Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
15.05.2021

Covid-19  

Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai

Zwangsimpfungen in Buriram • Phukets Öffnung • Härter gegen Fake-News • Schlimme Zustände in Haftanstalten

Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai - Reisenews Thailand - Bild 1

Das thailändische Gesundheitsministerium hat 3.095 neue Fälle von Covid-19 zusammen mit 17 neuen Todesfällen aus den letzten 24 Stunden aus den Provinzen gemeldet. Die Opfer waren zwischen 15 und 85 Jahre alt. Zur Zeit befinden sich 33.186 Patienten in den Kliniken oder Feldlazaretten in Behandlung oder zur Überwachung. Unter ihnen befinden sich 1.203 schwerkranke Intensivpatienten und 408 Patienten, die künstlich beatmet werden müssen.


Noch härteres Vorgehen gegen Fake News über COVID-19 und Impfstoffe

Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai - Zwangsimpfungen in Buriram • Phukets Öffnung • Härter gegen Fake-News • Schlimme Zustände in Haftanstalten Bild 1
Beamte des Anti-Fake-News-Zentrums der thailändischen Regierung wurden angewiesen, ihre Bemühungen zu intensivieren, um Fake-News, die als schädlich für Leben und Eigentum angesehen werden, zu verhindern und dagegen vorzugehen, die Öffentlichkeit vor Fake-News zu warnen und die Öffentlichkeit mit Fakten zu versorgen.

Die Anweisung wurde vom stellvertretenden Premierminister Prawit, der für Sicherheitsangelegenheiten zuständig ist, erteilt. Er legte besonderen Wert auf Fake News im Zusammenhang mit COVID-19-Impfstoffen und der Ausbreitung der Krankheit, die, wie er sagte, eine weit verbreitete Verwirrung in der Öffentlichkeit verursacht haben und daher schnell unterdrückt werden müssen.


Zwangsimpfung in der Provinz Buriram

Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai - Zwangsimpfungen in Buriram • Phukets Öffnung • Härter gegen Fake-News • Schlimme Zustände in Haftanstalten Bild 2
Die nordöstliche Provinz Buriram ist die erste Provinz in Thailand, die eine COVID-19-Impfung für alle Personen ab 18 Jahren vorschreibt, mit möglichen Strafen von bis zu zwei Jahren Gefängnis und maximal 60.000 Baht.

Der Gouverneur von Buriram, Thatchakorn Hatthathayakul, forderte alle Personen ab 18 Jahren, die in Buriram leben oder arbeiten, auf, bis zum 31. Mai ihr Formular zur COVID-19 Risikobewertung einzureichen und die Impfung über die öffentlich zugänglichen Möglichkeiten zu beantragen. Die Reiistrierung kann über Tür-zu-Tür-Gespräche durch Freiwillige des öffentlichen Gesundheitswesens, Online-Registrierung oder persönliche Besuche in Krankenhäusern oder Gesundheitsämtern in der Provinz erfolgen. Wer sich nicht bis zum 31. Mai anmeldet, muss mit einem Monat Gefängnis und/oder einer Geldstrafe von 10.000 Baht rechnen.


Premier kommt nach Phuket, Wiedereröffnung am 1. Juli zugesichert

Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai - Zwangsimpfungen in Buriram • Phukets Öffnung • Härter gegen Fake-News • Schlimme Zustände in Haftanstalten Bild 4
Premierminister Prayut wird zusammen mit Gesundheitsminister Anutin und Tourismus- und Sportminister Phiphat heute in Phuket eintreffen, um sich aus erster Hand ein Bild von der COVID-Situation auf der Insel zu machen und 100.000 Dosen COVID-Impfstoff zu übergeben, die in der Massenimpfkampagne verwendet werden sollen. Weitere 100.000 Dosen werden am 18. Mai kommen.

In Phuket wurden harte Maßnahmen getroffen, um das Ziel, bis July eine Inzidenz von Null zu erreichen, durchzusetzen. Es dürfen nur noch Personen einreisen, die vollständig geimpft sind oder nachweisen können, dass sie innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft per PCR-Test negativ auf das Virus getestet wurden.


Alle Inhaftierten sollen nächsten Monat geimpft werden

Covid Kurzmeldungen Thailand - Samstag 15. Mai - Zwangsimpfungen in Buriram • Phukets Öffnung • Härter gegen Fake-News • Schlimme Zustände in Haftanstalten Bild 3
Alle Insassen in thailändischen Gefängnissen werden ab nächsten Monat gegen Covid-19 geimpft. Die Ankündigung der landesweiten Impfkampagne in den Gefängnissen folgt auf die Ausbrüche in dieser Woche, bei denen über 3.000 Insassen in zwei Gefängnissen in Bangkok infiziert wurden. Hinzu kommen Ausbrüche in Gefängnissen in Chiang Mai und der südlichen Provinz Narathiwat.

Angesichts der Ausbreitung von Covid-19 und der Infektion von Insassen in thailändischen Gefängnissen haben Menschenrechtsaktivisten die thailändischen Behörden aufgefordert, das seit langem bestehende Problem der völlig überfüllten Gefängnisse anzugehen und Insassen freizulassen, die wegen kleinerer oder gewaltfreier Verbrechen in Untersuchungshaft sitzen.
Die maximale Kapazität der 143 thailändischen Haftanstalten liegt bei 217.000 Personen, aber der World Prison Report berichtet, dass Thailands Gefängnissystem derzeit über 377.000 Insassen beherbergt. Die Insassen schlafen oft mit 50 oder mehr Menschen in kleinen Räumen, dicht an dicht auf dem Boden oder auf Holzpritschen.

Man plant nun, die völlig überfüllten Gefängnisse durch die Freilassung von mehr als 50.000 Insassen zu entlasten. Die Aussetzung von Strafen, die Beantragung königlicher Begnadigungen und sogar die Änderung von Gesetzen, um diejenigen freizulassen, die wegen kleinerer Drogendelikte einsitzen, sind laut Thailands Justizminister Wege, die verfolgt werden.

Mehr zum Thema Covid-19


Enormer Anstieg der Covid-Neuinfektionen   09.07.2022
    Mehrere Cluster lassen die Infektionszahlen stark ansteigen

Thailand will Maskenpflicht abschaffen   24.05.2022
    Die Lockerung der Pandemiebeschränkungen soll bereits Mitte Juni in Kraft treten

Auch nach Erklärung zur Endemie weiterhin Maskenpflicht   12.05.2022
    Das Tragen von Masken könnte noch für längere Zeit obligatorisch sein

Trauriger Rekord mit über 100 Covid-Opfern am Tag   11.04.2022
    Kliniken müssen sich auf weiteren Anstieg von Covid-Patienten nach Songkran vorbereiten

Kontaktpersonen von Infizierten müssen für 10 Tage in Quarantäne-Hotels   24.03.2022
    PHUKET: Touristen mit hohem Kontaktrisiko müssen in Phuket weiterhin unter Quarantäne bleiben

Thailändisches Kabinett verlängert die Covid-19-Notverordnung erneut   23.03.2022
    Weiter Ausnahmezustand bis zum 31. Mai

Rückkehr von Test & Go gefordert   18.01.2022
    Gesundheitsminister will Wiedereinführung vorschlagen

Covid-Versicherung für Reisende mit leichten Symptomen   13.01.2022
    Thailand will Deckungslücke ausländischer Versicherungen schliessen

Gesundheitsminister schlägt Abschaffung quarantänefreier Einreise vor   20.12.2021
    Anutin will Wiedereinführung einer obligatorischen Quarantäne und Abschaffung von Test & Go

Covid-News Thailand - 14. Dez. 2021   14.12.2021
    Infektionen, Impfungen, Hospitalisierungen, Ländervergleich

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: