Covid Kurzmeldungen Thailand - Di. 14. September 2021 - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
14.09.2021

Covid-19  

Covid Kurzmeldungen Thailand - Di. 14. September 2021

Infektionen gehen zurück - Vereinheitlichung der Einreiseprogramme - Senkung der Testkosten - Koh Phayam will öffnen - Massenimpfungen von Schwangeren

Covid Kurzmeldungen Thailand - Di. 14. September 2021 - Reisenews Thailand - Bild 1

Wie das thailändische Gesundheitsministerium am Dienstagmorgen mitteilte, wurden in den vergangenen 24 Stunden 11.786 neue Covid-19-Fälle und 136 weitere Todesfälle registriert. Der Infektionstrend ist in der vergangenen Woche weiter zurückgegangen und auch die Anzahl der täglichen Todesfälle hat sich binnen 2 Wochen halbiert. Bangkok bleibt mit 3.329 neuen Covid-19-Fällen das Epizentrum der Neuinfektionen.

Ca. 3.400 Patienten befinden sich nach wie vor auf den Intensivstationen von denen etwas über 900 beatmet werden müssen. Derzeit werden 132.114 Personen wegen Covid-19 behandelt. Innerhalb der letzten Wochen ist sowohl die Zahl der Neuinfektionen, als auch die Zahl der Todesopfer um rund 45% zurückgegangen. Insgesamt haben sich in Thailand bisher 1.406.542 Menschen mit dem Virus infiziert (2%) und 14.621 Menschen sind daran verstorben, was einer Letalität von 1,03% entspricht.

Covid Kurzmeldungen Thailand - Di. 14. September 2021 - Infektionen gehen zurück - Vereinheitlichung der Einreiseprogramme - Senkung der Testkosten - Koh Phayam will öffnen - Massenimpfungen von Schwangeren  Bild 1
Inzwischen wurden 41 Millionen Impfdosen verabreicht und knapp 40% der Bevölkerung sind einfach, 18% doppelt geimpft. Es werden täglich rund 650.000 Impfungen gemacht. Nach Angaben des Centre for COVID-19 Situation Administration (CCSA) waren über 84 % der an COVID-19 Verstorbenen in Thailand nicht geimpft und 7,2 % hatten nur eine einzige Impfdosis erhalten.


Vereinheitlichung der Einreisemodelle und Senkung der Testkosten geplant

Phuket-Sandbox, Phuket 7+7, Samui-Plus, Charming-Chiang-Mai, Pattaya… die vielen verschiedenen Einreiseprogramme, mit unterschiedlichen Einschränkungen für die Touristen machen es sicher nicht leicht, sich für einen Thailandurlaub zu entscheiden. Dazu kommen unterschiedliche Kosten für die, in allen Programmen obligatorischen Tests, die nachdenklich stimmen. Das alles soll nun, nach den Plänen der Fremdenverkehrsbehörde, ein Ende haben und landesweit vereinheitlicht werden.



Die Verabschiedung des "One SOP, One System"-Modells für die Wiedereröffnung von Pattaya, Chiang Mai, Hua Hin, Cha-Am und Bangkok ab dem 1. Oktober wird nächste Woche dem Centre for Covid-19 Situation Administration vorgelegt und beinhaltet unter anderem auch einen Vorschlag zur Halbierung der Kosten für Covid-19-Tests.

Laut einem Bericht der Bangkok Post sagt Yuthasak von der thailändischen Fremdenverkehrsbehörde (TAT), dass das Samui-Plus-Modell etwa zur gleichen Zeit auf Quarantänefreiheit umgestellt werden soll. Nach dem derzeitigen Plan müssen Touristen zuerst 3 Tage im Hotel, die ersten sieben Tage auf Samui verbringen und können ab dem achten Tag in die Nachbarprovinzen Koh Tao und Koh Phangan reisen.

"Im Rahmen dieses Plans wird jede Provinz dieselben Standardverfahren anwenden, die es den Touristen ermöglichen, innerhalb der ausgewiesenen Gebiete in jeder Provinz frei zu reisen. Die Touristen müssen lediglich die Richtlinien befolgen, z. B. die Mor Chana-App aktivieren und sich täglich von einem SHA-Plus-Hotelmanager überprüfen lassen, anstatt in Quarantäne gehalten zu werden oder nur im Rahmen eines Tourprogramms zu reisen", so der Gouverneur Yuthasak der TAT.

Verringerung der Kosten für Covid-Tests
Yuthasak räumt ein, dass die Kosten für die obligatorischen PCR-Tests sowohl im Phuket Sandbox- als auch im Samui Plus-Programm eine erhebliche Abschreckung darstellen. Er sagt, dass das TAT in Gesprächen mit Gesundheitsbeamten ist, um die Kosten auf etwa 8.000 Baht für 3 Tests zu senken. "Wir werden versuchen, den Preis für die RT-PCR zu halbieren und den Touristen erlauben, Antigen-Testkits für den zweiten und dritten Test zu verwenden. Der Pauschalpreis soll ab Oktober für alle Provinzen gelten, auch für die Sandbox auf Phuket."

Samui hatte bereits zuvor eine Senkung des Preises für die 3 obligatorischen Tests von vorher 15.000 Baht auf nun 8.000 Baht vorgenommen. Eine weitere Halbierung der Kosten auf 4.000 Baht (etwas über 100.- EUR) wäre sicherlich eine angemessene Maßnahme.

Im Rahmen des Modells "Ein SOP, ein System" würden sowohl die für die Wiedereröffnung Pattayas vorgeschlagene Teilquarantäne als auch das Modell der versiegelten Routen in Chiang Mai abgeschafft und stattdessen in allen Provinzen die gleichen Verfahren angewandt.


Koh Phayam will an Phukets Sandbox teilnehmen

Koh Phayam will bei Phuket 7+7 Sandbox mitmachen
Der stellvertretende Premierminister Jurin besuchte die südliche Region entlang der Andamanenküste und traf sich mit Regierungsbeamten und Vertretern des Privatsektors in Ranong. Der Privatsektor schlug vor, Koh Phayam als weiteren Zugangspunkt für die Programme Phuket Sandbox und Samui Plus zu nutzen. Nach einem siebentägigen Aufenthalt in der Provinz Phuket könnten die Reisenden neben den Provinzen Phang Nga und Krabi auch Koh Phayam besuchen. Der Vorschlag steht im Einklang mit der Regierungspolitik, Gebiete wieder zu öffnen, die bereit sind und in denen mindestens 70 Prozent der Bevölkerung geimpft sind. Bislang wurden in Ranong rund 190.000 Menschen, d. h. 68 Prozent der Provinzbevölkerung, gegen COVID-19 geimpft.


Thailand startet Massenimpfungen von Schwangeren

Covid Kurzmeldungen Thailand - Di. 14. September 2021 - Infektionen gehen zurück - Vereinheitlichung der Einreiseprogramme - Senkung der Testkosten - Koh Phayam will öffnen - Massenimpfungen von Schwangeren  Bild 4
Das Ministerium für öffentliche Gesundheit wird zwischen heute und dem 13. Oktober bis zu 100.000 schwangere Frauen gegen COVID-19 impfen, sagte der stellvertretende Gesundheitsminister Sathit heute.Nach einer Erhebung über COVID-19-Infektionen bei schwangeren Frauen wurden in der Zeit nach dem 1. April dieses Jahres 6 Wochen nach der Entbindung 3.223 Frauen als infiziert eingestuft, 73 starben (2,26 %) und 154 Neugeborene waren infiziert (8,89 %).
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: