und der Täter ihr das Handy entrissen habe und weggerannt sei. Sie habe zum Zeitpunkt der Anzeige nicht vorgehabt, den Fall zu verfolgen, da sie Thailand noch in der Nacht verlassen und nicht mit ihrem Namen in den Medien erscheinen wollte.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Leute
Diese Seite Teilen: