Minister für Tourismus will Abschaffung des 2. RT-PCR-Tests - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
19.02.2022

Reiseinfos  

Minister für Tourismus will Abschaffung des 2. RT-PCR-Tests

Zwanzig Tourismusverbände fordern weitere Lockerungen

Aktualisierte Meldungen und Änderungen bei den Einreiseverfahren für Thailand findest Du
in unseren ⇒ Thailand Reisenachrichten. Letzte Aktualisierung am 30.06.2022.
Minister für Tourismus will Abschaffung des 2. RT-PCR-Tests - Reisenews Thailand - Bild 1

Der Minister für Tourismus und Sport, Phiphat sagte am Freitag, dass das Ministerium und die thailändische Tourismusbehörde (TAT) eine Lockerung der Einreisebestimmungen vorschlagen werden, indem der zweite RT-PCR-Test durch ein Antigen-Testkit oder ersetzt wird oder ersatzlos gestrichen wird.

Wenn der Vorschlag genehmigt wird, wird die neue Regelung ab nächsten Monat angewandt. Der Plan, alle RT-PCR-Tests bei der Einreise abzuschaffen, soll umgesetzt werden, sobald das Land Covid-19 offiziell zur endemischen Krankheit erklärt hat, so Minister Phiphat.

Der Antrag fordert ausserdem die sofortige Stornierung des PCR-Tests am Tag 5, die Quarantäne von 10 Tagen auf fünf Tage für positiv getestete Touristen und keine Quarantäne für Kontaktpersonen mit hohem Risiko, die am Tag 0 negativ getestet wurden. Ursächlich für die Forderung ist die Feststellung, dass die Infektionsraten bei Touristen am fünften Tag sind niedriger als die Infektionsraten bei Einheimischen.


Forderungen der Tourismusverbände

Des Weiteren haben die Vorsitzenden von 20 Tourismusverbänden und -räten ein Schreiben an Premierminister Prayut gerichtet, in dem sie um Änderungen der COVID-19-Protokolle der Regierung für Reisende aus dem Ausland bitten, um die Zahl der Ankünfte rechtzeitig zu den Osterferien im April zu erhöhen.

Derzeit müssen Reisende, deren COVID-19-Test positiv ausfällt, 10 Tage lang in Isolation bleiben, um sich in einem Krankenhaus, einem Hotel oder einer anderen Quarantäneeinrichtung medizinisch behandeln zu lassen. Diese Quarantäne soll sich auf 5 Tage verkürzen und Kontaktpersonen sollen sich die Isolation sparen können, sofern sie negativ getestet wurden. Ausserdem wird eine Verringerung der Deckungssumme der Reiseversicherung von 50.000 auf 25.000 US-Dollar gefordert.

Minister für Tourismus will Abschaffung des 2. RT-PCR-Tests - Zwanzig Tourismusverbände fordern weitere Lockerungen Bild 1
Länder, die unsere Konkurrenten im Tourismus seien, wie Vietnam und Japan, bereiteten sich darauf vor, die Lockerung der Reisemaßnahmen im April anzukündigen. Diese Lockerung durch verschiedene Länder habe dazu geführt, dass Thailand seine Wettbewerbsfähigkeit im Tourismus auf der Weltbühne zu verlieren beginne, was bedeute, dass Touristen lieber Länder ohne solche Maßnahmen besuchten, als nach Thailand zu kommen. Es sei festgestellt worden, dass trotz der hohen Infektionsraten, die derzeit sowohl innerhalb als auch außerhalb Thailands höher sind als früher, die Infizierten das öffentliche Gesundheitssystem nicht belasten oder unter Druck setzen würden.

Neben der vorgeschlagenen Lockerung der COVID-19-Maßnahmen forderte der Tourismussektor die CCSA auch auf, zu erwägen, COVID-19 bis März zu einer endemischen Krankheit zu erklären und die Anforderung eines RT-PCR-Tests bei der Ankunft abzuschaffen.

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Reiseinfos
Diese Seite Teilen: