Grüner Tourismus als neues Mandat - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
02.01.2023

Wirtschaft  

Grüner Tourismus als neues Mandat

TAT will mehr Nachhaltigkeit und weniger Quantität

Thanet Phetsuwan - Picture by Courtesy of Richard Barrow - https://www.richardbarrow.com

Tourismusanalysten sehen Nachhaltigkeit und verantwortungsvollen Tourismus als neues Mandat für die thailändische Torismusindustrie nach der Pandemie. "Verantwortungsvoller Tourismus und Nachhaltigkeit im Tourismus werden die Hauptrichtung für die Zukunft sein", sagte Thanet Phetsuwan, stellvertretender Gouverneur der Tourism Authority of Thailand (TAT), auf dem "Bangkok Post Year-End Forum".

Thanet Phetsuwan sagte, die TAT versuche, von einer auf Quantität ausgerichteten Strategie, die Thailand im Jahr 2019 40 Millionen Ankünfte bescherte, zu einem qualitätsorientierten Tourismus überzugehen. Er sagte, dass es besser wäre, wenn das Land eine geringere Anzahl von Touristen begrüßen könnte, die jedoch mehr Geld für Qualität ausgeben und auf die Umwelt achten.

Marisa Sukosol Nunbhakdi, Präsidentin des thailändischen Hotelverbands, stimmte zu, dass Nachhaltigkeit eine Grundvoraussetzung und kein Trend mehr ist. Frau Marisa aüsserte weiterhin, dass Thailand unter den südostasiatischen Ländern, die auf diese aufkommende Nachfrage, insbesondere von europäischen Reisebüros, reagieren können, führend bei grünen Hotels ist. Sie hoffe, dass der Sektor mehr staatliche Mittel und Subventionen für die Umstellung auf umweltfreundliche Tourismusbetriebe erhalten würde.

Grüner Tourismus als neues Mandat - TAT will mehr Nachhaltigkeit und weniger Quantität Bild 2
Jedoch werden schon jetzt die Ankündigungen der Regierung laut, welche enormen Quantitäten an Touristen man bereits für 2023 erhofft. Von 25 Millionen Urlaubern wird bereits geredet, was dem Ziel nachhaltigen Tourismus völlig entgegensteht. Dazu kommt ein Grossteil der Anreisenden aus Ländern wie China, Indien und Russland, wo es um den Umweltschutz mindestens so schlecht steht, wie in Thailand. Also Urlauber, die den Bemühungen entgegenstehen werden und sich nicht im Geringsten für Nachhaltigkeit interessieren.



Grüner Tourismus als neues Mandat - TAT will mehr Nachhaltigkeit und weniger Quantität Bild 1
Varawut Silpa-archa, der Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, betonte, dass die Konzentration auf die Ausgaben der Touristen pro Kopf und die Begrenzung der Anzahl der Touristen dazu beitragen könne, die Umwelt zu schützen und den Verbrauch mit den natürlichen Ressourcen in Einklang zu bringen. So dürfen beispielsweise nur 380 Touristen pro Stunde die berühmte Maya-Bucht in Krabi betreten. Jedoch scheinen die Anbieter da nicht unbedingt mitzuspielen, da es z.B. gestern zu langen Schlangen und Boots-Staus vor dem Anlegepier der Bucht kam und über 5.000 Besucher anlegten.

Wir sind der Meinung, ein der Weg zu mehr Öko-Tourismus und Nachhaltigkeit sehr begrüssenswert wäre, jedoch ist dieser nicht gangbar, solange sich die Bevölkerung grossteils wenig um die Umwelt schert. Dass dies ein langer Weg ist, kennen wir aus Europa, denn noch in den 80ern und 90ern war unsere Luft extrem verschmutzt, die Flüsse giftig und die Energieverschwendung enorm. Auch bei uns waren fast 2 Generationen nötig, um Nachhaltigkeit in den meisten Köpfen zu verankern. So muss das auch in Thailand in den Schulen beginnen, denn den meisten Älteren fehlt der Wille, Dinge zu verändern.

Mehr zum Thema Wirtschaft


Thailand setzt auf deutsche Expertise für die E-Autoproduktion   25.02.2024
    Vize-Premier bereitet den Boden für eine nachhaltige Fahrzeugindustrie mit deutscher Hilfe

Thailand begrüßte 2023 über 28 Millionen Touristen   02.02.2024
    Das Land führt die Touristenzahlen der ASEAN-Länder im Jahr 2023 an

Thailand entdeckt bedeutende Lithiumvorkommen in Phang-nga   19.01.2024
    Enorme Herausforderung wirtschaftliche Vorteile und Umweltschutz in Einklang zu bringen

Eastern Aviation City - eine Zukunftsstadt entsteht   16.12.2023
    Luftfahrtstadt und Freihandelszone mit riesiger 24/7 Vergnüngungszone

Thailand plant Visabefreiung für 60 Tage für europäische Besucher   14.11.2023
    Ministerium für Tourismus strebt Erweiterung der Visafreiheit an

Chiang Mai, die Kaffee-Metropole Thailands   29.09.2023
    Rund 1.000 Geschäfte verkaufen die hervorragenden Kaffees aus dem Umland

Neuer Digitalminister stoppt angedrohte Facebook-Schliessung   11.09.2023
    Facebook als unverzichtbares Tool für kleine Unternehmen in Thailand

Airbus bei Thai Airways Plänen weiterhin im Fokus   10.09.2023
    Grosseinkauf: Kurzstrecke mit Airbus! Langstrecke mit Airbus oder Boeing?

Asia International Hemp Expo 2023   06.09.2023
    Messe für Produkte aus der Cannabis- und Hanfindustrie

Globale Produktionsdrehscheibe Thailand   03.09.2023
    Der fünftgrösste Motorradproduzent der Welt produziert 2,2 Mio. Motorräder pro Jahr

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wirtschaft
Diese Seite Teilen: