Covid Kurzmeldungen Thailand - Montag 31. Mai - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
31.05.2021

Covid-19  

Covid Kurzmeldungen Thailand - Montag 31. Mai

Alle wichtigen Nachrichten zu Corona in Thailand

Covid Kurzmeldungen Thailand - Montag 31. Mai - Reisenews Thailand - Bild 1

5.485 neue Covid-19-Infektionen und 19 Coronavirus-bedingte Todesfälle wurden heute vom Centre for Covid-19 Situation Administration gemeldet. Seit dem 1. April, dem Beginn der jüngsten Infektionswelle, hat das CCSA 130.929 Covid-19-Fälle gemeldet. Am Vortag gab es 4.528 neue Fälle und 24 Todesfälle. Es befinden sich 50.417 Patienten in Behandlung bzw. zur Überwachung in Kliniken oder Feldlazaretten.

Von den neuen Infektionen wurden 1.953 Fälle in Justizvollzugsanstalten gemeldet, zusätzlich zu den Tausenden von Insassen in mehr als einem Dutzend thailändischer Gefängnisse, die in den letzten Wochen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Weitere Cluster traten in Bangkok auf, konzentriert an überfüllten Orten wie Märkten, Baucamps, Fabriken und Siedlungen.
Einen detaillierten Report für alle Provinzen findest Du hier als PDF: Dashboard - COVID-19 Thailand

Zur Zeit werden täglich knapp 70.000 PCR-Tests gemacht, deren Ergebnisse in die Statistik einfliessen. Einige hunderttausend Schnelltests gehen (genau wie in Europa) nicht in die Statistiken ein.


Covid konzentriert sich in wenigen Provinzen

Covid Kurzmeldungen Thailand - Montag 31. Mai - Alle wichtigen Nachrichten zu Corona in Thailand Bild 1
In Thailand werden, je nach Anzahl der Covid-Infektionen die Provinzen farblich markiert, rot steht für viele, weiss für keine Infektionen. Zweiundzwanzig Provinzen sind jetzt weiß ohne jegliche Covid-Fälle - nur vier in rot



Notstandsdekret ein zwölftes Mal verlängert

Nachdem es den normalen bürokratischen Prozess durchlaufen hat, ist es nun offiziell: Thailand verlängert sein Notstandsdekret offiziell ein zwölftes Mal. Das Dekret sollte am 31. Mai auslaufen, und obwohl es kaum Zweifel daran gab, dass es verlängert werden würde, hat Premierminister Prayut Chan-o-cha nun das offizielle Dokument zur Verlängerung des Dekrets um zwei weitere Monate unterzeichnet. Es soll nun am 31. Juli auslaufen.

Das Dekret wurde immer wieder verlängert, da sich die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie hinziehen. Bei der Ankündigung der Verlängerung verwies die Regierung insbesondere auf den Anstieg der Covid-19-Infektionen aufgrund der tückischeren dritten Welle der Pandemie in Thailand. Mit dem Hinweis auf die steigende Zahl der Todesopfer und die zunehmenden Cluster im ganzen Land war die Notwendigkeit einer Verlängerung der Verordnung offensichtlich.


Ausländer werden aufgefordert sich gegen Covid impfen lassen

Covid Kurzmeldungen Thailand - Montag 31. Mai - Alle wichtigen Nachrichten zu Corona in Thailand Bild 2
Thailands Massenimpfungsprogramm für Covid-19 beginnt nächsten Monat - einschließlich der Impfungen für Ausländer.

Alle Menschen, die auf thailändischem Boden leben, Thais und Ausländer gleichermaßen, werden gebeten, sich jetzt über die dafür vorgesehenen Kanäle für die Impfung anzumelden. Ausländische Staatsangehörige seien Teil von Thailands Bemühungen, eine Herdenimmunität im Land zu erreichen und würden ermutigt, sich impfen zu lassen. Die Behörden hätten verschiedene Agenturen mit der Betreuung ausländischer Staatsangehöriger beauftragt, um den Prozess der Impfung zu erleichtern, sagte der Sprecher der CCSA.

"Zum Beispiel werden die Impfungen für Diplomaten, Mitglieder internationaler Organisationen und ausländischer Medien vom Außenministerium koordiniert. Ausländische Studenten fallen unter die Verantwortung des Ministeriums für höhere Bildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation. Um Wanderarbeiter aus den Nachbarländern kümmert sich das Amt für Soziale Sicherheit", sagte er.

Ehepartner von thailändischen Staatsbürgern, Rentner, Investoren und alle anderen ausländischen Staatsangehörigen werden gebeten, sich mit ihrer Gesundheitsakte an das Krankenhaus zu wenden oder sich vor Ort an ausgewiesenen Impfstellen anzumelden. Unternehmen und Organisationen können sich auch mit dem Gesundheitsministerium in Verbindung setzen, um Impfpläne für ihre Mitarbeiter zu organisieren, unabhängig von deren Nationalität", sagte er.

Die Gouverneure der einzelnen Provinzen sowie die Bangkok Metropolitan Administration sind mit der Organisation der landesweiten Impfung beauftragt worden, sagte der Sprecher und fügte hinzu, dass Ausländern empfohlen wird, die Details der Impfstellen zu überprüfen, die von jeder Provinz herausgegeben werden. Momentan sind erst etwas über 2% der Bevölkerung geimpft.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: