Ministerium drängt auf vollständige Legalisierung von Cannabis - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
13.12.2021

Wirtschaft  

Ministerium drängt auf vollständige Legalisierung von Cannabis

Kommt die legale Dröhnung für alle?

Ministerium drängt auf vollständige Legalisierung von Cannabis - Reisenews Thailand - Bild 1

Das thailändische Gesundheitsministerium wird im nächsten Jahr die Legalisierung aller Cannabisbestandteile vorantreiben und damit die letzte verbleibende Hürde für die vollständige Nutzung und Kommerzialisierung der Pflanze beseitigen. Thailand hatte zuvor Stängel, Wurzeln, Blätter und Zweige von Cannabis von seiner Liste der Betäubungsmittel der Kategorie 5 gestrichen, aber Blüten und Knospen auf der Liste belassen. Im neuen Betäubungsmittelgesetz, das am Donnerstag in Kraft trat, sind Cannabis und Hanf nicht mehr aufgeführt.

Als nächstes wird das Ministerium auf der Grundlage des neuen Gesetzes eine überarbeitete Betäubungsmittelliste mit allen fünf Kategorien bekannt geben. Cannabis wird mit einer Ausnahme nicht mehr auf der Liste stehen, so der Gesundheitminister Anutin.

CBD Öl
Die einzige Ausnahme sind Cannabidiol (CBD)-Extrakte mit einem Tetrahydrocannabinol (THC)-Gehalt von mehr als 0,2 %. Sobald die neue Liste in Kraft tritt, können alle Cannabisprodukte wie Öl, Seife, Kosmetika und Nahrungsergänzungsmittel, die normalerweise weniger als 0,2 % THC enthalten, frei hergestellt und verwendet werden. Die Zahl ist nicht von Thailand festgelegt worden. Es handelt sich um den Standard der Weltgesundheitsorganisation, die der Konzentrationen von über 0,2 % THC als gefährlich einstuft. Diese Menge ist zu gering, um Rauschzustände auszulösen.



Ziel der neuen Lockerungen ist es, die Menschen zu ermutigen, Cannabis anzubauen und zu verarbeiten, um ihr Einkommen aufzubessern, was wiederum die Wirtschaft und den Agrartourismus ankurbeln wird. Es soll keine Beschränkungen geben, wie viele Pflanzen jeder Haushalt anbauen darf. Die einzige Bedingung ist, dass sie bei den Behörden eine Genehmigung beantragen, bevor sie sie anbauen. Die Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde wurde angewiesen, das Genehmigungsverfahren zu straffen und zu erleichtern.

Ministerium drängt auf vollständige Legalisierung von Cannabis - Kommt die legale Dröhnung für alle? Bild 1
Freiwillige Gesundheitshelfer in den Dörfern werden ebenfalls aufgefordert, die Menschen darüber zu informieren, dass fast alle Krankenhäuser in Thailand jetzt Cannabiskliniken haben, die alternative Medizin anbieten, sagte Herr Anutin. Der nächste Schritt besteht darin, zugelassene Arzneimittel mit Cannabisextrakten in die Hauptarzneimittelliste für die allgemeine Versorgung aufzunehmen, die allen Menschen zur Verfügung steht.

"Was wir bisher erreicht haben, ist die Festlegung, dass Stängel, Wurzeln, Blätter und Zweige von Cannabis keine Drogen sind. Ab dem nächsten Jahr werden wir alles - Stängel, Wurzeln, Zweige, Blätter, Knospen, Blüten und Samen - aus der Liste der Betäubungsmittel streichen", so der Gesundheitsminister.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wirtschaft
Diese Seite Teilen: