Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
07.04.2021

Covid Kurzmeldungen aus Bangkok, Phuket, Chiang Mai

Bangkoks Party-Scene verteilt das Virus auch nach Phuket und Chiang Mai

 Reisenews Thailand - 1
Thailand meldete am Dienstag 250 neue COVID-19-Infektionen und setzte damit den Anstieg der neuen Fälle in den letzten Tagen fort. Von den neuen Fällen waren 245 lokale Übertragungen, während 5 von Personen importiert wurden, die unter Quarantäne gestellt wurden. Die meisten der neuen Fälle stehen im Zusammenhang mit den Clustern aus Unterhaltungslokalen in Bangkok.

Trotz steigender Covid-19-Infektionen in Bangkok und anderen Provinzen, sagt Thailands Gesundheitsminister, dass Menschen, die während der Songkran-Feiertage aus den betroffenen Provinzen reisen, nicht in Quarantäne müssen. Obwohl die Provinzen in Zonen eingeteilt wurden, die je nach Infektionsrate farblich gekennzeichnet sind, wird keine davon gesperrt. Die Menschen können weiterhin in andere Provinzen reisen, ohne dass sie bei der Ankunft am Zielort in Quarantäne gehen müssen. Nur Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben oder als stark gefährdet gelten, werden unter Quarantäne gestellt.

Entgegen der Beteuerungen des Ministers, dass Reisen sicher seien, nimmt die nordöstliche Provinz Buriram die Sache selbst in die Hand und verhängt eine 14-tägige Quarantäne für alle, die aus den fünf Provinzen der roten Zone - Bangkok, Pathum Thani, Nonthaburi, Samut Prakan und Nakhon Pathom - anreisen. Diese Auflage wird aufgehoben, wenn sie einen 600 Baht teuren Covid-19-Schnelltest machen und dieser negativ ausfällt.

Phuket

Bedenken wegen eines positiv getesteten Partygastes auf Phuket
Ein Organisator von Strandpartys hat eine Mitteilung herausgegeben, in der er alle Gäste von drei Partys, die letztes Wochenende in Phuket stattfanden, auffordert, ihren Zustand zu überwachen, nachdem bestätigt wurde, dass ein Gast, der an allen drei Partys in Phuket teilgenommen hat, nun positiv auf COVID-19 getestet wurde. Bevor er nach Phuket reiste, hatte der Gast zuvor eine der Bars in Bangkok besucht, die in den dortigen Ausbruchscluster involviert waren, und es wird vermutet, dass der Gast dort infiziert wurde.

Zweite Lieferung von 50.000 Impfstoffdosen in Phuket eingetroffen
Die zweite Lieferung von 50.000 Dosen des in China hergestellten Sinovac COVID-19-Impfstoffs ist gestern in Phuket eingetroffen und vervollständigt die Charge 1 der 100.000 Dosen, die von den Behörden in Bangkok versprochen wurden, um 70% der Inselbevölkerung impfen zu lassen, damit die Insel ab dem 1. Juli wieder für internationale Touristen gemäss des Sandbox-Plans geöffnet werden kann.


Chiang Mai

COVID kehrt nach Chiang Mai zurück
Sechs neue Fälle, die am Montag (5. April) registriert wurden, waren die ersten in der Provinz seit 83 Tagen und wurden mit nächtlichen Vergnügungslokalen in Bangkok und Nonthaburi in Verbindung gebracht. Die letzten beiden Fälle wurden gestern bestätigt, so das Komitee für die Kontrolle übertragbarer Krankheiten in Chiang Mai, was die Gesamtzahl der Infektionen in der Provinz auf 75 erhöht. Eine mobile Testeinheit COVID-19 wurde seitdem losgeschickt, um etwa 90 Angestellte der Nachtunterhaltung zu überprüfen, als Teil der Bemühungen der Provinz, das Vertrauen der Besucher in Chiang Mais Fähigkeit, das Virus einzudämmen, aufrecht zu erhalten. Als einzige Massnahme ist bisher die Verkürzung der Sperrzeit für Gaststätten und Unterhaltungsbetriebe auf 23:00 Uhr eingeführt worden.


Bangkok

Suvarnabhumi Flughafenpersonal erhält COVID-Impfungen
Der internationale Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok hat mit einer Impfaktion begonnen. Ziel ist es, alle 30.000 Mitarbeiter bis Ende nächsten Monats gegen COVID-19 zu impfen und das Vertrauen in die Sicherheit des Flughafens zu stärken, wenn er wieder für Touristen geöffnet wird.

Kabinettsminister und Abgeordnete gehen in COVID-Quarantäne
Kabinett erheblich reduziert. Mehrere Kabinettsminister und alle Abgeordneten der Bhumjaithai-Partei haben eine 14-tägige Quarantäne angetreten, nachdem sie in engem Kontakt mit neuen COVID-19-Fällen standen. Natreeya Taweewong, Berater des Premierministers, sagte heute (7. April), dass es sich bei den Ministern, die sich beurlauben ließen, um den stellvertretenden Premierminister, den Minister für Tourismus und Sport, den Transportminister, den Minister für Landwirtschaft und Genossenschaften, seinen Stellvertreter, den Bildungsminister und seine 2 Stellvertreter handelt. Der stellvertretende Premierminister und Minister für öffentliche Gesundheit, Anutin Charnvirakul, arbeitete von zu Hause aus. Er und der stellvertretende Premierminister und Außenminister sowie der Handelsminister nahmen heute per Videokonferenz an der Kabinettssitzung teil.


Diese Seite Teilen: