Covid-Kurznachrichten aus Pattaya, Chiang Mai, Puket, Bangkok - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
11.04.2021

Covid-19  

Covid-Kurznachrichten aus Pattaya, Chiang Mai, Puket, Bangkok

Aktuelle Meldungen vom 11. Apr. zum neuen Covid-Ausbruch in Thailand

Covid-Kurznachrichten aus Pattaya, Chiang Mai, Puket, Bangkok - Reisenews Thailand - Bild 1

Videos

Start Video Massenimfungen in Phuket (engl.) Video abspielen Massenimfungen in Phuket (engl.)
Massenimfungen in Phuket (engl.)
Wegen der vielen Partygäste in Bangkok, wurde das Virus kräftig in alle Himmelsrichtungen des Landes verteilt. Wir hatten berichtet. Jedoch kämpfen die Thais um aus dieser, zurzeit noch kleinen Krise, so schnell wie möglich herauszukommen. Es wird allerorten geputzt, gereinigt und desinfiziert und Feldlazarette aufgebaut. Der Umstand, dass in Thailand jetzt die Grossen Ferien und die Hauptreisezeit begonnen hat, macht es allerdings nicht wirklich leichter.

Im Unterschied zu europäischen Ländern sind die Massnahmen konsequent - und wenn man sich die erste Welle anschaut - auch sehr effektiv.
Die Hauptunterschiede sind:


Pattaya: 141 neue Covid-19-Infektionen, 54 aus dem Nachtleben

Heute gab das Chon Buri Public Health Department bekannt gab, dass es 141 neue Covid-Infektionen gibt. Viele der neuen Fälle sind auf Feiern in abendlichen Vergnügungslokalen zurückzuführen. 54 der neuen Fälle stammen aus einem Ausbruchs-Cluster im Flintstones Pub, womit sich die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle, die mit diesem einen Pub in Verbindung stehen, auf 90 erhöht. Weitere Infektionen wurden in Lokalen in der Region Chon Buri festgestellt, darunter Class 99 Pub, Bone Pattaya, Na Pa, Symphony Pub.. Weitere 2.410 Tests wurden bei Kontaktpersonen durchgeführt, deren Ergebnisse noch nicht bekannt gegeben wurden. Bei einigen besteht der Verdacht auf eine Infektion, bei anderen handelt es sich lediglich um proaktive Vorsorgetests für Personen, die möglicherweise in oder in der Nähe der oben genannten Vergnügungsstätten zu Gast waren.

Während die thailändische Regierung alle Bars und Nachtclubs in 41 Provinzen geschlossen hat, erinnern die lokalen Behörden die Menschen daran, die Covid-19 Vorsichtsmaßnahmen zu befolgen. Sie fordern jeden in Chon Buri auf, Masken zu tragen, sozialen Abstand zu halten und überfüllte Orte zu meiden. Die Beamten wollen eine Panik vermeiden, aber sie wollen, dass die Menschen wachsam sind, um einen noch größeren Ausbruch zu verhindern.


Chiang Mai veranlasst Erweiterung des Feldhospitals

Covid-Kurznachrichten aus Pattaya, Chiang Mai, Puket, Bangkok - Aktuelle Meldungen vom 11. Apr. zum neuen Covid-Ausbruch in Thailand Bild 1
In Thailands nördlicher Provinz Chiang Mai werden die Krankenwagen knapp, um die an COVID-19 Erkrankten in das Feldlazarett zu bringen, das vor kurzem auf dem internationalen Messegelände, wegen dem starken Neuanstieg der Infektionen eingerichtet wurde.

Nach Angaben des Provinzgesundheitsamtes wurden gestern 186 neue Fälle registriert, womit sich die Gesamtzahl in nur 48 Stunden auf 450 erhöht hat. Das Feldlazarett kann derzeit nur 240 Patienten aufnehmen, aufgeteilt in Männer und Frauen. Die Arbeiter kämpfen gegen die Zeit, um die Anzahl der Betten auf 500 zu erhöhen, und dann auf 1.000, wenn es mehr Infektionen gibt. Das Gesundheitsamt der Provinz appelliert an die Öffentlichkeit, Trinkwasser in Flaschen, Mülltonnen und -säcke, Hygienepapier, Betten und Matratzen für das Feldkrankenhaus zu spenden.

Es wird berichtet, dass mehrere infizierte Patienten in ihren eigenen Autos zum Feldlazarett kamen, während andere mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisten und Gepäck mit persönlichen Gegenständen für die 14-tägige Quarantäne mit sich führten.


Phuket : 50 Neuinfektionen mit neuem Stamm

Die Zahl der COVID-Infektionen in Phuket hat 50 erreicht, wobei die Behörden einen Stamm aus Europa identifiziert haben, der sich viel schneller ausbreitet als der bisherige Stamm auf der Insel. Der Anstieg kam mit sieben neuen Infektionen, die im Laufe des Samstags identifiziert wurden, nachdem am Freitagabend 17 weitere Infektionen bestätigt wurden, so das Phuket Provincial Public Health Office (PPHO). Die Verwaltung veranlasst die Wiedereröffnung der Feldlazarette.


Bangkok verschärft Hygienemassnahmen

Covid-Kurznachrichten aus Pattaya, Chiang Mai, Puket, Bangkok - Aktuelle Meldungen vom 11. Apr. zum neuen Covid-Ausbruch in Thailand Bild 2
Die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) hat die Häufigkeit der Reinigung von öffentlichen Plätzen und Einrichtungen erhöht, um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen. Der Staatssekretär der BMA sagte, dass die Mitarbeiter der BMA Straßen, Bürgersteige, Fußgängerüberwege, Bushaltestellen, Rastplätze und Kontaktflächen in Regierungsbüros in der Hauptstadt häufiger reinigen werden, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten. Das BMA wird stündlich die öffentlichen Toiletten reinigen und auch einen großen Reinigungstag in öffentlichen Krankenhäusern abhalten. In der Zwischenzeit sollten sich Menschen, die öffentliche Einrichtungen nutzen, an die "D-M-H-T-T-A"-Prinzipien halten. Diese sind: Abstand von anderen halten, Maske tragen, Hände waschen, Körpertemperatur überprüfen, auf Covid-19 testen und Apps wie Thai Chana und Mor Chana verwenden.

Das Mo Chit Bus Terminal hat die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 ebenfalls verstärkt, indem er die Reisenden streng kontrolliert, für soziale Distanz sorgt sowie das Tragen von Masken sicherstellt. Die Häufigkeit der Desinfektion von Kontaktflächen wurde erhöht, um weitere Sicherheit zu gewährleisten, da erwartet wird, dass das Terminal während der Songkran-Pause mehr als 50.000 Menschen pro Tag abfertigt, wobei 5.000 Busse täglich mehr als 100.000 Menschen zum und vom Knotenpunkt transportieren werden.


10 Millionen Impfdosen für Privatklinken gestattet

Private Krankenhäuser können 10 Millionen Dosen des Impfstoffs Covid-19 kaufen, zusätzlich zu den Käufen der Regierung, um die Herdenimmunität zu fördern.

Die Entscheidung ist bei einem Treffen der CCSA mit Beamten des Gesundheitsministeriums und Vertretern privater Krankenhäuser und der Thai Private Hospitals Association (TPHA) am Freitag getroffen worden. Es wurde weiterhin bestätigt, dass die Regierung 70 Millionen Dosen des Covid-Impfstoffs kauft, genug für 35 Millionen Menschen. Für die Herdenimmunität müssten jedoch mindestens 40 Millionen Menschen geimpft werden.

Die TPHA-Vertreter bestätigten, dass sie in der Lage seien, die 10 Millionen Dosen zu kaufen, die für die anderen 5 Millionen Menschen benötigt werden. Die private Beschaffung würde Impfstoffe von anderen Herstellern als den bereits von der Regierung registrierten anstreben, um eine größere Diversifizierung und Risikostreuung zu erreichen. Für die Privatkliniken wurde nun auch der Biontec/Pfizer Impfstoff zugelassen.






⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: