Ölpest trifft auf die Küste Rayongs - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
29.01.2022

Umwelt  

Ölpest trifft auf die Küste Rayongs

Dicker Ölschlamm hat den Strand von Mae Ramphueng in der Provinz Rayong erreicht

Ölpest trifft auf die Küste Rayongs - Reisenews Thailand - Bild 1

Die Königlich Thailändische Marine und andere Behörden arbeiten daran, die Umweltschäden durch das Rohöl zu begrenzen, das aus einer unterseeischen Pipeline in der Nähe des Industriegebiets Map Ta Phut ausgetreten ist.

Ein Teil des Öls, das aus einer Unterwasserpipeline im Golf von Thailand ausgetreten ist, wurde am späten Freitag an einem Strand in der östlichen Provinz Rayong angespült. Die Marine, die daran arbeitet, die Ölpest einzudämmen, erklärte, dass es mehr als einen Monat dauern könnte, bis die betroffenen Strandabschnitte wiederhergestellt sind.

Nach dem Ölaustritt am Dienstag wurden zehn zusätzliche Schiffe zur groß angelegten Säuberungsaktion in den Gewässern vor Rayong eingesetzt, während Fischerboote Öl-Sperren auslegten, um zu verhindern, dass die Ölpest die Strände der Ferieninsel Koh Samet erreicht.

Die von den Fischereifahrzeugen ausgelegten Sperren erstrecken sich über eine Länge von drei Kilometern, und der Abwurf von Dispersionsmitteln aus der Luft wurde vorübergehend ausgesetzt. Ausserdem wurden Pumpen auf den Schiffen eingesetzt, um den Ölfilm von der Wasseroberfläche abzusaugen.




Ungefähre Lage des Ölteppichs
Die Behörden erklärten gestern Abend anhand von Satellitenaufnahmen, dass die Ölteppiche schätzungsweise 47 Quadratkilometer der Meeresoberfläche bedecken, was etwa der neunfachen Größe der Insel Koh Samet entspricht. Der Generaldirektor der Abteilung für Meeres- und Küstenressourcen, Sophon Thongdee, sagte heute, dass Taucher bisher keine Spuren von Öl auf Korallenriffen und Seegras in den Gebieten von Khao Laem Ya und Ban Pe Bay gefunden haben.

Video ⇒ Ölverschmutzte Strände in Rayong
Video ⇒ Aufräum- und Reinigungsarbeiten an der Küste Rayongs


Ölpest hat Küste von Rayong erreicht

Ölpest hat Küste von Rayong erreicht - Bild 1 Ölpest hat Küste von Rayong erreicht - Bild 2 Ölpest hat Küste von Rayong erreicht - Bild 3 Ölpest hat Küste von Rayong erreicht - Bild 4

Koh Samet, eine bei ausländischen Touristen beliebte Ferieninsel vor der Provinz Rayong, könnte bis zum Wochenende betroffen sein, hat aber inzwischen die Gefahrenstufe herabgesetzt. Unterdessen melden einige Hotels und Resorts an der Golfküste, dass bereits Buchungen wegen des jüngsten Ölteppichs storniert wurden.


Mehr zum Thema Umwelt


Konsequenzen für das Stören Thailands Unterwasserwelt   21.02.2024
    Strenge Verbote - heftige rechtliche Strafen bis zur Haft drohen

Meeresbiologe schlägt Alarm - Existenzkrise für Dugongs in Thailand   20.02.2024
    Bemühungen zur Rettung der Dugongs in Trang und Krabi

Thailands Elektromobilitätsrevolution - Vom Dieseldunst zu Elektroantrieb   19.02.2024
    Tausend Elektrofahrzeuge am Flughafen sollen neue Umweltstandards setzen

Touristenboot beschädigt Korallenriff bei Koh Kradan   19.02.2024
    DNP greift durch: Öffentliche Empörung führt zu rechtlicher Verfolgung

Thailand verschärft Emissionsstandards für saubere Luft   04.02.2024
    Zukunftsausblick: Thailand plant strengere Emissionsstandards Euro V und VI

1.290 Beamte zur Prävention von Waldbränden und Brandrodungen   30.01.2024
    Proaktive Maßnahmen führen zu signifikanter Reduzierung von Waldbränden in Nordthailand

Dicker Smog - hohe Feinstaubbelastung in Bangkok   19.01.2024
    PM2,5-Staub erreicht gefährliche Werte in Bangkok und Nachbarprovinzen

Thailands Energiewende stockt wegen verkrusteter Strukturen   10.01.2024
    Die thailändische Wirtschaft drängt nachdrücklich zu erneuerbaren Energien

Kriegserklärung an die Brandrodung   21.12.2023
    Angesichts steigender Schadstoffwerte schreitet Thailand ein

Porsche, Audi und everwave reinigen Bangkoks Gewässer   15.12.2023
    Mit ausgefeilten Konzepten gegen den Müll in Thailands Flüssen

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Umwelt
Diese Seite Teilen: