Franzose stirbt beim Selfie auf Samui  - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
15.11.2019

Koh Samui  

Franzose stirbt beim Selfie auf Samui

Unachtsamkeit führt zum Tod eines weiteren Europäers am Samui Wasserfall

Franzose stirbt beim Selfie auf Samui  - Reisenews Thailand - Bild 1

Ein Franzose wurde am Na Muang 2 Wasserfall auf Koh Samui tot aufgefunden, nachdem er ausgerutscht war und während eines Selfies gestürzt war. Es war der zweite Tod eines Touristen unter ähnlichen Umständen, nachdem vor fünf Monaten ein Spanier an derselben Stelle ums Leben gekommen war.

Die Rettungskräfte brauchten drei Stunden, um die Leiche des 31-Jährigen mit einem Seil und einem Gurt aus einem Becken zu holen. Er hatte eine tödliche Kopfverletzung sowie Verletzungen an seinem Körper. Er wurde gestern Nachmittag zur Autopsie in das Krankenhaus von Koh Samui gebracht.

Eein Vertreter eines Fremdenverkehrszentrums - teilte Thai Rath mit, der Franzose sei nach Thailand gekommen, um einen Landsmann in Nakhon Sri Thammarat zu besuchen, und sie seien zusammen auf die Insel gefahren.

Sie waren etwa 800 Meter von Level 1 bis Level 4 am Wasserfall aufgestiegen. Das Opfer machte ein Selfie, als er ausrutschte und fiel, sagte Samitsak. An Wasserfall gibt es Warnschilder.

Quelle: Thairath
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Koh Samui
Diese Seite Teilen: