Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
12.07.2022

Feiern  

Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt

Zwei Buddhistische Feiertage mit Alkoholverbot und geschlossenen Banken, Bars und Clubs

Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt - Reisenews Thailand - Bild 1

In dieser Woche wird Thailand ein langes Wochenende haben, ein sehr langes Wochenende. Ab diesem Mittwoch gibt es für viele Thailänder eine 5-tägige Pause, obwohl die offiziellen Feiertage - je nachdem, für wen man arbeitet - nur Mittwoch, der 13. Juli, und Donnerstag, der 14. Juli, sind - der Asanha Bucha Tag und der Beginn der buddhistischen Fastenzeit.

Diese beiden Tage sind zwei der wichtigsten religiösen Feiertage in Thailand. Beide Tage sind nach buddhistischer Tradition alkoholfreie Tage und werden im ganzen Königreich verhängt. Da der Mittwoch und der Donnerstag offiziell Feiertage sind, haben viele Unternehmen auch den Freitag zum Feiertag erklärt, um ein langes fünftägiges Wochenende zu schaffen. Auch viele Schulen erklären den Freitag zum Feiertag.

Die meisten Behörden und Banken sind an diesen Feiertagen geschlossen.
Auch der Verkauf von Alkohol und die Öffnung von Bars wird höchstwahrscheinlich betroffen sein.
13. - Asahna Bucha
14. - Khao Phansa Day
15. - Freitag Brückenfeiertag - extra hinzugefügt

Supermond

Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt - Zwei Buddhistische Feiertage mit Alkoholverbot und geschlossenen Banken, Bars und Clubs Bild 3
Am Mittwoch, dem buddhistischen Feiertag Asanha Bucha oder Dhamma-Tag, wird ausserdem ein Supermond zu sehen sein, teilte das Nationale Astronomische Forschungsinstitut von Thailand (NARIT) mit.

Nach Angaben des Instituts wird der Vollmond der Erde am 14. Juli um 1.39 Uhr früh am nächsten kommen, wenn er sich 357.256 Kilometer von der Erde entfernt befinden wird. Der Supermond wird 16 % heller und 7 % größer sein als ein gewöhnlicher Vollmond.

Geschlossen

Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt - Zwei Buddhistische Feiertage mit Alkoholverbot und geschlossenen Banken, Bars und Clubs Bild 4
Am Mittwoch- und Donnerstagabend ist das gesamte Nachtleben geschlossen. Außerdem gilt ein 48-stündiges Verbot für den Verkauf von Alkohol. Auch Restaurants, Hotels, Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte dürfen in dieser Zeit keinen Alkohol verkaufen. Die einzige Ausnahme bilden die Duty-Free-Läden an den Flughäfen. Wer gegen das Verbot des Verkaufs alkoholischer Getränke verstößt, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 10.000 Baht und/oder einer Gefängnisstrafe von bis zu sechs Monaten rechnen.

Alle thailändischen Regierungsstellen, einschließlich der Einwanderungsbehörden, bleiben während der fünftägigen Pause geschlossen und werden am 18. Juli wieder geöffnet. Selbiges gilt für viele Unternehmen, die ihren Mitarbeitern den Freitag als Brückentag geschenkt haben. Die Zweigstellen aller großen Banken werden ebenfalls geschlossen. Die Filialen in Einkaufszentren werden jedoch voraussichtlich geöffnet bleiben.

Bedeutung der beiden Feiertage

Die Einheimischen begehen das Asahna Bucha Fest mit brennenden Kerzen, Lotosblumen und Weihrauch. Der Wan Khao Phansa markiert den Beginn der dreimonatigen "Phansa"-Periode, die manchmal auch als "buddhistische Fastenzeit" bezeichnet wird.

In einigen Gegenden wird das Fest auf ganz besondere Art gefeiert. So findet beispielsweise in Ubon Ratchathani das Candle Festival statt, einer riesigen Prozession mit atemberaubenden Wachsskulpturen oder die Latchado Water Candle Parade in Ayutthaya, bei der die Prozession in wunderschön geschmückten Booten zum Tempel führt.

13.07. Asahna Bucha (Asalha Puja)
Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt - Zwei Buddhistische Feiertage mit Alkoholverbot und geschlossenen Banken, Bars und Clubs Bild 1
Alle gläubigen Buddhisten besuchen an diesem Tag einen Tempel. Während der Andacht (Puja) hinterlegen die Gläubigen Opfergaben oder hören Predigen. Ein weiterer Teil des Rituals ist die dreimalige Umrundung des Tempels mit Kerzen. Asalha Puja markiert auch den Beginn der Monsunzeit.

Das Fest erinnert an die erste Rede des Buddha vor seiner Gefolgschaft im Hirschpark von Sarnath bei Varanasi (heute Benares), nachdem er erleuchtet worden war. In dieser Rede finden sich bereits alle Grundgedanken des Buddhismus. Hier spricht Buddha vom Rad der Lehre (Dhamma-Rad) und von den vier edlen Wahrheiten. Buddhistisches Tempelfest Offizieller Feiertag.

14.07. Khao Phansa Day
Langes Wochenende beginnt, Supermond kommt - Zwei Buddhistische Feiertage mit Alkoholverbot und geschlossenen Banken, Bars und Clubs Bild 2
Wörtlich übersetzt bedeutet Khao Phansa „die Regenzeit beginnen“. Es ist der Tag an dem junge Männer für eine begrenzte Zeit ins Kloster gehen. Entsprechend finden zu Beginn des Fastenmonats überall Ordinationsfeierlichkeiten statt und die Mönche verlassen für eine 3-monatige "Fastenzeit" ihre Tempel für eine Zeit nicht mehr.

Schon zu den Zeiten des Buddha hatte es sich eingebürgert, dass die „heiligen Männer“ für drei Monate auf das Umherwandern verzichten sollten, da zu dieser Zeit auf den Felder die junge Saat sprießt. Um nun die Schößlinge nicht zu zertreten, legte der Buddha fest, dass die Mönche während der Regenzeit außer in Ausnahmefällen den Tempel nicht verlassen dürfen und nicht mehr als sieben Nächte in Folge außerhalb des Tempels verbringen sollen. Buddhistisches Tempelfest Offizieller Feiertag.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Feiern
Diese Seite Teilen: