Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
17.01.2020

Legale Bordelle und Sexshops?

Abgeordneter schlägt lizenzierte Bordelle und Sexshops in Thailand vor

 Reisenews Thailand - 1
Ein umstrittener thailändischer Abgeordneter schlägt lizenzierte Bordelle und Sexshops vor, um das Problem des sexuellen Missbrauchs in Thailand anzugehen. Mongkolkit Suksintharanont, Vorsitzender der zivilisierten Partei Thailands und Mitglied des Komitees des Repräsentantenhauses, das Möglichkeiten zur Reduzierung von Vergewaltigungen und anderen sexuellen Verstößen untersucht, erklärte in einem Facebook-Post, er werde den Vorschlag gestern bei der Sitzung der Komiteemitglieder vorbringen.

Mongkolkit begründete seine Logik damit, dass Menschen von Natur aus sexuelle Wesen sind und Gesetze und kulturelle Normen, die die sexuelle Aktivität regulieren, künstlich sind und den Menschen von anderen Tieren unterscheiden. Er sagt, dass die meisten Vergewaltigungen von Männern begangen werden, um sexuelle Spannungen zu lösen. Hinzu kommt, dass in Familien, an Arbeitsplätzen bei Kollegen und sogar in Schulen bei Klassenkameraden Straftaten begangen werden und dass Vergewaltigungen, die der Polizei gemeldet werden, nur einen Bruchteil der tatsächlich Vergewaltigten ausmachen.

Er behauptet, seine Idee von staatlich sanktionierten Bordellen und Sexshops lehre sich an das Schweizer Modell an und füge hinzu, dass dies dazu beitragen könne, Vergewaltigungen und Korruption unter Beamten zu reduzieren, die ein Auge auf Thailands illegalen Sexhandel zudrücken.

Quelle: thaipbsworld
Diese Seite Teilen: