Enormer Anstieg der Covid-Neuinfektionen - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
09.07.2022

Covid-19  

Enormer Anstieg der Covid-Neuinfektionen

Mehrere Cluster lassen die Infektionszahlen stark ansteigen

Enormer Anstieg der Covid-Neuinfektionen - Reisenews Thailand - Bild 1

Das Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) berichtete am Freitag, dass täglich etwa 29.000 neue Covid-19-Fälle auftreten und die Zahlen in 23 Provinzen, insbesondere im Großraum Bangkok und anderen touristischen Gebieten, steigen. Gegenüber den täglichen Neuinfektionen der Vorwochen ein enormer Anstieg und das obwohl das Massenscreening eingestellt wurde. Allerdings weichen die Zahlen der CCSA und die vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Angaben stark voneinander ab.

CCSA-Sprecher Taweesilp Visanuyothin sagte, die tägliche Statistik stamme von Menschen, die ihre Infektionen registriert hätten, aber nur eine kleine Anzahl von ihnen sei ins Krankenhaus eingeliefert worden. Diese kleine Anzahl sind allerdings 2.144 Erkrankte, die in Klinken eingewiesen wurden. Von den Krankenhauspatienten waren 763 schwer an einer Lungenentzündung erkrankt und 327 auf ein Beatmungsgerät angewiesen. Zurzeit sind knapp 12% aller Patienten in den Klinken Covid Patienten und 207.643 werden ambulant behandelt.

Die Zahl der neuen Fälle sei zwar in 54 Provinzen zurückgegangen, während sie in 23 anderen Provinzen, von denen einige große Infektionswellen meldeten, gestiegen sei, sagte er. Die 23 Provinzen mit Anstieg der Infektionen sind Bangkok, Chon Buri, Pathum Thani, Nonthaburi, Samut Prakan, Phuket, Chiang Mai, Rayong, Tak, Samut Songkhram, Samut Sakhon, Lop Buri, Chai Nat, Sing Buri, Nakhon Phathom, Ayutthaya, Krabi, Phangnga, Narathiwat, Trang, Pattani, Yala und Songkhla.


Alleine in Bangkok ist die Zahl der Infektionen auf über 2.000 pro Tag gestiegen und deshalb, wird die Stadtverwaltung von Bangkok möglicherweise wieder kommunale Isolationszentren eröffnen. Der Plan sieht die Eröffnung von Einrichtungen in 50 Bezirken vor, um gefährdete Menschen wie Schwangere, ältere Menschen und Menschen mit Grunderkrankungen vor Covid-19-Infektionen zu schützen.




Trotz der Vorbereitungen zur Wiedereröffnung der kommunalen Isolierzentren und der Tatsache, dass etwa 60 % der Krankenhausbetten in Bangkok im Rahmen des BMA bereits belegt sind, versicherten die Beamten der Öffentlichkeit, dass sie in der Lage sein werden, einen Anstieg der schwereren Covid-19-Fälle zu bewältigen. Molnupiravir-Tabletten, die bei der Behandlung von Covid-19 helfen, werden ebenfalls vom BMA beschafft.

Enormer Anstieg der Covid-Neuinfektionen - Mehrere Cluster lassen die Infektionszahlen stark ansteigen Bild 1
Außerdem wurde erklärt, dass die meisten dieser neuen Covid-19-Fälle an Schulen gemeldet wurden, wobei die Schüler als Überträger fungierten. Daher forderte das Bildungsministerium die Schulen auf, ihre COVID-19-Präventionsmaßnahmen unverzüglich zu verschärfen und die Situation weiterhin genau zu beobachten.

Während der CCSA-Sitzung am Freitag wies Premierminister General Prayut die Öffentlichkeit an, weiterhin Masken zu tragen, insbesondere in Hochrisikobereichen wie überfüllten oder schlecht belüfteten Gebieten. Eine Maskentragepflicht gibt es jedoch vorerst nicht und man setze auf die Vernunft der Bürger. Auf der Sitzung wurde außerdem beschlossen, die Notstandsverordnung um weitere zwei Monate bis zum 30. September zu verlängern.

Quellen: Bangkok Post, Thai PBS World
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: