Katastrophenschutzminister warnt wegen Pegelanstieg des Chao Phraya - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
02.10.2023

Wetter  

Katastrophenschutzminister warnt wegen Pegelanstieg des Chao Phraya

Ständig stark ansteigende Wasserpegel bedrohen Ayutthaya und Bangkok

Katastrophenschutzminister warnt wegen Pegelanstieg des Chao Phraya - Reisenews Thailand - Bild 1

Katastrophenschutzminister warnt wegen Pegelanstieg des Chao Phraya - Reisenews Thailand - Bild 2

Das Department of Disaster Prevention and Mitigation (DDPM) gibt eine Hochwasserwarnung für Bangkok und zehn weitere Provinzen heraus. Es weist explizit auf Risiken in den tiefer gelegenen Regionen entlang des Chao Phraya Flusses hin. Die Bevölkerung wird nachdrücklich aufgefordert, den Nachrichtenverkehr der Regierung sorgfältig zu beachten, sämtlichen Anweisungen Folge zu leisten und Vorkehrungen für mögliche Katastrophenszenarien zu treffen.

Aufgrund intensiver Niederschläge im Norden Thailands wird die Wassermenge oberhalb der Risikozonen in der Stadt Nakhon Sawan momentan auf etwa 1.300 bis 1.600 Kubikmeter pro Sekunde geschätzt. Dies dürfte den Wasserspiegel in den außerhalb der Dämme gelegenen Gebieten um ungefähr 1 bis 1,50 Meter anheben. Ab dem 2. Oktober könnten Gemeinden in der Nähe bestimmter Kanäle und Gebiete in der Provinz Phra Nakhon Si Ayutthaya betroffen sein.

Infolge dessen hat das DDPM Maßnahmen mit zehn Provinzen, darunter Bangkok, koordiniert, um die Wasserlage, besonders in tiefer gelegenen Regionen außerhalb der Dämme, intensiv zu überwachen. Auch werden zuständige Behörden und private Unternehmen am Fluss, wie Dammbaubetriebe und Floßrestaurants, gewarnt und informiert. Bewohner entlang des Chao Phraya Flusses in Risikogebieten werden angehalten, auf steigende Wasserstände zu achten und sich auf mögliche Überschwemmungen einzustellen. Dazu gehört auch die Bereitstellung, ihr Eigentum in sicherere Gebiete zu verlegen, so berichtet KhaoSod.

Zusätzlich koordiniert das DDPM mit lokalen Regierungsstellen und Behörden vor Ort die Inspektion der Dämme und Hochwasserschutzwände auf ihre Stabilität, um ein Überströmen der Dämme zu vermeiden. Ebenso werden Materialien und Ausrüstung für den Katastrophenschutz bereitgestellt, um der Bevölkerung jederzeit assistieren zu können.

Im Falle einer Katastrophe können Meldungen und Anfragen für Hilfe über die ständig erreichbaren Hotlines des DDPM unter den Nummern @1784DDPM und 1784 eingereicht werden.
Diese Seite verwendet
Stock images by Depositphotos

Mehr zum Thema Wetter


Thailand - Hagel, Regen, Stürme und Hitzewelle von 42°C   18.04.2024
    Schwere Wetterbedingungen: Wetterwarnung für 39 Provinzen

Unwetterwarnung - Sommersturm zieht über Nordthailand hinweg   11.04.2024
    Schwere Wetterbedingungen mit Gewittern, starke Winden und Hagel

Katastrophenschutz warnt vor Sommerstürmen in Thailand   08.04.2024
    Unwetterfront über Thailand - Regierung und DDPM in Alarmbereitschaft

Thailand kämpft mit anhaltenden Temperaturrekorden   04.04.2024
    Im Griff der Extremhitze - Behörden raten zum Verbleib im Haus

Alarmstufe: Meteorologisches Amt warnt vor starken Unwettern   20.03.2024
    Sommersturmsaison in Thailand: Schwere Gewitter und Hagel im Anmarsch

Unwetterwarnung für den Zeitraum vom 19. bis 20. März   17.03.2024
    Meteorologisches Amt warnt vor Gewitter, starke Winde und Hagel

Hitzewelle naht - Temperaturen in Thailand von weit über 44 Grad angekünigt   06.03.2024
    Gefühlte Temperaturen erreichen in manchen Provinzen über 51 Grad

Dringende Unwetterwarnung für 46 Provinzen Thailands   23.02.2024
    Schwere Sommergewitter: Heftige Stürme, Hagel und Blitzeinschläge erwartet

Intensiver Regen bringt Tod und Zerstörung nach Südthailand   28.12.2023
    Südthailand im Ausnahmezustand - UPDATE 30.12.2023

Unwetterwarnung für Thailand   12.11.2023
    Schwere Niederschläge können zu Sturzfluten und Erdrutschen führen

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: