Extremwetter in Thailand - Mae Hong Son von Sturzfluten getroffen. - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
11.09.2023

Wetter  

Extremwetter in Thailand - Mae Hong Son von Sturzfluten getroffen.

Frau vermisst, Highway 1095 durch entwurzelte Bäume und Felsstürze unpassierbar

Beispielbild Überschwemmung © Gerhard Veer

Beispielbild Rettung Überschwemmung © Gerhard Veer

Das Jahr in Thailand wurde von einer Serie extremer Wetterphänomene geprägt, die von intensiven Dürreperioden bis hin zu gewaltigen Stürmen mit gefährlichen Seezuständen und verheerenden Überschwemmungen reichten. Nun wurde die nördliche Region von Mae Hong Son von katastrophalen Sturzfluten heimgesucht, die durch endlose, konstante Regenfälle ausgelöst wurden.

Ein Dorf, in Tambon Huai Pha im Distrikt Muang war offensichtlich am stärksten betroffen von den Überschwemmungen. Inmitten des Chaos wird eine 39-jährige Frau vermisst, und der Schaden ist erheblich, sowohl in Bezug auf private Besitztümer als auch auf die Tierhaltung in der Region.

Die Verantwortlichen des Katastrophenschutzes von Mae Hong Son bestätigten, dass die intensiven Regenfälle dazu geführt hätten, dass die Flüsse Mae Sa Ngee und Mae Sa Nga über ihre Ufer getreten seien. Diese Überschwemmungen resultierten in der Zerstörung von mehreren Wohnhäusern, dem Verlust von hunderten Säcken Reis und der Beschädigung von zwei Lastwagen, zehn Motorrädern sowie zwei Traktoren.

Die Tierhaltung, ein wichtiger wirtschaftlicher Pfeiler in Mae Hong Son, wurde ebenfalls schwer getroffen. Rettungsteams sind aktuell im Einsatz, um die vermisste Frau zu lokalisieren und versuchen gleichzeitig, die verbliebenen Tiere zu retten. Augenzeugen berichteten zuletzt von der vermissten Frau, die versucht hatte, mit ihrem Motorrad durch die Wassermassen zu fahren, bevor sie tragischerweise von der Wucht des Wassers mitgerissen wurde.

Die Wut der Natur zeigte im Tham Pla-Namtok Pha Suea-Nationalpark keine Gnade, wo Fluten Mauern und Brücken zerstörten. Fünf Parkangestellte und einige Anwohner wurden durch die Wassermassen eingeschlossen, konnten aber letztlich gerettet werden.

In Tambon Mok Cham Pae kletterten Dorfbewohner auf Bäume, um sich vor den hereinbrechenden Wassermassen zu schützen. Wichtige Straßenverbindungen, insbesondere der Highway 1095, der Mae Hong Son mit Chiang Mai verbindet, wurden durch entwurzelte Bäume und umgestürzte Felsbrocken blockiert.

Extremwetter in Thailand - Mae Hong Son von Sturzfluten getroffen. - Frau vermisst, Highway 1095 durch entwurzelte Bäume und Felsstürze unpassierbar Bild 1
Der stellvertretende Vorsitzender der Huai Pha Tambon Verwaltungsorganisation, skizzierte ein düsteres Bild der gegenwärtigen Situation, in der Infrastruktur, Wohnhäuser, Farmen und Tierbestände erheblich betroffen sind. Zur Stunde arbeiten die regionalen und lokalen Behörden von Mae Hong Son unermüdlich daran, die Krise zu bewältigen und dringend benötigte Unterstützung für die betroffenen Gemeinden bereitzustellen.

Heute werden 39 Provinzen, darunter auch Mae Hong Son, wieder von zum Teil heftigen Regenfällen betroffen sein, da sich der mäßige Monsuntrog über dem Norden und Nordosten einem Tiefdruckgebiet über Südchina annähert.

Mehr zum Thema Wetter


Wetterwarnung für Thailand - Starkregen, Sturm und hohe Wellen   24.05.2024
    Das Wetteramt warnt vor Überflutungen, Erdrutschen und starkem Seegang

Temperaturen bis zu 41 Grad, Gewitter und Stürme in Thailand   16.05.2024
    Thailand bereitet sich auf extremes Wetter vor

Schwere Tropenstürme bedrohen Nord- und Zentral-Thailand   07.05.2024
    Wetterdienst warnt Provinzen vor Gewittern, Stürmen, Regen und Hagel

Spur der Zerstörung nach Hagel und Stürmen in Thailand   06.05.2024
    Drei Tote, mehrere Verletzte und 21.000 tote Hühner nach schweren Tropenstürmen

Thailand kämpft mit ungewöhnlicher Hitzewelle   25.04.2024
    Extreme Hitze in Zentral- und Nordthailand: Warnung der Behörden

Thailand - Hagel, Regen, Stürme und Hitzewelle von 42°C   18.04.2024
    Schwere Wetterbedingungen: Wetterwarnung für 39 Provinzen

Unwetterwarnung - Sommersturm zieht über Nordthailand hinweg   11.04.2024
    Schwere Wetterbedingungen mit Gewittern, starke Winden und Hagel

Katastrophenschutz warnt vor Sommerstürmen in Thailand   08.04.2024
    Unwetterfront über Thailand - Regierung und DDPM in Alarmbereitschaft

Thailand kämpft mit anhaltenden Temperaturrekorden   04.04.2024
    Im Griff der Extremhitze - Behörden raten zum Verbleib im Haus

Alarmstufe: Meteorologisches Amt warnt vor starken Unwettern   20.03.2024
    Sommersturmsaison in Thailand: Schwere Gewitter und Hagel im Anmarsch

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: