Covid News aus Thailand - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
09.04.2021

Covid-19  

Covid News aus Thailand

Aktuelle Corona Meldungen vom 9.April 2021

Covid News aus Thailand - Reisenews Thailand - Bild 1

- Fluggesellschaften drängen auf Reiseverbote
- Koh Samui will öffnen - 25.000 Menschen geimpft
- Bars und Clubs werden in 41 Provinzen geschlossen
- Alle Infektionen in Chiang Mai durch Bars und Kneipen

Thailand meldete am Donnerstag 405 neue COVID-19-Infektionen und setzte damit den Anstieg der neuen Fälle in den letzten Tagen fort. Von den neuen Fällen waren 391 lokale Übertragungen, während 14 von Personen importiert wurden, die unter Quarantäne gestellt wurden. Die meisten Fälle wurden in Bangkok gemeldet. Es wurden jedoch inzwischen Fälle in mehr als 30 Provinzen entdeckt. 2.114 Personen sind zur Zeit im Krankenhäusern oder Quarantänezentren für Wanderarbeiter.

Fluggesellschaften drängen auf Reiseverbote

Die Fluggesellschaften drängen die Regierung, den Inlandsreiseverkehr während der Songkran-Feiertage einzustellen, um eine dritte Welle von Covid-19 zu verhindern, andernfalls drohen dem thailändischen Tourismus auf lange Sicht weitere Verluste.

Da sich der erneute Ausbruch von den Vergnügungszentren in Bangkok auf 20 Provinzen auszubreiten beginnt, muss die Ansteckung im Keim erstickt werden, da die langen Feiertage in der nächsten Woche einen Massenexodus zur Folge haben werden, insbesondere von Menschen, die in ihre Heimatstädte zurückkehren, und von Urlaubern, sagte Tassapon Bijleveld, geschäftsführender Vorsitzender von Asia Aviation, dem größten Aktionär von Thai AirAsia (TAA).

Auch wenn die Tourismusindustrie lukrative Einnahmen verlieren könnte, müssen wir das akzeptieren, wenn das dem ganzen Land zugute kommt. Das wäre besser als eine weitere landesweite Abriegelung hinterher", sagte Herr Tassapon.
Covid News aus Thailand Bild 1

Alle 36 Fälle in Chiang Mai kommen aus Bars und Kneipen

Sechsunddreißig neue Covid-19-Fälle wurden in Chiang Mai bestätigt. Damit stiegen die Fälle, die mit Infektionen an lokalen Vergnügungsstätten in Verbindung stehen, auf insgesamt 47 in vier Tagen. Dr. Chatuchai Maneerat, Leiter des Gesundheitsamtes von Chiang Mai, sagte, dass die neuen Infektionen mit sieben lokalen Vergnügungsstätten in Verbindung gebracht wurden.


25.000 Menschen auf Koh Samui gegen Covid-19 geimpft

Covid News aus Thailand - Aktuelle Corona Meldungen vom 9.April 2021 Bild 2
Diese Woche wurden 25.000 Menschen auf Koh Samui mit dem Covid-19-Impfstoff geimpft. Die Insel plant, bis Juli 70% der Bevölkerung zu impfen, um eine Herdenimmunität zu erreichen und das Reiseziel für geimpfte Reisende wieder zu öffnen, nach dem Sandbox-Plan von Phuket. Berichte vom Ende des letzten Monats besagen, dass 50.000 Dosen auf Koh Samui verteilt wurden und ein aktueller Bericht von Pattaya News besagt, dass weitere 50.000 Dosen in dieser Woche verteilt würden, wodurch weitere 25.000 Menschen auf der Insel geimpft werden können.

Ein europäischer Englischlehrer auf der Insel, sagt, er habe 12 Stunden gewartet, um einen Impfstoff zu bekommen. Er sagt, zum Glück habe ihn seine Schule registriert und ihm ein Ticket für die Warteschlange besorgt. Aber es war hektisch, die Nummern in der Warteschlange wurden in zufälliger Reihenfolge aufgerufen und es gab wenig bis keine Informationen auf Englisch.

Die Tourismusvereinigung von Koh Samui plant, die Insel im Juli für ausländische Besucher zu öffnen, wenn alles nach Plan läuft. Ideen für Werbeaktionen sind noch in der Schwebe, aber der neueste Plan namens Samui Silk würde geimpfte Touristen willkommen heißen, die sich einer 7-tägigen Quarantäne unterziehen, sagte der Präsident der TAT Koh Samui.

Sowohl Touristen als auch Einheimische können beruhigt sein, dass die Wiedereröffnung unter der Samui Silk Route sicher ist. Der Plan sieht vor, dass ausländische Touristen in Koh Samui ankommen und für 7 Tage eine staatliche Quarantäne durchführen. Wenn die Touristen sich als negativ erweisen, dann dürfen sie die alternative staatliche Quarantäne verlassen und an ausgewiesenen Orten in Samui reisen, während die Einheimischen beruhigt sein können, dass alle Touristen krankheitsfrei sind, so der TaAT-Chef.


Bars und Clubs werden in 41 Provinzen geschlossen

Covid News aus Thailand - Aktuelle Corona Meldungen vom 9.April 2021 Bild 1
Eine Anordnung zur Schließung von Nachtlokalen in ganz Thailand liegt auf dem Tisch und ist bereit vom Premierminister unterzeichnet zu werden. Die Anordnung soll ab sofort in Kraft treten und die Schließung von Bars in 41 der 77 thailändischen Provinzen für mindestens zwei Wochen beschliessen.
UPDATE 06:45 UHR MEZ: Die CCSA hat soeben den Beschluss auf Twitter auch offiziell bestätigt. Prayut hat zuvor bereits die Schließung von Vergnügungslokalen und Restaurants angeordnet, in denen Covid-19-Infektionen gemeldet wurden.

Die Behörden von Phuket haben bereits angeordnet, dass alle Nachtlokale auf der Insel für die nächsten 10 Tage geschlossen bleiben, ein Schritt, der die Geschäfte hart treffen wird, da Bar- und Clubbesitzer nächste Woche zu Songkran einen Zustrom von Kunden erwarten. Auch in Chiang Mai sind die Bars bereits geschlossen und auch in Restaurants der Verkauf von Alkohol verboten.

Zu den 41 Provinzen, die von der Schließung der Nachtlokale betroffen sind, gehören: Bangkok, Ayutthaya, Buri Ram, Chachoengsao, Chaiyaphum, Chanthaburi, Chiang Mai, Chiang Rai, Chon Buri, Chumphon, Kanchanaburi, Khon Kaen, Lampang, Loei, Lop Buri, Nakhon Nayok, Nonthaburi, Nakhon Pathom, Nakhon Ratchasima, Nakhon Si Thammarat, Narathiwat, Pathum Thani, Phetchabun, Phetchaburi, Phuket, Prachin Buri, Prachuap Khiri Khan, Ratchaburi, Ranong, Rayong, Sa Kaeo, Samut Prakan, Samut Sakhon, Samut Songkram, Saraburi, Songkhla Suphan Buri, Surat Thani, Tak, Udon Thani, Yala.

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: