Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
08.06.2020

In Bangkok entsteht der größte Bahnhof in Südostasien

Bang Sue Central Station kurz vor der Fertigstellung

 Reisenews Thailand - 1
 Reisenews Thailand - 2
Nach mehreren Jahrzehnten der Ruhephase erlebt der thailändische Schienenverkehr eine Renaissance.

In der Hauptstadt befinden sich 10 Nahverkehrsprojekte im Bau. Im ganzen Land laufen auch große Eisenbahnprojekte, darunter die 308 Kilometer lange zweigleisige Eisenbahn von Nakhon Ratchasima nach Ubon Ratchathani. Viele Gemeinden - von Chiang Mai im Norden bis Phuket im Süden - drängen ebenfalls auf den Bau eigener Schienensysteme. Keines dieser Projekte spiegelt jedoch Thailands Eisenbahnrenaissance wider, wie die Bang Sue Central Station, eine "Mega-Station", die die jahrhundertealte Hua Lamphong Station als Bangkoks wichtigsten Eisenbahnknotenpunkt ersetzen wird.

Die State Railway of Thailand (SRT) kündigt nun an, dass der Bang Sue Central Station im Januar 2021 zusammen mit der Red Line Commuter Rail eröffnet wird.

Die alte Hua Lampong Station wird zum Museum
"Nach seiner Fertigstellung wird der Hauptbahnhof von Bang Sue der größte Bahnhof in Südostasien sein. Alle Dieselzüge, die in Hua Lamphong enden, werden schließlich hierher verlegt, und der alte Bahnhof wird in ein Museum umgewandelt", sagte der stellvertretende Direktor der SRT, Worawut Mala sagte der Bangkok Post. Herr Worawut sagte weiterhin, der Bahnhof werde als Drehscheibe für den Schienenverkehr dienen, mit Plattformen für Dieselzüge, elektrische Nahverkehrszüge sowie Hochgeschwindigkeits-Regionalzüge und die Flughafenverbindung zwischen den Flughäfen Don Mueang, Suvarnabhumi und U-Tapao.


Die 15-Milliarden-Baht-Station (ca. 430 Mio. EUR) wird auf 2.325 Rai Land (370 Hektar) gebaut, das der SRT gehört. Da der Bahnhof als Drehscheibe vorgesehen ist, wird er mit Wartungsdepots für Diesel- und Elektrozüge ausgestattet. Dort werden sich öffentliche Versorgungsunternehmen befinden, während ein erhöhter Fußweg den Bahnhof mit dem neuen Busbahnhof Mo Chit verbindet.

Eines der Highlights ist ein 186.030 Quadratmeter großes Denkmal, das König Rama V gewidmet ist und als Vater der thailändischen Eisenbahnen bekannt ist. Die Statue des Königs wird von einem 14.000 m² großen Teich mit Springbrunnen umgeben sein. Während die Station selbst kurz vor der Fertigstellung steht, müssen die Arbeiten an dem Denkmal noch beginnen, da es zuerst vom Büro des königlichen Haushalts genehmigt werden muss. Daher ist es unwahrscheinlich, dass das Denkmal rechtzeitig zur Eröffnung des Bahnhofs fertiggestellt wird.

Die Hauptstruktur des Bahnhofs besteht aus einem dreistöckigen Gebäude ohne Tiefgarage und Zwischengeschoss. Nach seiner Fertigstellung wird das Gebäude über 596 Meter lang und 244 Meter breit sein. Mit einer Gesamtnutzfläche von 274.192 m² wird der Bahnhof über insgesamt 26 Bahnsteige verfügen. Es wird auch genügend Parkplätze für 1.624 Autos geben - was für Pendler wichtig ist, da der Bahnhof an die Blaue Linie der MRT angeschlossen wird. Quelle: Bangkok Post

 Reisenews Thailand 1
Diese Seite Teilen: