Fast zwanzig Prozent mehr Baht für den Euro - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
05.08.2021

Wirtschaft  

Fast zwanzig Prozent mehr Baht für den Euro

Thailändischer Baht schwächelt weiter - Freude bei den Expats

Fast zwanzig Prozent mehr Baht für den Euro - Reisenews Thailand - Bild 1

Der thailändische Baht (THB) ist aufgrund der Corona-Welle weiter gefallen und inzwischen gibt es über 39 Baht für den Euro, beispielsweise 39,25 Baht bei SuperRich.

Das wird nicht nur die vielen Deutschen Rentner, die in Thailand leben, freuen, sondern auch den einen oder anderen Steintisch- oder Bar-Beisitzer, der jetzt im Vergleich zum Januar 2020 fast jedes 5. Bier umsonst bekommt. Das Problem ist nur, die Bars sind zu und in 26 Provinzen, die als Hochinzidenzgebiete gelten, gibt es Bier nur noch im Supermarkt.

Das letzte Mal, dass es mehr als 39 Baht gab, war im Januar 2018. Beim Höchststand des Baht im Januar 2020 gab es hingegen teilweise sogar weniger als 33 Baht. Zurzeit hat man also rund 18,5% mehr in der Urlaubskasse oder auf dem Rentenkonto.

Im Jahr 2008 gab es allerdings auch schon mal 53 Baht für einen Euro, allerdings ist seit dem der Baht ziemlich beständig gestiegen und hat für Urlauber und Residenten das Land immer teurer gemacht.






⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wirtschaft
Diese Seite Teilen: