Covid Kurzmeldungen Thailand - Dienstag 18. Mai - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
18.05.2021

Covid-19  

Covid Kurzmeldungen Thailand - Dienstag 18. Mai

Neues aus Pattaya, Bangkok, Koh Samet und Phuket

Covid Kurzmeldungen Thailand - Dienstag 18. Mai - Reisenews Thailand - Bild 1

Die Themen heute:

Die Regierung meldete am Dienstag die bisher höchste Zahl von Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 an einem Tag, nämlich 35 Tote, bei einer kumulierten Zahl von 649, und 2.473 neue Fälle, was die Gesamtzahl auf 113.555 seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres erhöht.


Spürhunde trainiert um Covid-19 aufzuspüren

Suchhunde erschnüffeln Covid
Speziell ausgebildete Hunde werden in den Straßen von Bangkok eingesetzt, um Fälle von Covid-19-Infektionen aufzuspüren. Geführt von Freiwilligen, werden die Hunde die Gemeinden in der Hauptstadt untersuchen. Nation Thailand berichtet, dass das Projekt von der Fakultät für Veterinärwissenschaften an der Chulalongkorn Universität in Bangkok geleitet wird.

Minister Juti meinte, dass bisher 6 Labrador-Retriever-Hunde darauf trainiert wurden, Covid-19 im menschlichen Schweiß zu erkennen. Mit einem Geruchssinn, der 50 Mal größer ist als der des Menschen, werden den Hunden bestimmte Gegenstände zum Erschnüffeln gegeben.
Die Hunde wurden darauf trainiert, sich zu setzen, wenn sie den Geruch von Covid-19 auf beispielsweise getragenem Stoff wahrnehmen. Tests zeigen, dass die Tiere eine Trefferquote von fast 95 % bei der Erkennung infizierter, asymptomatischer Patienten haben. Es wird davon ausgegangen, dass die Hunde zusätzlich zu den regulären Screening-Verfahren eingesetzt werden.

Laut Juti werden mindestens je 2 Freiwillige des Ministeriums jeden der 50 Bezirke in Bangkok besuchen und andere ausbilden, um Spürhundeeinsätze zur Erkennung von Infektionen durchzuführen. Die Erkennungsmethode wird als schnellere Alternative zu den derzeitigen Screening-Methoden gesehen, insbesondere für Patienten, die ans Bett gefesselt sind.


Strand- und Parkschliessungen sorgen für Ärger

Strand in Pattaya
Die Einschränkung für die Strände in Chonburi, die als "nur zu Übungs- und Bewegungszwecken geöffnet" sind, variiert stark je nach Strand. An einigen Stränden ist es erlaubt, auf dem Sand zu laufen oder zu schwimmen, an anderen, wie am Pattaya Beach, ist es komplett verboten, am Wasser zu spazieren, und Beamte verbringen den ganzen Tag damit, Leute vom Strand zu jagen.

Am Jomtien Beach kann man oft Lastwagen mit Lautsprechern vorbeifahren sehen, die die Leute auffordern, nicht zu sitzen, sich zu bewegen oder den Sand zu verlassen. Bang Saray eine sanftere Herangehensweise gewählt, die es den Leuten erlaubt, sich im und um den Strandbereich und das Wasser herum aufzuhalten, aber nicht zu essen, sich zu versammeln oder Alkohol zu trinken. Diese unterschiedlichen Regeln und Definitionen von "Bewegung" haben zu vielen Kommentaren und Ärger bei The Pattaya News und in den sozialen Medien geführt.

Was Bangkok betrifft, so hat das anhaltende Verbot öffentliche Parks zu besuchen, die von der Bevölkerung zum Ausgleichssport genutzt werden, zu wütenden Reaktionen geführt. Denn nun müssen die Menschen, statt in den Grünflächen der Stadt auf den Strassen und Gehwegen joggen und Sport treiben.


Phuket will weiterhin zum 1. Juli öffnen

Phuket - keine Einreise ohne Impfung
Mit aller Kraft und strengen Massnahmen, versucht Phuket das Ziel, zum 1. Juli für geimpfte Touristen zu öffnen, zu erreichen. Dazu gibt es zwei Vorgaben, zum ersten, dass rund 400.000 Inselbewohner geimpft werden müssen und zum zweiten, dass die Inzidenz Null erreicht werden muss.

Die Infektionszahlen, die durch diverse Partys bei knapp 20 täglichen Fällen lag, konnten in den letzten Tagen auf 4 Neuinfektionen vorgestern und 2 gestern gedrückt werden. Dem niedrigsten Wert seit Beginn der aktuellen Welle. Zur Zeit befinden sich noch 160 von 604 Patienten in den Kliniken in Behandlung oder Überwachung. Erkauft wird die Chance auf Öffnung mit harten Massnahmen, wie ein völlige Abriegelung der Insel, denn ohne gültigen PCR-Test oder nachgewiesene abgeschlossene Impfung, wird jeder Anreisende in Quarantäne verbracht. Es gab diverse Verhaftungen wegen illegaler Zusammenkünfte und kleinerer Privatpartys und die Behörden überwachen das Maskentragen scharf.

Der Gesundheitsminister Anutin und der Tourismusminister Pipat, die letztes Wochenende die Insel besuchten, brachten weitere 100.000 Impfdosen mit und sicherten die Wiedereröffnung der Insel im Juli zu. Zum Ende des Monats wurden weitere 100.000 Impfdosen fest zugesagt.


Koh Samet wieder für Besucher geöffnet

Koh Samet wieder geöffnet
Koh Samet wurde am Dienstag wieder für Besucher geöffnet, nachdem bei Tests der Gemeinde keine neuen Covid-19-Infektionen auf der Insel festgestellt wurden. Das Büro der Tourism Authority of Thailand in Rayong veröffentlichte die Ankündigung auf seiner Facebook-Seite.

Besucher wurden gebeten, sich strikt an die Covid-19 DMHTTA-Regeln zu halten (Abstand halten, Maske tragen, Hände waschen, Temperaturkontrolle, Covid-Tests und mobile App). Der Vorsitzende der Tourismusvereinigung von Koh Samet, versicherte den Touristen, dass sie sicher sein würden, da strenge Gesundheitsschutzmaßnahmen durchgesetzt würden.


Kostenloses Internet für alle Schulkinder

Kostenloses Internet für alle Schüler:innen
Das Ministerium für digitale Wirtschaft hat sich mit dem Bildungsministerium zusammengetan, um kostenloses Internet zur Unterstützung des Online-Fernlernens für thailändische Schüler während der Pandemie zu organisieren.

Minister Chaiwut, sagte gestern, dass das Ministerium in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium ein kostenloses, unbegrenztes Internetpaket zur Verfügung stellen wird, das von Thailands großen Mobilfunk- und Internetanbietern wie AIS, True, Dtac und dem Büro der Nationalen Rundfunk- und Telekommunikationskommission bereitgestellt wird, um den Studenten zu helfen, ihr Studium online zu verlegen. Herr Chaiwut fügte hinzu, dass das Ministerium auch so viele Schulen wie möglich mit Glasfaser-Hochgeschwindigkeits-Breitband ausstatten wird, um die Übertragung von Vorlesungen und Seminaren zu erleichtern.

Covid Kurzmeldungen Thailand - Dienstag 18. Mai Bild 1
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: