Elefanten in Not - Regierung tatenlos - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
10.09.2022

Wirtschaft  

Elefanten in Not - Regierung tatenlos

Familien streamen ihre Elefanten in Thailand, um irgendwie zu überleben

Elefanten in Not - Regierung tatenlos - Reisenews Thailand - Bild 1

Video Jobless elephants
Start Video Jobless elephants
Siriporn Sapmak, die im nordöstlichen Dorf Ban Ta Klang in Thailand lebt, macht jeden Tag einen Livestream von ihren beiden Elefanten in den sozialen Medien, um Geld zum Überleben zu sammeln. Die 23-Jährige, die sich seit ihrer Schulzeit um die Elefanten kümmert, zeigt mit ihrem Handy die Tiere, während sie sie mit Bananen füttert und sie hinter dem Haus ihrer Familie herumlaufen.

Es ist eine neue - aber unsichere - Einkommensquelle für die Familie, die vor der Pandemie mit Elefantenshows in der thailändischen Stadt Pattaya Geld verdiente. Sie stocken ihr Einkommen durch den Verkauf von Obst auf.

"Wir sind miteinander verbunden, wie Familienmitglieder. Ohne die Elefanten wissen wir nicht, wie unsere Zukunft aussehen wird“, sagte Siriporns Mutter Pensri.

Wie Tausende anderer Elefantenbesitzer im ganzen Land musste auch die Familie Sapmak in ihr Heimatdorf zurückkehren, als die Pandemie die Elefantencamps dezimierte und der ausländische Tourismus praktisch zum Erliegen kam. Im vergangenen Jahr kamen nur 400.000 ausländische Touristen nach Thailand, während es 2019 fast 40 Millionen waren.

Die Familien in Ban Ta Klang, dem Epizentrum des thailändischen Elefantengeschäfts in der Provinz Surin, kümmern sich seit Generationen um die Elefanten und haben eine enge Beziehung zu ihnen.

Nach offiziellen Angaben gibt es in Thailand etwa 3.200 bis 4.000 Elefanten in Gefangenschaft und etwa 3.500 in freier Wildbahn.

Edwin Wiek, Gründer der Wildlife Friends Foundation Thailand, schätzt, dass mindestens 1.000 Familien mit ihren Elefanten in Thailand kein richtiges Einkommen hätten, bis mehr Touristen zurückkehren. Wiek sagte, dass die Abteilung für Viehzuchtentwicklung ein Budget finden und freigeben muss, um diese Elefanten zu unterstützen. Andernfalls würde es für die meisten Familien schwierig werden, sie am Leben zu erhalten.

Elefantenshows und -ausritte sind seit langem bei Touristen, vor allem Chinesen, beliebt, während die Kritik von Tierschützern am Umgang mit den Elefanten in Ban Ta Klang den Tourismus in Auffangstationen gefördert hat.



Nach Angaben des Livestock Development Department, das für die Elefanten in Gefangenschaft zuständig ist, hat die Regierung seit 2020 500.000 Kilogramm Gras in mehrere Provinzen geschickt, um die Elefanten zu ernähren. Dies ist allerdings ein Tropfen auf den heissen Stein, denn die Elefanten brauchen 150-200 kg täglich. Bei 3.500 Elefanten hätten die Lieferungen über 2 Jahre dann gerade mal einen Tag gelangt…

"Dies ist ein großes nationales Problem", sagte der Generaldirektor der Abteilung für Viehzuchtentwicklung, Sorawit Thanito. Die Regierung plane, den Elefanten und ihren Pflegern zu helfen, und dass "Maßnahmen zusammen mit einem Budget dem Kabinett vorgeschlagen werden", ohne jedoch einen Zeitrahmen zu nennen.

Elefanten in Not - Regierung tatenlos - Familien streamen ihre Elefanten in Thailand, um irgendwie zu überleben Bild 1
Während die Regierung in diesem Jahr mit 10 Millionen ausländischen Touristen rechnet, sagen einige, dass dies angesichts der damit verbundenen Kosten möglicherweise nicht ausreicht, um Elefantenbesitzer zurück in die beliebtesten Reiseziele zu locken. Auch chinesische Touristen, die Hauptträger von Elefantenshows, sind angesichts der COVID-19-Sperren im eigenen Land noch nicht zurückgekehrt.

"Wer hat im Moment das Geld, um einen Lastwagen zu besorgen, um die Elefanten zurück in die Touristengebiete zu bringen... und wie viel Sicherheit haben sie, dass sie wirklich wieder ein Geschäft haben, wenn sie zurückkehren", sagte Wiek, der damit rechnet, dass im nächsten Jahr noch mehr Elefanten in Gefangenschaft geboren werden, was den Druck auf die Besitzer noch weiter erhöht.

Mehr zum Thema Wirtschaft


Freiwilliges oder zwangsmässiges Energiesparen   08.11.2022
    Einschränkungen der Wirtschaft bei weiter steigenden Gaspreisen

Über 7 Millionen Besucher von Januar bis heute   28.10.2022
    Touristenzahlen steigen, sind aber noch meilenweit weg von Vorpandemiezeiten

5 Millionen Touristen   15.09.2022
    Thailändische Fremdenverkehrsbehörde gibt Zahlen bekannt

Thailändische Höhlenrettung 2018 inspiriert neue Attraktion   11.08.2022
    Eröffnung des Projekts ´The Caventure´ bei Chiang Rai für 2023 avisiert

Thailand erwägt Legalisierung von Kasinos   29.07.2022
    Milliarden durch Glücksspieleinnahmen erwartet

Sitzplatzmangel bremst Thailand-Tourismus   26.07.2022
    Hausgemachte Probleme der Airlines sorgen für geringe Urlauberzahlen

TÜV SÜD eröffnet Batterieprüfzentrum in Thailand   24.07.2022
    Einweihung des Testzentrums für Batterien und Automobilkomponenten in Chonburi

Verstärkte Kontrollen gegen Fake-Produkte   18.07.2022
    Mal wieder soll es gegen gefälschte Markenprodukte gehen

Die Einreisegebühr wird mal wieder eingeführt   15.07.2022
    The never ending Story geht in Runde 5 - und mal wieder ganz anders

Erhebliche Flugnachfrage zwingt Thai Air zu neuem Kurs   13.07.2022
    Immer im Zickzackkurs - Thai Airways reaktiviert bereits aussortierte Airbus A330

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wirtschaft
Diese Seite Teilen: