Phuket verzeichnet 4.000 Thailand-Pass-Anträge pro Tag  - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
12.01.2022

Phuket  

Phuket verzeichnet 4.000 Thailand-Pass-Anträge pro Tag

Gute touristische Nachfrage • Probleme mit Neuinfektionen • Covid-Hotline eingerichtet

Phuket verzeichnet 4.000 Thailand-Pass-Anträge pro Tag  - Reisenews Thailand - Bild 1

Der Präsident der Phuket Tourism Association (PTA), Bhummikitti sagte, dass die Insel bei ausländischen Touristen sehr beliebt sei und täglich 4.000 Anträge für das Thailand Pass System eingehen würden. Die meisten dieser Besucher kämen aus Deutschland, Russland, Kasachstan, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und Frankreich. Bhummikitti führt den Erfolg der Covid-19-Maßnahmen auf der Insel darauf zurück, dass sie bei ausländischen Touristen Vertrauen erwecken würden.

Die Bangkok Post berichtet, dass 70 bis 80 % der positiv getesteten internationalen Touristen mit der Omicron-Variante infiziert sind. Allerdings würden 90 % der Fälle nur leichte Symptome zeigen.

Bhummikitti sagt, dass die Behörden auch andere Einrichtungen für den Fall einrichten, dass Hotels keine Isolierzimmer für infizierte Gäste haben. Dies könnten Hospitäler oder die neu geschaffenen Isolierstationen für Reisende sein. Die Insel wird heute 3 neue TCI-Einrichtungen eröffnen, um Infizierte aus Hotels aufzunehmen, deren Hotels nicht über Isolierzimmer verfügen.

Phuket verzeichnet 4.000 Thailand-Pass-Anträge pro Tag  - Gute touristische Nachfrage • Probleme mit Neuinfektionen • Covid-Hotline eingerichtet Bild 1
In der Zwischenzeit haben sich 126 von 480 Hotels auf Phuket registriert, um die Isolierung in Hotelzimmern anzubieten, d. h. eine bestimmte Anzahl von Zimmern für die Selbstisolierung infizierter Gäste mit nur leichten Symptomen zur Verfügung zu stellen. Nach Angaben der Bangkok Post gibt es auf der Insel nun 650 solcher Zimmer. Auch das Bangkok Hospital Siriroj hat sich bereit erklärt, mit einem örtlichen Hotel zusammenzuarbeiten, um weitere 100 Hotelzimmer anzubieten, so Bhummikitti.




Die Zahl der Neuinfektionen stieg von 238 am vergangenen Mittwoch auf 742 am Sonntag. Bei den meisten Infektionen handelt es sich um Fälle von lokaler Übertragung, aber es werden auch Infektionen bei Sandbox-Touristen und solchen, die über das inzwischen ausgesetzte Test & Go-System einreisen, gemeldet. Etwa 1 % der ausländischen Touristen werden bei ihrer Ankunft positiv getestet, während 4 % nach dem zweiten Test infiziert waren.

Nach Angaben der Phuket Tourism Association müssten viele ausländische Touristen nach einem positiven Test auf Versicherungsansprüche oder alternative Quarantäneunterkünfte warten, und viele hätten nicht die finanziellen Mittel dafür.

Phuket führt eine COVID-Hotline für Touristen ein

Phuket verzeichnet 4.000 Thailand-Pass-Anträge pro Tag  - Gute touristische Nachfrage • Probleme mit Neuinfektionen • Covid-Hotline eingerichtet Bild 2
Die Behörden von Phuket haben ein "Phuket Tourist COVID Call Centre" eingerichtet, um Touristen zu helfen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden.

Das neue Callcenter ist unter der Nummer 076-254200 (Durchwahl 88) zu erreichenund ist täglich ist von 9 Uhr bis 21 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter können in Thai und Englisch Auskunft geben.

Wenn ein Tourist positiv auf COVID getestet wird, muss er nach den Richtlinien der Regierung 10 Tage lang in Quarantäne gehen. Dies könne in einem Krankenhaus, einem Hospiz oder durch Isolierung in ihrem Hotelzimmer geschehen, erklärte der Betreiber.

Das Gesundheitsamt der Provinz Phuket (PPHO) hat eine 24-Stunden-Hotline für Phuket COVID-19 unter der Nummer 094-5938876 eingerichtet, die nur in thailändischer Sprache funktioniert, allerdings gibt es die Möglichkeit, das PPHO über seine Facebook-Seite zu kontaktieren.
In der Zwischenzeit bittet das Patong-Krankenhaus in thailändischer und englischer Sprache darum, dass Menschen mit nicht dringenden medizinischen Problemen nicht in der Notaufnahme vorstellig werden.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Phuket
Diese Seite Teilen: