Covid Kurzmeldungen Thailand - Mo. 12. Juli 2021 - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
12.07.2021

Covid-19  

Covid Kurzmeldungen Thailand - Mo. 12. Juli 2021

Nachrichten aus Thailand, Bangkok und Phuket

Covid Kurzmeldungen Thailand - Mo. 12. Juli 2021 - Reisenews Thailand - Bild 1

Das Centre for COVID-19 Situation Administration (CCSA) hat berichtet, dass Thailand die achthöchste Anzahl von schweren oder kritischen COVID-19 Fällen in der Welt hat. CCSA-Sprecher Dr. Thaveesilp gab einen sprunghaften Anstieg der Anzahl der Patienten mit schweren Symptomen auf 2.738 bekannt, von denen 717 an Beatmungsgeräten hängen. In Thailand wurden 9.326 neue Fälle registriert und 91 Todesfälle gezählt. Bangkok hat mit 3.191 die meisten Neuinfektionen.

Kontrollen und harte Strafen bei Missachtung

Seit heute gilt, neben diversen anderen Maßnahmen, in Bangkok und Nachbarprovinzen eine Ausgangssperre. Sie trat um Mitternacht in Kraft und wird für die nächsten zwei Wochen jede Nacht von 21.00 bis 4.00 Uhr gelten.

Covid Kurzmeldungen Thailand - Mo. 12. Juli 2021 - Nachrichten aus Thailand, Bangkok und Phuket Bild 1
Der Sprecher und Stellvertreter der Polizei Generalmajor Piya rief die Öffentlichkeit zur Kooperation auf. Er sagte, dass diejenigen, die absichtlich gegen das Gesetz verstoßen und ohne triftigen Grund hinausgehen, mit einer zweijährigen Gefängnisstrafe und/oder 40.000 Baht Geldstrafe rechnen müssen. Es gäbe nur sechs Ausnahmen, darunter medizinisches Personal, Personen, die Güter transportieren, Personal des öffentlichen Verkehrs und des Rettungsdienstes, Personen, die in öffentlichen Versorgungsbetrieben arbeiten und Nachtschichtarbeiter. Er forderte alle auf, ihre Dokumente und Briefe für die Kontrollen an den Kontrollpunkten bereitzuhalten. Es gäbe 145 Kontrollpunkte in Bangkok und im Großraum Bangkok.

Ausserdem warnte der Generaldirektor des Department of Internal Trade, dass Hamsterkäufe und das Horten von Waren ein Verstoß gegen das Gesetz über die Preise von Waren und Dienstleistungen ist und mit maximal sieben Jahren Gefängnis oder einer Geldstrafe von THB140.000 oder beidem bestraft werden kann. Menschen können die Hotline der Abteilung unter der Nummer 1569 kontaktieren, wenn sie Zeuge von Warenhortung oder unfairen Preisen werden.


Bevölkerung laut Umfrage sehr unzufrieden

Covid Kurzmeldungen Thailand - Mo. 12. Juli 2021 - Nachrichten aus Thailand, Bangkok und Phuket Bild 2
Die jüngste thailändische Umfrage zur Bewältigung der Covid-19-Krise hat laut Daily News weitere schlechte Nachrichten für die Regierung und insbesondere für das Ministerium von Gesundheitsminister Anutin.

Währenddessen wurden die Medien von 93,6% aufgefordert, eine einheitliche Front zu präsentieren und als beruhigender Einfluss zu wirken und 94% forderten, dass die Menschen aufhören sollten, Fake News zu verbreiten und Disharmonie zu säen.

Die Ärzte in privaten und öffentlichen Krankenhäusern im ganzen Land sind zunehmend frustriert über die Impfstoffpolitik der Regierung, die ihrer Meinung nach die Mitarbeiter an vorderster Front gefährdet und die Covid-19-Reaktion des Landes bedroht.


Weitere Touristen auf Phuket infiziert

Drei weitere ausländische Touristen, die im Rahmen des Sandbox-Programms auf der thailändischen Ferieninsel Phuket ankamen, haben sich mit COVID-19 infiziert, wie die örtlichen Gesundheitsbehörden mitteilten. Das Gesundheitsamt der Provinz Phuket berichtete gestern, dass die neu infizierten Touristen aus Myanmar, Südafrika und der Schweiz kamen.



Die infizierte Touristin aus Myanmar ist die Mutter von zwei bereits infizierten Kindern im Alter von 8 und 9 Jahren, die am Sonntag positiv getestet wurden, während zwei weitere Touristen bei einem zweiten Tupfer-Test nach ihrem Aufenthalt an Tag 6/7 auf Phuket positiv getestet wurden. Alle von ihnen wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Etwa 4.000 ausländische Touristen kamen zwischen dem 1. und 10. Juli in Phuket an. Bei sechs von ihnen wurde festgestellt, dass sie mit COVID-19 infiziert sind. Der erste reiste aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und wurde bei seiner Ankunft am internationalen Flughafen von Phuket am vergangenen Mittwoch positiv getestet.


600 medizinische Mitarbeiter trotz Sinovac-Impfung infiziert

Covid Kurzmeldungen Thailand - Mo. 12. Juli 2021 - Nachrichten aus Thailand, Bangkok und Phuket Bild 3
Das Gesundheitsministerium sagte am Sonntag, dass mehr als 600 medizinische Angestellte, die zwei Dosen von Chinas Sinovac-Impfstoff erhalten haben, mit Covid-19 infiziert wurden, da die Behörden erwägen, Auffrischungsdosen zu geben, um die Immunität zu erhöhen.
Von den 677.348 medizinischen Mitarbeitern, die zwei Dosen Sinovac erhielten, wurden 618 - weniger als 1% - infiziert, wie Daten des Ministeriums vom 1. April bis zum 10. Juli zeigen. Eine Krankenschwester ist gestorben und ein weiterer medizinischer Mitarbeiter befindet sich in einem kritischen Zustand.


Weitere Airline stoppt den Flugverkehr

Nach der Air Asia hat nun auch die Bangkok Airways viele Flüge ausgesetzt.
Die folgenden Flugstrecken ab/bis Bangkok werden vom 13 bis 31 Juli 2021 gecancelt: Phuket, Chiang Mai, Trat, Sukhothai und Lampang. Die Nok Air hat angekündigt, ihren kompletten Flugplan weiterhin aufrecht zu erhalten. Ausserdem wurde ein Nachtflugverbot verhängt.





⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: