Führerschein-Punktesystem nach 7 Jahren Anlauf gestartet - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
10.01.2023

Verkehr  

Führerschein-Punktesystem nach 7 Jahren Anlauf gestartet

Wer gegen die Regeln verstösst verliert Fahrerlaubnispunkte

Führerschein-Punktesystem nach 7 Jahren Anlauf gestartet - Reisenews Thailand - Bild 1

Thailands neues Punktesystem für Autofahrer ist seit gestern in Kraft, aber die Polizei konzentriert sich darauf, die Öffentlichkeit zu sensibilisieren, damit sie die neuen Regeln versteht, bevor sie voll durchgreift. Das neue Punktesystem für Autofahrer zielt darauf ab, die Einhaltung der Verkehrsgesetze zu verbessern, die Zahl der Unfälle zu verringern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen, so der Kommandeur der Highway Police Division.

Jeder Führerscheininhaber erhält zu Beginn 12 Punkte, und für jeden Verstoß, bei dem er erwischt wird, werden Punkte abgezogen. Der Punktabzug ist in vier Stufen unterteilt, je nach Schwere des Verstoßes. Wenn ein Fahrer alle 12 Punkte verliert, wird sein Führerschein für 90 Tage eingezogen. Bei drei Entziehungen innerhalb von drei Jahren wird der Führerschein endgültig entzogen, was dann dazu führen wird, dass derjenige wie so viele ohne Führerschein fährt.

Bei den meisten Verkehrsverstößen wird ein Punkt abgezogen, darunter:


Führerschein-Punktesystem nach 7 Jahren Anlauf gestartet - Wer gegen die Regeln verstösst verliert Fahrerlaubnispunkte Bild 1
Zwei Punkte werden abgezogen für:


Drei Punkte werden abgezogen für:


Maximal vier Punkte werden vom Führerschein abgezogen, wenn der Fahrer wie folgt erwischt wird


Die Punkte werden direkt auf die App des thailändischen Führerscheins auf dem Smartphone verbucht und dort ggf. auch gelöscht. Was mit fahrenden Bürgern ohne Smartphone oder herkömmlichem Kartenführerschein passiert, wissen wir nicht. Da Ausländer und Urlauber eher selten einen thailändischen Führerschein besitzen, bekommen sie auch keine Punkte, aber auch keine abgezogen.

Übrigens, bevor sich nun der eine oder andere Thailandreisende denkt, mit einer beachtenswerten Biermenge im Blut noch fahren zu können, weil ihm ja keiner die Punkte nehmen kann, das Fahren ohne Führerschein kann dann zu einer dreimonatigen Gefängnisstrafe und einer Geldstrafe von bis zu 10.000 Baht führen. Die Gefängnisstrafe für Wiederholungstäter, die unter Alkoholeinfluss erwischt werden, wurde auf zwei Jahre erhöht und die Geldstrafe von 50.000 auf 100.000 B angehoben.

Mehr zum Thema Verkehr


Thailands Flughäfen verzeichnen Rekordpassagierzahlen   07.07.2024
    Flughafen Suvarnabhumi eröffnet im September dritte Landebahn

Immer häufiger Turbulenzchaos auf weltweiten Flügen   05.07.2024
    Turbulenzen im Luftverkehr führen zu Notlandungen und Verletzungen

Neue Eisenbahnverbindung zwischen Bangkok und Vientiane   05.07.2024
    Direkte Zugverbindung zwischen Thailand und Laos eingeführt

Lufthansa Group führt Umweltkostenaufschlag ein   03.07.2024
    Mehr Kosten für alle nach dem 26. Juni 2024 gebuchten Flüge

Thailands charmante Dreiräder sterben aus   01.07.2024
    Tuk-Tuks unter Druck: Der Kampf gegen moderne Transportdienste

Thai wehrt sich gegen absurde Taxigebühr am Flughafen Krabi   27.06.2024
    Nicht nur Touristen sind von der Abzocke mancher Taxifahrer betroffen

Skytrax vergibt die Medaillen für die besten Airlines   25.06.2024
    Qatar Airways erneut beste globale Fluggesellschaft

Hua Hin Flughafen: Ausbau und Umbenennung bis 2025 geplant   19.06.2024
    Phetch-Hua Hin International Airport: Ein künftiges Drehkreuz für Thailand

Thailand setzt auf Fernreisende aus Europa, USA und dem Nahen Osten   13.06.2024
    Mehr Flüge, Ermässigungen & Boni für höheres Touristenaufkommen

Swiss-Maschine muss Flug nach Thailand abbrechen   06.06.2024
    Wetterradar-Ausfall zwingt Swiss-Boeing zur Umkehr nach Zürich

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Verkehr
Diese Seite Teilen: