Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
26.03.2021

Covid-19  

Phuket kämpft gemeinsam um Impfziel für Öffnung zu erreichen

Um die Quarantäne freie Einreise zu ermöglichen, braucht es hunderttausende Impfungen

 Reisenews Thailand - 1
Laut dem Sandkasten-Plan, die Insel Phuket für Touristen zu öffnen, müssen mindestens 466.587 Einwohner die auf Phuket leben, jeweils zwei Impfungen erhalten. Der Plan, Sicherheit durch grösstmögliche Immunität zu erreichen und damit den Tourismus wieder zu starten, ist 933.174 Impfdosen bis Ende Juni zu verabreichen. Das entspricht 70% der Bevölkerung der Insel, die zur Erreichung einer Herdenimmunität, geimpft werden sollen. Die Besucher wurden dringend zur Impfregistrierung aufgerufen.

Phukets Leiter des öffentlichen Gesundheitswesens, sagte am Donnerstag, dass die Insel Phuket am Montag bereits die zweite Charge von 100.000 Covid-19-Impfdosen erhalten wird, um sich auf die geplante Wiedereröffnung vorzubereiten.

Er fügte hinzu, dass, wenn die 100.000 Dosen den Menschen in Phuket innerhalb eines Monats verabreicht werden können, die Anzahl der Impfungen während weiterer Impfrunden erhöht werden soll, um das Ziel einer 70%igen Immunität in der Provinz zu erreichen.

Der Sandkasten-Plan sieht vor, dass Touristen, die an dem vorgeschlagenen quarantänefreien Programm teilnehmen wollen, ein Impfzertifikat, einen Impfpass oder einen Travelpass der International Air Transport Association (IATA) vorlegen müssen.

Laut einer Umfrage von Reisebüros bekundeten viele geimpfte Touristen ihr Interesse an einem Besuch in Thailand, sobald die Quarantänebestimmungen aufgehoben werden. Solche Umfrageergebnisse legen nahe, dass selbst wenn Thailand die obligatorische Quarantäne auf sieben Tage reduzieren würde, die verkürzte Quarantänezeit immer noch ausreichen würde, um potenzielle Besucher von einer Reise nach Thailand abzuschrecken.

Gäste aus der EU wird das zuerst einmal nur im geringen Masse betreffen, da es noch recht wenige Geimpfte gibt, aber in anderen Ländern wie China, Japan, England, USA und den arabischen Kleinstaaten ist die Impfquote schon recht hoch. So hoffen wir für die Insel, dass ab Juli wieder eine grössere Anzahl an Touristen kommt, um den noch bestehenden Touristikunternehmen das Überleben zu ermöglichen.

Der Sandkasten-Plan soll heute noch von der thailändischen Regierung endgültig bestätigt werden. Der stellvertretende Premierminister sagte, dass das Zentrum für die Verwaltung der Wirtschaft den Plan bei seinem Treffen im Laufe des heutigen Tages prüfen wird, welches von Premierminister Prayut Chan-o-cha geleitet wird. Nach Vorabgesprächen wird allgemein erwartet, dass der Premier grünes Licht gibt. Grünes Licht vom Tourismusministerium und der Covid-Behörde wurde bereits gegeben.

Update 26. März 2021

Plan zur Wiedereröffnung von Phuket genehmigt
Der Phuket Sandbox-Plan wurde nun auch offiziell vom Centre for Economic Situation Administration (CESA) unter Vorsitz von Premierminister Phrayut genehmigt, um der Insel die Wiedereröffnung für ausländische Touristen zu ermöglichen, indem zunächst die obligatorischen Quarantäneanforderungen reduziert und dann abgeschafft werden.
Ab dem 1. Juli wird für Touristen, die die Insel besuchen, keine Quarantäne mehr erforderlich sein, sofern sie geimpft und negativ auf COVID-19 getestet wurden.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: