Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Google+ Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten

Anreise/Abreise
Transfers & Tickets
Tickets und Transfers Thailand
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf
21.10.2018

Neue Regeln für die Similan und Surin Islands

Eindämmung der Naturschäden durch Besuchermassen

 Reisenews Thailand - 1
 Reisenews Thailand - 2
 Reisenews Thailand - 3
Aus Umweltgründen gibt es neue Restriktionen beim Besuche der Similan Islands und er Surin Islands. Bereits seit 2 Jahren sind die Inseln von Mitte Mai bis Mitte Oktober gesperrt um die angerichteten Schäden durch die Besuchermassen einzugrenzen. Nun aber gibt es weitere strenge und einschneidende Regeln um den traumhaften Inseln und ihrer Unterwasserwelt eine Chance zu geben sich zu erholen.

Similan und Surin Islands neue Regelbombe fiel ein paar Tage vor der jährlichen Wiedereröffnung. Die Anzahl der täglichen Besucher wurde auf 3.850 und 525 Taucher reduziert. Möglicherweise als Reaktion auf etwas unvorteilhafte Bilder von Tausenden von Touristen, die sich auf kleine Strände der Similanen Inseln gedrängt hatten

Parkgebühren in Vorkasse

Um sicherzustellen, dass nicht mehr Taucher als die zugewiesenen 525 pro Tag in Similan & Surin Island Nationalparks einreisen, müssen die Parktickets im Voraus bezahlt werden und werden mit dem Namen entsprechend des Reisepasses erstellt. Eine Änderung des Namens oder des Besuchsdatums ist bei den personalisierten Tickets nicht möglich und bereits bezahlte Gebühren sind nicht erstattungsfähig. Bei Änderungen, zum Beispiel wegen schlechten Wetters, muss ein neues Ticket erstanden werden, das vorige verfällt.

Kein Einwegplastik

Die neuen Regeln der Similan und Surin Inseln sehen vor, dass Einwegplastik in den Nationalparks nicht mehr erlaubt ist. Dies gilt für alle Besucher einschließlich der Mitarbeiter. Das gilt vor allem für Kunststoffverpackungen, Einwegflaschen, in Kunststoff verpacktes Essen, Plastikbeutel oder Müllsäcke.

Keine Übernachtungen mehr

Auf den Inseln darf nicht mehr übernachtet werden, weder campen ind den Zelten noch die Übernachtung on den wenigen vorhandenen Bungalows. Die einzige momentan noch legale Möglichkeit für einen mehrtägigen Aufenthalt ist die Übernachtung auf einem Boot. Für Gäste, die aus Phuket anreisen, dürften nun Tages-Schnorchelausflüge etwas anstrengend werden, da die Fahrt sehr lange dauert und der Aufenthalt auf den Inseln sehr kurz…

Taucherversicherung ist nun Pflicht

Besucher die eine Tauchsafari gebucht haben, müssen eine spezielle Taucherversicherung besitzen. Wer bereits eine Versicherung hat, muss diese mit Angabe des Versicherers, Versicherungsnummer und Kontaktadresse des Versicherers angeben. Empfehlenswert ist die Mitnahme einer Kopie des Versicherungsscheines. Es können aber in Tauchschulen auch Versicherungen für 150.- Baht täglich oder 600.- Baht wöchentlich abgeschlossen werden.
Es können keine Tauchkurse auf den Inseln mehr abgehalten werden und es muss ein gültiger Tauschein nachgewiesen werden.
Diese Seite:  
Teilen auf Facebook
Seite merken