Nach schweren Stürmen vor Koh Samui - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
13.07.2022

Verkehr  

Nach schweren Stürmen vor Koh Samui

Wiederaufnahme aller Inselfähren in Surat Thani

Nach schweren Stürmen vor Koh Samui - Reisenews Thailand - Bild 1

Die Fähren nach Koh Samui und Koh Phangan durften am Dienstag wieder ihren Betrieb aufnehmen, aber kleinen Booten wurde geraten, wegen starker Winde und hoher Wellen bis 5 Uhr am Mittwoch an Land zu bleiben.

Seatran Ferry Co und Racha Ferry Co nahmen am Dienstagmorgen den Fährbetrieb von einem Pier im Bezirk Don Sak nach Koh Samui und Koh Phangan wieder auf. Die Fähren brachten auch Passagiere und Fahrzeuge von den beiden beliebten Inseln zu einer Anlegestelle in Don Sak.

Das Provinzbüro für Katastrophenschutz und Schadensbegrenzung hatte zuvor angeordnet, dass alle Schiffe und Boote in allen Bezirken an der Küste des Golfs von Thailand von Montag 14.00 Uhr bis Dienstag 5.00 Uhr morgens nicht auslaufen dürfen, da die Stürme im Golf für hohen Seegang sorgten. Das Auslaufverbot galt für alle Schiffe mit weniger als 200 Bruttoregistertonnen oder weniger als 24 Metern Länge das Auslaufen.

Fähren und große Passagierboote durften fahren, während Schnellboote und kleine Touristenboote auf fünf Routen - Muang-Distrikt-Koh Phangan-Koh Tao, Don Sak-Koh Samui, Don Sak-Koh Phangan-Koh Tao, Koh Samui-Koh Phangan-Koh Tao und Koh Phangan-Koh Tao-Chumphon - nicht fahren durften.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Verkehr
Diese Seite Teilen: