Der fünfte Todestag von König Bhumibol - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
13.10.2021

Königshaus  

Der fünfte Todestag von König Bhumibol

Doku über den am 13. Oktober 2016 verstorbenen König, den Rama 9 Thailands

Der fünfte Todestag von König Bhumibol - Reisenews Thailand - Bild 1

Heute jährt sich der Todestag des geliebten Königs zum 5. Mal, der landesweit mit aufwändigen, feierlichen Zeremonien begangen wird, die allerdings wegen der Covid-Auflagen etwas kleiner ausfallen werden, als in den Vor-Covid-Jahren. Man trägt kein Schwarz, sondern anlässlich des Feiertages zu Ehren des Königs, die königliche Farbe Gelb. Staatliche Einrichtungen und die meisten Betriebe bleiben heute geschlossen.

Bhumibol war seinerzeit das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt und der am längsten amtierende Monarch in der Geschichte Thailands. Und es gab wahrscheinlich keinen Haushalt in Thailand, in dem sein Gesicht auf einem Bild nicht präsent war.


Bhumibol Adulyadej wurde 1927 in den USA geboren, wo sein Vater an der Harvard University Medizin studierte. Bhumibol zog dann bereits 1928 mit seiner Familie nach Bangkok. Die Mutter brachte die Kinder 1933 zur Ausbildung in die Schweiz, wo ihm 1934 die erste Fotokamera geschenkt wurde. Das löste ein wichtiges, lebenslanges Hobby aus, die Fotografie und machte ihn zum Fotografen der Familie, der die Kamera fast ständig bei sich trug. 1942 begann sich Bhumibol für Jazzmusik zu begeistern und Saxophon zu lernen, eine Leidenschaft, die er sein Leben lang behielt. Dieses Hobby machte ihn zu einem ⇒ begnadeten Musiker und Komponisten.

Der fünfte Todestag von König Bhumibol - Doku über den am 13. Oktober 2016 verstorbenen König, den Rama 9 Thailands Bild 1
Nach dem Tod seines Vaters sollte Bhumipol älterer Bruder Ananda die Regentschaft übernehmen. Doch eine Tragödie verändert alles: mit 21 Jahren stirbt Ananda beim Hantieren mit Handfeuerwaffen. Nach dem Tod des großen Bruders, wird Bhumibol mit 19 Jahren König. Der König studiert, nach seiner schulischen Ausbildung in einem Internat in der Schweiz, Politikwissenschaften, um sich auf die gewaltige Aufgabe vorzubereiten, die ihn erwartet.

Bei einem Autounfall am Genfersee im Oktober 1948 verlor er ein Auge, so dass er seitdem mit einem Glasauge und einer Gesichtslähmung lebte. Während seines Aufenthalts im Krankenhaus wurde er häufig von seiner späteren Frau Sirikit besucht. Eine Verlobung im engsten Familienkreis in Lausanne folgte am 19. Juli 1949. Am 28. April 1950, eine Woche vor seiner Krönung, heirateten sie offiziell im Sra-Pathum-Palast im Bangkoker Bezirk Pathum Wan.

Die Krönungszeremonie fand am 5. Mai 1950 im Großen Palast in Bangkok statt und noch am selben Tag machte er seine Frau zur Königin. 69 Jahre regierte der, bei der Bevölkerung ausgesprochen verehrte und geliebte König sein Land Thailand.
Hier die Geschichte eines eindrucksvollen Mannes, der 70 Jahre die Geschicke seines Landes geprägt hat. Über seinen Werdegang, seine Hobby, seine ausserordentlichen künstlerischen und musikalischen Fähigkeiten.

Hier die Geschichte eines eindrucksvollen Mannes, der 70 Jahre die Geschicke seines Landes geprägt hat. Über seinen Werdegang, seine Hobby, seine ausserordentlichen künstlerischen und musikalischen Fähigkeiten.

Das Leben von König Bhumipol

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Königshaus
Diese Seite Teilen: