COE wird durch Thailand Pass ersetzt - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
14.10.2021

Reiseinfos  

COE wird durch Thailand Pass ersetzt

Die komplizierte Einreise-App Certificate of Entry soll durch einfachere Software ersetzt werden

COE wird durch Thailand Pass ersetzt - Reisenews Thailand - Bild 1

Thailands Premierminister Prayuth Chan-o-cha hat bestätigt, dass das Land am 1. November wieder für geimpfte ausländische Touristen aus 10 Ländern mit geringem Risiko geöffnet wird, die auf dem Luftweg einreisen. Bei einem Treffen am Donnerstagmittag wurde außerdem bekannt gegeben, dass die nächtliche Ausgangssperre in den roten Zonen (Hochinzidenzgebiete) auf 23.00 bis 3.00 Uhr reduziert wird. Die neue, verkürzte Ausgangssperre gilt ab dem 16. Oktober und wird bis Ende Oktober in Kraft bleiben. Mit der Verkürzung der Sperrstunde können Restaurants und Lebensmittelgeschäfte nun bis 22 Uhr öffnen. Der Verkauf von Alkohol in Restaurants ist jedoch weiterhin verboten, und Bars, Kneipen und Nachtclubs müssen geschlossen bleiben. Ausnahmeregeln wie auf Phuket bleiben in Kraft.

In der Zwischenzeit teilte das Außenministerium mit, dass die Einreisebescheinigung (COE) für ausländische Touristen durch ein neues webbasiertes System namens "Thailand Pass" ersetzt wird. Das System wird die Einreise nach Thailand erleichtern und die "Ease of Travelling"-Politik der Regierung unterstützen. Das neue Thailand-Pass-System wird das COE-System bis zum 1. November ersetzen, so die Ankündigung

Der COE wird jedoch weiterhin für die Einreise in die Alternative Hospital Quarantine (AHQ) für diejenigen verwendet, die auf dem Land- oder Seeweg einreisen. Weitere Einzelheiten sollen nach der offiziellen Genehmigung durch das Centre for COVID-19 Situation Administration (CCSA) bekannt gegeben werden.



Das Außenministerium und die Digital Government Development Agency entwickeln ein neues System, das die Einreisebescheinigung (Certificate of Entry, CoE) für Thais und Ausländer, die über einen Flughafen ins Land einreisen wollen, ersetzen soll.

Tanee Sangrat
Der Sprecher des Außenministeriums Tanee sagte am Donnerstag, dass für die Wiedereröffnung des Königreichs am 1. November eine neue webbasierte Anwendung mit dem Namen "Thailand Pass" entwickelt wird, in der man Informationen sammeln und Dokumente hochladen könne.Herr Tanee sagte, dass der Thailand Pass das CoE-System ersetzen und die Einreichung eines Einwanderungsformulars, bekannt als TM6, und eines Formulars zur Gesundheitserklärung, bekannt als T8, erleichtern wird.Was die Impfbescheinigung betrifft, so werden die Zertifikate online von der Abteilung für die Kontrolle übertragbarer Krankheiten des Gesundheitsministeriums genehmigt, sagte er. Nach Angaben von Herrn Tanee hat sein Ministerium bisher mehr als 400.000 CoEs für thailändische und ausländische Staatsangehörige genehmigt.


Anm. der Red.:
Was sich nun genau ändert, wird wohl erst in den nächsten Tagen bekannt werden, aber alle, die sich per Thailand Pass registrieren, sollten sich bewusst sein, dass Datenschutz in Thailand eine ausgesprochen untergeordnete Rolle spielt. Da nun die neue App wieder einmal mit heisser Nadel gestrickt wird, ist es durchaus zu vermuten, dass mit gewissen Unsicherheiten zu rechnen ist, die europäischen Normen nicht wirklich gerecht werden. Wir selbst konnten beispielweise schon sämtliche Daten der User der Impfregistrierungen für Samui einsehen, inkl. der Namen, Adressen und ID-Card Nummern der Angemeldeten.

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Reiseinfos
Diese Seite Teilen: