Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
09.03.2021

Blackout auf Koh Samui und Koh Phangan

Schiff der Royal Navy zerstört Unterseekabel bei Koh Samui

Picture © Seaman Kelsey L. Adams
Ein Anker, der von einem Marineschiff abgeworfen wurde, beschädigte am Montag ein Unterwasserkabel, das Koh Samui und Koh Phangan mit Strom versorgt, was zu einem längeren Stromausfall führt, so ein Beamter der Provincial Electricity Authority (PEA).

Das Kabel wurde durch einen Anker beschädigt, der von HTMS Angthong, etwa zwei Kilometer westlich von Samui, abgeworfen wurde. Die Reparatur würde mehrere Tage dauern. Der Schaden sei nahezu ähnlich hoch wie 2018.

Um das Problem zu lösen, hatte die PEA sechs mobile Generatoren auf Lastwagen zur Stromerzeugung eingesetzt, um die betroffenen Gebiete der Insel mit Strom zu versorgen. Weitere Stromerzeuger würden am Dienstag auf die Insel geschickt.

Die PEA-Niederlassungen in Samui und Phangan gaben auf ihren Facebook-Seiten an, dass die Stromversorgung auf 30 Megawatt reduziert ist, was etwa der Hälfte des Bedarfs der betroffenen Gebiete auf den beiden Inseln entspricht. Die Elektrizitätsbehörde war gezwungen, die betroffenen Verbraucher auf den beiden Inseln in drei Gruppen aufzuteilen und jeweils eine Stunde lang abwechselnd mit Strom zu versorgen, um Energie zu sparen, bis sich die Situation wieder normalisiert. Die PEA versorgte Krankenhäuser zusätzlich dauerhaft mit Strom, während er die Bewohner aufforderte, Energie zu sparen.

Das Marineschiff HTMS Angthong, das den Schaden am Kabel verursachte ist ein ist ein Amphibienschiff der Royal Thai Navy mit einem Landedock für ein Landungsschiff. Mit 141 m Länge und 9.400 t Gesamtgewicht wurde Sie 2012 in Thailand in Dienst gestellt.
Diese Seite Teilen: