Koh Chang - Verbindungsbrücke zum Festland geplant - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
18.09.2023

Verkehr  

Koh Chang - Verbindungsbrücke zum Festland geplant

Umweltverträglichkeitsprüfung für Strasse durch den Mu-Ko-Chang-Nationalpark

Seebrücke Beispielbild

In Trat gibt es Überlegungen, eine sechs Kilometer lange Schnellstraße zwischen dem Bezirk Laem Ngob und Koh Chang zu bauen. Die Expressway Authority of Thailand (EXAT) kündigte an, dass die Untersuchungen dazu möglicherweise im kommenden Jahr starten. Das Verkehrsministerium hat vorgeschlagen, dass EXAT gemeinsam mit dem Department of Rural Roads die 15 Milliarden Baht teure Straße plant.

EXAT ist bereits dabei, das Projekt zu skizzieren und hofft, die Studien dazu noch in diesem oder Anfang nächsten Jahres aufzunehmen. Aufgrund der Tatsache, dass die geplante Strecke durch den Mu-Ko-Chang-Nationalpark verläuft, wird erwartet, dass diese Untersuchungen zwei Jahre dauern werden.

Nach Abschluss dieser Studien wird EXAT eine Umweltverträglichkeitsprüfung vorlegen, die vom Amt für natürliche Ressourcen und Umweltpolitik geprüft wird. Sollte alles planmäßig verlaufen, wird das Projekt bis 2027 dem Verkehrsministerium und anschließend dem Kabinett vorgelegt. Die Ausschreibungen für den Bau könnten bis 2028 erfolgen, und die tatsächlichen Bauarbeiten könnten bis 2029 beginnen, mit einer Fertigstellung bis 2033.

Koh Chang Fähre
Das Hauptziel der Schnellstraße ist es, den Zugang zur Insel zu erleichtern. Aktuell sind Reisende oft auf Fähren angewiesen und bei hohem Aufkommen kann es zu Wartezeiten von bis zu drei Stunden kommen. Eine Umfrage unter den Einwohnern von Trat ergab, dass fast 95,19% das Projekt befürworten, während 4,81% Bedenken hinsichtlich der Umweltauswirkungen und der Kosten haben.

Sollte das Vorhaben wirklich begonnen werden, gäbe es vielleicht noch 10 Jahre, in denen Koh Chang sich seine Natürlichkeit, Ruhe und Idylle bewahren kann, denn bisher scheuen sich viele, sich in die langen Staus an den Fähren einzureihen. Allerdings wird ja schon seit rund 20 Jahren an einer anderen Brücke, von Suratthani nach Koh Samui geplant und glücklicherweise ist es bisher, trotz regelmässiger anders lautender Verlautbarungen, weder eine Finanzierung zusammengekommen, noch irgendein Bagger angerollt.

Mehr zum Thema Verkehr


Premier nach Besuch der Suvarnabhumi Airports sauer   27.02.2024
    Überprüfung mittels eines Überraschungsbesuches läuft nicht gut

Thailands Flugbehörde verschärft die Regeln für Powerbanks   26.02.2024
    Nach Explosion an Bord - Neue Limits für das Mitführen von Powerbanks und Batterien

Phuket Airport - Kapazitätsengpässe und Erweiterungspläne   23.02.2024
    Wichtigster Flughafen in Thailands Süden - Antwort auf steigende Passagierzahlen

Innovation trifft Kulturerbe - Autonomer Bus im historischen Ayutthaya   19.02.2024
    Thailands erster fahrerloser Elektrobus bietet kostenlose Entdeckungstouren

Schnellere Einreise - 200 zusätzliche Beamte für Suvarnabhumi   19.02.2024
    Nach Drohung der Regierung ergreifen Verantworliche neue Maßnahmen

Thailands Verkehrsminister droht Thai Airways mit Vertragskündigung   14.02.2024
    Schwache Leistungen des Thai Air Ground Service füht zu Beschwerden

Thai Airways bestellt 45 Boeing 787-Flugzeuge   09.02.2024
    Wechsel zu GE-Triebwerken: Ein neues Kapitel für die THAI

Airport Ansturm erwartet - mit Wartezeiten muss gerechnet werden   02.02.2024
    Airport erwartet 2,36 Millionen Passagiere während des chinesischen Neujahrsfestivals

Thailands AOT plant Wasserflugzeug-Terminal   23.01.2024
    Phuket setzt auf Wasserflugzeuge, um den Küstentourismus anzukurbeln

Dramatischer Flugzeugabsturz nahe Pattaya   17.01.2024
    Deutscher Co-Pilot überlebt, österreichischer Pilot verstorben - Heldenhafter Kuhhirte hilft

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Verkehr
Diese Seite Teilen: