Kampf gegen die Mauer aus Senatoren der Militär Junta - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
19.07.2023

Politik  

Kampf gegen die Mauer aus Senatoren der Militär Junta

Zweiter und voraussichtlich letzter Versuch Pita ins Amt zu bringen

Kampf gegen die Mauer aus Senatoren der Militär Junta - Reisenews Thailand - Bild 1

Kampf gegen die Mauer aus Senatoren der Militär Junta - Reisenews Thailand - Bild 2

Heute will das thailändische Parlament erneut versuchen, den vom Volk gewählten, von einer 8-Parteien-Koalition gewünschten und von über 75 Prozent der Thais unterstützten Präsidentschaftskandidaten Pita Limjaroenrat als Ministerpräsidenten zu wählen.

Dagegen spricht eine kleine Opposition und 250 nicht gewählte, sondern von den Generälen eingesetzten Senatoren, die alles Tricks versuchen, um ihren Posten nicht zu verlieren. Der Kandidat Pita ist für alle weisse Männer, die seit Jahrzehnten ihren faulen Hintern beim Militär plattdrücken, einfach zu fortschrittlich, zu progressiv und vor allem – zu gebildet.

Auch andere Traditionalisten schiessen aus allen Rohren gegen Pita und für den Notfall – zumindest sieht es so aus – fällt heute noch das Verfassungsgericht ein Urteil, ob Pita überhaupt Präsident werden darf. Bei dem ersten Versuch der Abstimmung am letzten Donnerstag, hatte Pita mit 324 Ja-Stimmen zu 182 Nein-Stimmen zwar eine Mehrheit, aber durch die 250 ungewählten Senatoren konnte er sich nicht durchsetzen. Denn von den Senatoren waren 44 anderweitig beschäftigt und abwesend und weitere 199 enthielten sich der Stimme.

Wir werden sehen, was heute passiert, allerdings bereiten sich die Beamten und die Sicherheitskräfte bereits auf Proteste und Demonstrationen vor. In Bangkok werden bereits Absperrungen und Stacheldrahtverhaue installiert. Wir würden allen Urlaubern, die zurzeit in Bangkok weilen, empfehlen, die Gegend um das Parlament und alle anderen Regierungsgebäude zu meiden.

Sollten die Senatoren wieder den Willen des Volkes nicht respektieren, kann man davon ausgehen, dass sich grosse Mengen von Wut der Wähler entladen könnte.

Mehr zum Thema Politik


Deutscher Bundeskanzler begrüßt thailändischen Premierminister   14.03.2024
    Intensivierung der Partnerschaften zwischen Deutschland und Thailand angestrebt

Unterstützung für Visafreiheit - Macron sichert Thailand seine Hilfe zu   13.03.2024
    Freihandelsabkommen von Thailand und der EU bis 2025 angestrebt

Thailändischer Premier Srettha in Berlin eingetroffen   08.03.2024
    Er befindet sich auf einem einwöchigen Besuch in Deutschland und Frankreich

Steinmeier und Srettha erkunden gemeinsame Wirtschaftsinitiativen   26.01.2024
    Thailand und Deutschland planen strategische Allianz im Bereich erneuerbare Energien und E-Fahrzeugen

Bundespräsident startet historischen Staatsbesuch in Thailand   24.01.2024
    Staatsbesuch in Thailand - Steinmeier stärkt bilaterale Beziehungen

Facebook-Posts führen in Thailand zu unfassbarer Rekordstrafe   20.01.2024
    50 Jahre Haft für 30-Jährigen wegen Majestätsbeleidigung

12 Thais in Israel bei den Angriffen der Hamas getötet   10.10.2023
    Tote, verletzte und entführte thailändische Staatsbürger - Thai-Regierung will evakuieren

Frauen übernehmen Führung im thailändischen Tourismus   05.09.2023
    Sowohl das Tourismusministerium als auch der Chefposten der TAT in weiblicher Hand

Neuer Premier Srettha besucht Patong Beach Phuket   27.08.2023
    Erste Amtshandlung betont den Stellenwert des Tourismus

Thailand hat nach Monaten einen neuen Premierminister   23.08.2023
    Nach Monaten endloser Mauscheleien, wird in Thailand eine Regierung gebildet

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Politik
Diese Seite Teilen: