Covid Kurzmeldungen Thailand - 25. April - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
25.04.2021

Covid-19  

Covid Kurzmeldungen Thailand - 25. April

Kommt der vollständige Lockdown?

Covid Kurzmeldungen Thailand - 25. April - Reisenews Thailand - Bild 1

Thailändische Gesundheitsbeamte berichten am Sonntag über 2,438 neue Fälle und elf weitere Todesfälle.

Es werden zurzeit 24,207 (+ 1.880) Menschen behandelt bzw. beobachtet: 19.274 (+ 1.350) in Krankenhäusern und 4.933 (+ 530) in Feldkrankenhäusern.
Ernsthaft erkrankt sind 507 (+ 88) Personen und 138 (+ 25) Patienten müssen an Beatmungsgeräten versorgt werden. (In Klammern im Vergleich zum Vortag)


Bangkok schliesst Geschäfte und Einrichtungen

Covid Kurzmeldungen Thailand - 25. April - Kommt der vollständige Lockdown? Bild 1
Wer in Bangkok ist, oder beabsichtigt die Stadt zu besuchen, sollte sich bewusst sein, dass ab Montag Schwimmbäder, Kinos, Fitnesscenter, Freizeitparks, Schönheitskliniken, Kinos, Museen, Bibliotheken, Ausstellungen, sämtliche Wellness- und Kosmetikeinrichtungen, alle Sportstätten, alle öffentlichen Parks usw. geschlossen sind. Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen sind verboten. Es herrscht eine strenge Maskenpflicht, sobald man das Haus verlässt, deren Nichteinhaltung mit bis zu 20.000 Baht bestraft werden kann. Aber es gibt noch keine Ausgangssperre.

Insgesamt gibt es 31 Geschäftszweige/Branchen, die für zwei Wochen schließen müssen. Einkaufszentren haben eingeschränkte Öffnungszeiten von 11:00 bis 21:00 Uhr die 24h Convenience-Stores wie 7eleven haben nur noch von 05:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.


Strenge Maßnahmen auf Phuket

Wer nach Phuket kommt, sollte sich ganz sicher sein, entweder vollständig geimpft zu sein, ein maximal 72 Stunden altes Zertifikat zu haben, dass er Covid-frei ist, oder aber er muss sich einem Schnelltest unterziehen (500.- Baht). Blöd ist allerdings, wenn dieser positiv ausfällt, da er dann sofort in ein Feldlazarett für eine 2-wöchige Quarantäne verbracht wird. Diese Regelungen gelten jetzt auch für alle, die die Insel nur kurz verlassen, zum Beispiel für einen Ausflug nach Khao Lak oder Phang Nga.

Der Gouverneur hat, nachdem wieder einige Ausländer ohne Maske gesichtet wurden, nochmals eindrücklich gewarnt, dass dies mit 20.000 Baht bestraft würde. Es könnte allerdings, so der Gouverneur, nach Abschnitt 18 bestraft werden, wobei Zuwiderhandelnde mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren und/oder einer Geldstrafe von bis zu 40.000 B zu rechnen hätten.

Einkaufszentren haben eingeschränkte Öffnungszeiten von 11:00 bis 20:00 Uhr die 24h Convenience-Stores wie 7eleven haben nur noch von 05:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.


Forderungen nach Full-Lockdown werden lauter

Covid Kurzmeldungen Thailand - 25. April - Kommt der vollständige Lockdown? Bild 2
Premierminister unter Druck, in den vollen Lockdown zu gehen, da Infektionen rasch ansteigen
Nachdem viele weitere Geschäfte in Bangkok aufgefordert wurden, ihre Rollläden ab Mitternacht herunterzulassen, gibt es nun Forderungen, den nächsten Schritt zu tun und eine vollständige Schließung zu verhängen, da die Infektionszahlen weiter ansteigen. Allein in Bangkok wurden gestern 1.582 Covid-Infektionen von der CCSA gemeldet.

Der stellvertretende Gesundheitsminister Sathit Pitutecha. sagte gegenüber der Bangkok Post, dass die jüngste Infektionswelle "einen kritischen Punkt erreicht hat, da es nicht genug medizinisches Personal gibt, um sich darum zu kümmern. Vor diesem Hintergrund hat das Ministerium den Premierminister gebeten, die Maßnahmen zu verschärfen, um die Übertragungen einzudämmen.

Der Premier meinte, die Provinzgouverneure hätten die Befugnis, die Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung zu verschärfen und weitere Maßnahmen zusätzlich zu den von der Regierung angeordneten Schließungen anzuordnen, oder auch gezielte Ausgangssperren zu verhängen.

Es sieht ein wenig so aus, als wolle der Staatschef einen Grossteil seiner Verantwortung an die Provinzen und die dortigen Gouverneure übertragen, um im Falle eines weiteren Anstiegs der Infektionen und einem möglichen Zusammenbruch des Systems, eine weisse Weste zu behalten. In Thailand gibt es im Intensivbereich des Gesundheitssystems nicht allzu viel Luft, denn offiziell gibt es landesweit nur rund 1.000 Intensivplätze. Zurzeit zeigen sich einige erhebliche Systemlücken, die auch durch den Tod inzwischen zweier Prominenter aufgedeckt wurden, denen es nicht gelang, rechtzeitig einen Platz in einer der Klinken in Bangkok zu bekommen und die über ihre erfolglosen Versuche live auf Facebo0k berichteten.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: