Kälte im Norden - Unwetter im Süden - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
06.11.2022

Wetter  

Kälte im Norden - Unwetter im Süden

30 Grad plus und Starkregen im Süden - 12 Grad und Sonnenschein im Norden

Kälte im Norden - Unwetter im Süden - Reisenews Thailand - Bild 1

Starker Regen, Sturzflutwarnung für den Süden und die Ferieninseln am Sonntag wurden für den Süden Thailands vorhergesagt. Das Ministerium prognostizierte anhaltende starke bis sehr starke Regenfälle aufgrund des Monsuntrogs über dem unteren Süden und eines Tiefs über der unteren Andamanensee.

Die Menschen sollten sich vor schweren Bedingungen in Acht nehmen, die zu Sturzfluten und Überschwemmungen führen können, insbesondere entlang der Wasserwege in der Nähe der Ausläufer und des Tieflands. Die Gefahr von Erdrutschen an Hängen bleibt bestehen.

Auch in der kompletten nächsten Woche sollen weitere heftige, aber temporäre Regenfälle für reichlich Wasser sorgen.


Kälte im Norden - Unwetter im Süden - 30 Grad plus und Starkregen im Süden - 12 Grad und Sonnenschein im Norden Bild 1
Währenddessen scheint im Norden die Sonne und die klaren Nächte sorgen für sehr kalte Temperaturen. Die größten Attraktionen sind der Berg Phu Chi Fa in Chiang Rai und der Phu Thap Buek in Phetchabun, die in ein Nebelmeer gehüllt waren, weil das Quecksilber auf bis zu 12 Grad Celsius gefallen war.

Hunderte meist dick eingepackte Besucher kletterten am Samstag- und Sonntagmorgen auf die Spitze des 1.442 Meter hohen Phu Chi Fa, um den Sonnenaufgang über dem Nebelmeer am Horizont zu beobachten und die Kälte am eigenen Leib zu erfahren.

In Phetchabun erklommen die Besucher den 1.768 Meter hohen Berg Phu Thap Buek, um den herrlichen Sonnenaufgang bei kühlen 14 Grad Celsius zu genießen.

Mehr zum Thema Wetter


Immer noch Überschwemmungen in Zentralthailand und im Isaan   26.10.2022
    Viele Evakuierte können bis heute noch nicht in ihre Häuser zurückkehren

Wetteramt warnt vor weiteren Sturzfluten   22.10.2022
    Starkregenwetter, Überflutungen und Erdrutschgefahr im Süden bleiben bis Ende des Monats

Flut News 20. Okt. 2022 - Phuket und Khao Lak   21.10.2022
    Wohnheim eingestürzt - Flughafen ohne Strom - Zahlreiche Erdrutsche

Erdrutsche und Überflutungen auf Phuket   20.10.2022
    Die Vorhersagen des Wetteramtes haben sich leider bewahrheitet

Der Winter naht in Thailand   18.10.2022
    Temperaturen mit Tiefstwerten von nur 15°C in Bangkok erwartet

Flut News - Phuket - Ubon Ratchathani - Kalasin   17.10.2022
    Die Überschwemmungen nehmen kein Ende und ein neuer Taifun naht

Similan-Islands einen Tag nach der Öffnung wieder geschlossen   16.10.2022
    Monsun sorgt einen Tag nach der ökologischen Sommerpause wieder für Schliessung

Monsun, der Taifun Noru und nun Tropensturm Sonca   15.10.2022
    Unwetterwarnungen auch für viele bereits überschwemmt Gebiete

Immer mehr Gebiete überschwemmt - Gefahr für Bangkok steigt   12.10.2022
    Gemeinden im Norden von Bangkok zu Katastrophengebieten erklärt

Mehr Regen führt zu weiteren Überschwemmungen - die Pegel steigen   10.10.2022
    Im Nordosten und Zentralthailand sind inzwischen 200.000 Haushalte betroffen

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: